Rechtslage Anwalt Rechtschutz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Rechtslage Anwalt Rechtschutz

      Hey leute,

      fahre einen 1.6 golf IV dieser hatte im Juni einen Getriebeschaden. Eine kleine Firma hat das repariert und eine andere Firma das Gehäuse geschweißt, die Schweißerfirma ist die Nachbar Firma von der Getriebefirma. Die haben unter einander im meinem beisein alles abgeklärt.

      Problem: Getriebe läuft zwar aber ist undicht, die Getriebefirma will den Schaden nicht beheben, weil sie nur Garantie auf die Mechanik ge geben hat behaupten die, habe Rechnung dort steht Garantie auf Getriebe halbes Jahr nichts von Ausnahmen. Die Schweißerfirma hat es ohne Rechnung gemacht nur ein Freundschaftsdienst oder so mir ja egal. Nun will keine den Schaden reparieren, weil die sich gegenseitig die Schuld zu schieben.
      Nun will ich zum Anwalt aber habe kein Rechtschutz, wie stehen meine Chancen zu gewinnen, dann muss ich ja die Prozesskosten nicht bezahlen oder?

      Ich wäre euch sehr sehr dankbar für Antworten.

    • der g hatte letzten monat einen getriebeschaden und ist schon wieder undicht?
      und du hast es in einer werkstatt machen lassen, du hast eine rechnung, etc.pp.?!?
      dann geh bedenkenlos zum anwalt, die sache ist in meinen augen klar wie sonstwas... ist ja nich dein problem, wo die getriebefirma ihre arbeiten machen lässt... dass sie das in deinem beissein abgeklärt haben: was geht dich das an?!? du hast den auftrag, das getriebe zu reaprieren einer firma erteilt, nun muss diese für evtl. garantiefälle gerade stehen. ob die die andere firma wieder in regress nehmen, kann dir ja wurscht sein.

      Edit: wäre ja noch schöner: stell dir vor, du holst einen neuwagen, der motorblock wurde aber irgendwo in taiwan gegossen. wenn dir jetzt der karren stehenbleibt, schickt dich Daimler-Chrysler ja auch nich weg und sagt: klär das mal mit unserem liferanten... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seeeebi ()

    • Hi,

      auf jeden zum Anwalt!

      Die Prozess-/ Anwaltskosten müsstest du nur im Falle einer Prozessniederlage zahlen, ansonsten wird dies alles dem Gegner angelastet.

      Da der Fall in meinen Augen klar ist, wird es IMO gar net zum Prozess kommen, geh zum Anwalt, dieser formuliert dann erstmal einen netten Brief, oft hilft das schon denjenigen zur Einsicht zu bringen! :]

      Gruss,
      Patrick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RowdyBurns ()

    • solange der "Freunschaftsdienst" zwischen schweißfirma und getriebefirma abgelaufen ist, sehe ich kein problem. Solltest du allerdings mit der Schweißfirma den "freundschaftsdienst" abgeschlossen haben und dann quasi seperat den rest mit der getriebefirma, bleibst du auf den kosten sitzen...
      Jetzt kommt es vor allem darauf an, was du schriftlich hast, denn im zweifel sind die bei mündlichen absprachen zu zweit und du alleine...

    • ich habe eine rechnung von der getriebefirma wo steht

      rechnungnr. 4545444 13.06.2005

      duu vw getriebe 750 euro

      vielen dank für ihren Auftrag

      wir Gewähren Ihnen 6 Monate Garantie

      auf der rechnung ist nur mein nachnamne falsch geschrieben s statt z aber ist ja nicht so wichtig oder

    • nö ist nich wichtig...
      geh zum RA und lass ihn einen brief schreiben... ich denke auch nicht, dass die sich auf einen prozess einlassen, da der fall ja eindeutig ist... und bevor du wieder vom anwalt wegläufst, lass ihn gleich mal nen blick auf die rechnung werfen, ob da auch sonst alles so stimmt... ;)

    • Kann es sein, dass die Getriebefirma eine Hinterhof-Werkstatt war/ ist ?
      Denn mir haben 3 verschiedene VW-Händler gesagt, dass am Getriebe nicht geschweißt werden darf, sondern immer das komplette Getriebe getauscht werden MUSS. =)

    • hey leute,

      war heute beim anwalt habe die getriebefirma angerufen und gesagt ich brauche eine quittung für meinen anwalt und auf einmal meinen die ich kann ein gebrauchtes austauschgetriebe bekommen wenn ich meins da lasse für 0 euro hää? was ist jetzt los? ich soll mein getriebe ausbauen und da lassen und dann das neue "alte" ganze mitnehmen. was meint ihr? warum auf einmal so nett?

    • Du solltest mal fragen warum sie Dir jetzt ein gebrauchtes Getriebe andrehen wollen.
      Die Kilometerlaufleistung wäre interessant.

      Klar werden die nett, weil die Sachlage klar ist.

    • laufleistung von dem gebrauchten erfragen, und dann wenn überhaupt von denen einbauen lassen. natürlich sollen die dir da ne rechnung drüber geben oder die alte ändern. damit du im falle eines erneuten schadens nicht drauf sitzen bleibst.

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • Original von Jimmy
      Kann es sein, dass die Getriebefirma eine Hinterhof-Werkstatt war/ ist ?
      Denn mir haben 3 verschiedene VW-Händler gesagt, dass am Getriebe nicht geschweißt werden darf, sondern immer das komplette Getriebe getauscht werden MUSS. =)

      Die VW Händler erzählen auch viel wenn der Tag lang ist.
      Die wollen auch Geld verdienen.
      Bald sagen sie einem noch man muss ein neues Auto kaufen wenn ein Reifen platt ist :baby:

      (nicht so bierernst nehmen)