Vibrationen nach einbau vom Gewindefahrwerk + R32 Stabi HILFE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Vibrationen nach einbau vom Gewindefahrwerk + R32 Stabi HILFE

      Hey also wie die Überschrift schon sagt hab ich jetzt Probleme mit Vibrationen ab ca 3500 1/min, in den ersten 3 Gängen merkt man es sehr deutlich und meiner meinung nach im 4-6 auch leicht wenn man alle Gänge schön ausfährt. Hatte vorher nur des KW V1 verbaut und ein Restgewinde von ca 35mm. Da ist dieser Fehler noch nicht aufgetreten und es hat alles einwandfrei funktioniert. Nun heute habe ich den R32 Stabi nachgerüstet und ein Restgewinde von 18mm auf der VA eingestellt, bei der Probefahrt merkte ich es nun dann leider :cry: . Hatte die Achse gelöst und mit einem Getriebeheber aufgefangen, Lenkgetriebe wurde vorher von mir von der Achse gelöst (hat Führungshülsen). Zusätzlich hatte ich die Pendelstütze am Getriebe gelöst. Achsvermessung habe ich noch nicht durchgeführt werde dies aber gleich anfang nächster Woche tun ( Lenkrad steht noch grade und das Auto zieht nach ca 50m nur sehr Leicht nach Links ). Räder auf der VA werde ich natürlich auch zur Sicherheit mit Wuchten.

      Habt ihr scho mal so ein ähnliches Problem gehabt ? bzw. was war die Ursache?

      P.S. hab an JUBI GTI

      MfG Ronny

    • Ja wenn ich mich so anschau 8o ALLES noch dran =)

      Ja hoffe mal das des weg ist danach ;(

      @DerBen: hab mich letztens scho mit an Jochen unterhalten und wir 2 kommen mal auf Nürnberg demnächst 8)

    • Hey vielleicht kann mir einer von euch noch weiterhelfen?! hab immer noch des oben beschriebene Problem! Habe nun noch folgendes gemacht: Räder auf der VA Gewuchtet hat aber gepaßt, Achse im Belasteten Zustand (Auf einer Grube) gelöst und mit angezogener Handbremsekurz vor und zurückgefahren um event. verspannungen zu lösen + festgezogen. Achse steht 100% auf den alten Abdrücken. Achsvermessung durchgeführt und eingestellt =>i.O.! Auspuff hab ich auch kontrolliert und bin mal ohne die Mittelschalldämpferhalterung gefahren da ich dort auch eine Verspannung vermutete, ebenfalls ohne abhilfe. Lenkgetriebe sitzt auch richtig (hat 2 Führungsbuchsen) und ist festgeschraubt. Hab nun noch des Gewinde an der VA auf 45mm Restgewinde (Serienhöhe :( ) eingestellt und zusätzlich die Traggelenk Links & Rechts gelöst + festgezogen und des Federbein nach aussen gezogen um den Winkel der der Antriebswellen zu verändern. Das Vibrieren beim Beschleunigen (nur dann) ist besser geworden aber es ist immer noch vorhanden. Hatte ihr schon mal Probleme mit den Antriebswellen beim Tieferlegen mit den Gewindefahrwerken? des Tiefste was ich bisher an der VA eingestellt habe waren 18mm Restgewinde (und ich weiß da gibs welche die fahren tiefer!!!) bzw. könnte es auch an dem R32 Stabi liegen wenn ja warum?

      were euch sehr dankbar =)