Doku über Turbo Rolf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Doku über Turbo Rolf

      Hi Leute,

      wollte euch nur schnell Bescheid sagen.

      Heute Abend, 25.07.05 kommt um 21:45 Uhr auf ARD eine Dokumentation über Turbo-Rolf.
      Der Mercedes-Testfahrer der vor 3 Jahren auf der A5 "vermutlich" eine junge Frau und und ihre kleine Tochter von der Autobahn drängelte..

      Titel der Sendung ist - Der Tag, als ich zum "Todes-Raser" wurde -
      Wen's interessiert anschauen! Hab im Radio ein recht interessantes Interview darüber gehört.

      Falls das ^^ schonmal gepostet wurde, sorry.

      Gruß, Chris

    • Original von Daniel
      ich weiss, es gab schon viele Diskusionen darüber, jedoch ohne soviel Backround Infos.


      War er es, was denkt ihr?


      schwere Frage. Da passt da mal wieder was nicht mit den Zeiten. Dann aber stimmt da auch wieder was nicht!
      Fest steht das der nie mehr ne Arbeit findet. Den will doch nie mehr jmd...
    • mal ehrlich: Wie viele Unfälle passieren durch Raserei? Ich finde das ganz schön überzogen. Klar ist das sch.... ,was passiert ist, keine Frage. ICh gucke mir das nicht länger an... ;(

    • Meiner Meinung nach hat die Frau falsch reagiert...
      Er hat sie weder abgedrängt, noch berührt, von daher...
      Egal ob jetzt tatsächlich er es war oder nicht.

      Der Mann tut mir halt leid, weil sein ganzes Leben nun kaputt ist... Und ja, wer in 'nem CL600 sitzt tritt halt auf's Gas, ist halt so. Alles öffentlicher Druck, es gibt genug Raser in Deutschland.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DerSascha ()

    • Original von DerSascha
      Meiner Meinung nach hat die Frau falsch reagiert...
      Er hat sie weder abgedrängt, noch berührt, von daher...


      Dem stimme ich zu. Ich darf einfach nicht jedesmal erschrecken wenn ein schnelleres Fahrzeug mich überholt, schon gar nicht wenn ich langsam auf einer schnellen Spur dahinschleiche.
      Es ist zwar nicht schön was da passiert ist, vor allem weil die Frau und ihr Kind gestorben sind, aber 'In dubio pro reo'. Imho hat das Gericht hier falsch entschieden, wahrscheinlich durch den Druck der Medien...
    • ich hab´s mir auch angeschaut. ob er´s war oder nicht weiß glaub ich nur einer, und das ist er selbst.

      ich fand auch den einen zeugen recht komisch mit seinen auspuffrohren. auf einmal hat er dann auch das kennzeichengewusst.

      der andere mit seinen "doppelscheinwerfern" war genau so drauf. es gibt an haufen autos mit doppelscheinwerfern (getrennt und ineinander) e-klasse, s-klasse, cl, c-klasse, sl, usw......

      so schnell kannst doch gar net schauen wenn da einer mit 250 an dir vorbeizieht das du die scheinwerfer erkennst.......

      und wer auf einer autobahn unterwegs is und dann erschrickt wenn von hinten ein schnelles fahrzeug ankommt, der hat IMHO nichts auf autobahnen und im straßenverkehr zu suchen, so "hart" das etz klingen mag ;(

    • durch die Medien wurde einem der "Rolf" als Täter ja regelrecht aufgedrängt

      jetzt denke ich da anders drüber
      war wirklich interessant

      vor allem auch, weil die Gerichte ungenaue Details und Zeugenaussagen so hoch gewertet haben

      meiner Meinung nach hätte er freigesprochen werden müssen

      white rabbit 1999 - 2009

    • Original von DerBen
      und wer auf einer autobahn unterwegs is und dann erschrickt wenn von hinten ein schnelles fahrzeug ankommt, der hat IMHO nichts auf autobahnen und im straßenverkehr zu suchen, so "hart" das etz klingen mag ;(

      Sag ich doch!

      Tragisch um die Frau und das Kind, aber sie hat falsch reagiert...

      Ganz schlimm fand' ich auch den Bild Redakteur...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerSascha ()

    • Also dass es sch.. ist, was da passiert ist, und natürlich auch alle anderen unverschuldeten Unfälle ist doch logisch. Darüber müssen wir glaub nicht diskutieren.

      Das schlimmste an dem Fall sind meiner Meinung nach die Medien (bzw. im speziellen die Bild mit ihren Schlagzeilen). Klar bringen die sowas um ihre Zeitung interessant zu machen und zu verkaufen. Aber stellt euch vor ihr wärt in seiner Situation und würdet von Aussenstehenden so gebrandmarkt.
      Er steht alleine da und die Medien als Masse pushen das ganze so hoch! Immer mehr Menschen die die Hintergründe nicht kennen glauben natürlich das was sie im TV&sonstigen Medien hören.
      Mir schwirrt die ganze Zeit der Begriff Vorurteil im Kopf herum.. aber irgendwie ist das noch viel zu schwach.


      Auf der anderen Seite kann ich mir auch vorstellen, wie die Frau erschrocken ist und in Panik das Steuer verrissen hat! Hab schon sehr oft Mercedes Testfahrer auf der Bahn daherblasen sehen und da denk ich auch immer wie rücksichtslos manche fahren! Da wackelt mein ganzes Auto wenn die vorbeirasen..

      Schwierig...
      Gute Nacht

      Chris

    • Original von Chris84

      Schwierig...


      Chris



      Richtig! Aber die Doku war richtig gut gemacht.. Die Wahrheit wird nur der wissen, der es auch wirklich war! Vielleicht wars ja der 3. mit dem SL 500....der sitzt bestimmt zu Hause und lacht sich einen ins Fäustchen, wo er grad die Doku anschaut.. :(