Gewindefahrwerk - rentiert es sich??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Gewindefahrwerk - rentiert es sich??

      Hallo will mir evtl ein Gewindefahrwerk zulegen.( Golf 74 kw TDI)
      Habe zur seit 40/40 Federn drinne,will aber mit dem Gewindefahrwerk natürlich tiefer,die Frage ist ob es sich rentiert.

      habe ein bischen durchgeblättert,bei dem einen schleifts an der Karosse bei dem anderen an der Bremsleitung.... usw.

      wie tief kann ich eigentlich max. wenn ich den stabi nicht wechsele??

      und wie tief kann ich max wenn ich den stabi austausche??

      soll halt nix an der Karosse und an der Bremsleitung schleifen.

      nur Stabi reicht, oder muss man sonst noch was austauschen??

    • Also wie tief ich bin sieht man in der Signatur und auf dem www !

      Habe ein FK Gewinde drin und den Stabi gewechselt.... das wars !

      Wenn Du ihn nicht tauschst kannst Du max. 50mm runter an der VA !

    • Ich sag mal so,wenn du den tüv bereich fahren willst,lass die federn drinnen!

      Ich war heut beim tüv,musste ihn gestern hochschrauben auf 4,5 cm restgewinde,ich sag nur jeep!

      nunja so hab ichs eingetragen.Wenn ich den jetz um 2 cm runterdrehe und mich die bullen anhalten darf ich um die 600€ abdrücken...
      Ich werd ihn trotzdem runterdrehen...

      aber wenn ich das alles gewusst hätte,hätte ich meine federn gelassen und mir für das Geld schöne 19" geholt...

      so tief wie er jetz im tüv bereich ist,so war er mit meinen 40/40 Federn auch (die hatten sich aber auch sehr ordentlich gesetzt)

      stabi tausch bringt dir um die 2 cm! dann kommt schon die Karosserie...

    • Original von IMYTA
      Das würde mich aber auch mal interessieren !


      Vielleicht weil er dann Punkte bekommt wegen fahren ohne Betriebserlaubnis und eine Nachschulung fällig wird..... :O
    • Original von Infernaleternal
      Das mit dem TÜV Bereich interessiert doch eh keinen, weil dann brauch ich kein Gewinde FW ;)

      Wer sich ein Gewinde einbaut, geht eh tiefer als der erlaubte Bereich, und noch jeder hat es eingetragen bekommen...


      NEIN DAS STIMMT NICHT - ES GIBT GENUG LEUTE DIE SICH IM ERLAUBTEN BEREICH BEWEGEN =)

      Und es gibt sicher auch genug Leute die irgendwann vernünftig werden und sich vom "Anschlag unten" wieder ein kleines bisschen Hochdrehen lassen. :]

      Denke aber gerade am Anfang, nach der Eintragung, möchte man richtig tief sein und da nutzen die viele dann alle Windungen bis zur untersten des Gewindes aus 8o
    • Wenn man es aber realtiv hoch lässt, zum TÜV fährt, eintragen lässt, und dann wieder runter dreht, dann hättest dir die Eintragung sparen können, ist genauso illegal. ;)

      Lieber gleich so einstellen wie man es will, ab zum TÜV und fertig =)

      Und der TÜV Bereich ist ein Witz, da sind normale FW ja schon tiefer

    • Na gut, sag ich es anders. Für manche ist Tiefe nicht alles. Die Kaufen sich nicht nur wegen der Tiefe das Fahrwerk. Meinst Du sonst würde auch nur ein einziger das PSS9 B16 von Bilstein kaufen, was "nur" bis 55mm bzw. maximal bis 65mm geht? Hat halt jeder seine Vorstellungen was er sich vom Gewinde verpricht. Maximale Tiefe schaut ja ganz nett aus, aber ist für einige Menschen nicht alles. Für viele schon, vor allem hier bei den Golf Fahrer, ich weiß :D


      Und ja, ich würde wenn ich ein Gewinde neu hätte auch erstmal ein bisschen mit spielen, schön tief bis zum Anschalg runterdrehen - ab aber wahrscheinlich nicht lange so rumfahren. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • Wie Tief du Runterschrauben kannst hängt auch ziemlich von deiner Rad-Reifen-Kombi ab....
      Aber ohne den Stabi zu wechseln und wenigstens die Kanten umlegen zu lassen wirst du nicht zufrieden sein ...

    • Also ich finde es echt merkwürdig, hab mein Gewinde jetzt aud 65/45 also vorne muss man so schon echt aufpassen das man nicht aufsetzt, hinden werde ich vllt noch was tiefer gehen, aber ich bin so selbst schon im Parkhaus aufgesetzt...
      Wie fahrt ihr denn wenn ihr weiß ich 70-80mm tiefer seit??

      Musste weder den Stabi tauschen noch irgend was anderes machen..



      Gruss Felix

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Felix_Golf IV ()

    • Seitdem meiner tiefer ist, habe ich Parkhäuser nicht mehr ausprobiert. Was ich echt widerlich finde, sind Geschwindigkeitbegrenzer innerhalb der Fahrbahn, insbesondere bei Tempo "30" Zonen. Über diese Hubbel (mal geteilt, mal durchgehend über die gesamte Fahrbahn) könnte ich kotzen. Deswegen lasse ich auch vorne wie hinten nicht das unterste Stück Plastik lacken - obwohl das natürlich tough aussähe. Ansonsten sind Schlaglöcher in der Fahrbahn echt hart, wenn man da rein knallt.

      Generell fährt man über Hindernisse (Hubbel in der Straße, Auf-Abfahrtkanten in Parkhäusern) schräg hinüber/herab - so ca. im 20 Grad Winkel. Dann geht das schon...

      Ach so, Tieferlegung ist 70/60 - Weitec Ultra GT mit Supersport Federteller. Das Fahrwerk ist sich allerdings noch am Setzen, hab ich ja seit gut zwei Wochen drinne.