In Österreich mit deutschem Kennzeichen fahren???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • In Österreich mit deutschem Kennzeichen fahren???

      hallo,

      da es hier in österreich echt beschissen ist mit den tuninggesetzen, hab ich mir mal gedacht meinen golf nach dem umbau in deutschland anzumelden, und zwar auf eine cousine von mir, und den dann mit einer vollmacht von ihr hier legal in österreich zu fahren

      hat das schon wer gemacht und könnte es da schwierigkeiten geben, würde einfach angeben es sei das auto meiner freundin !!!???

      würde so auf circa 7 cm tiefe gehen und wegen der radabdeckung geht es mir auch!

      was denkts ihr?

      mfg amel

    • das mit dem "machen" ist kein problem, ich werds auf jeden fall machen

      nur gehts darum, das die polizisten in östereich dann einen aufstand machen oder so, aber solange in deutschland alles ordnunggsgemäß typisiert ist, dürfte alles ok sein

      meine cousine wohnt in freiburg, müsste ich also dort zum tüv vorfahren oder ginge es eventuell gleich über der grenze irgendwo in bayern auch?

      wie viel tiefe ist in deutschland ohne probleme möglich? 7-8 cm bodenfreiheit müsste normal schon gehen oder?

    • soweit ich das gehört habe geht das ohne probleme, nur eine vollmacht vom neuen autobesitzer und fertig

      eigentlich wollte ich das auto dann in bosnien anmelden und dann mit boschnischen kennzeichen fahren, aber das wäre dann zu auffällig, und unten gibts sowas wie den tüv nicht, also dann doch deutschland wo man alles ordnungsgemäß typisieren kann

    • Gehen tuts, ist allerdings nicht legal. Auf alle Fälle musst du das Auto verkaufen (darfst NICHT mehr der Besitzer Halter oder Versicherungsnehmer sein), und die Versicherugn in D muss das wissen, dass der Wagen hauptsächlich in A gefahren wird. Des weiteren ist eine Vollmacht, dass du den Wagen fahren darfst nicht ganz so clever... wenn dann hast du den maximal geliehen.

      Bei mir hat das gut 1 Jahr lang recht brauchbar geklappt, wähle aber die Verischerung gut, bei vielen gibt es dann Ärger, wenn du als in A wohnender Österreicher mit nemA Führerschein permanent nen D Auto fährst und dann nen Unfall hast... das weiss nur fast niemand, da kann es möächtig ärger geben.


      Auch sonst ist es ne sehr sehr heikle Sache. Wenn dich ein Polizist mehrere Male erwischt, und der das Meldet, gibts Strafanzeige unter anderem wegen Steuerhinterziehung.

      Wenn noch Fragen sind, kannst dich ja jederzeit beimri melden :)

      Ach ja, wenns nen Kennzeichen zu nah an der Grenze ist, fällt das sofort auf, und es gitb brutale Strafen dann. In salzburg sah man eine Zeit lang viele grosse Audi A6 und A8 und so Wägen mit BGL Schild rumfahren... das hat sich schlagatig aufgehört, seit die die Gesetzte geändert haben. Das gab drakonische Strafen bis fas 30.000 Euros plus ne Steuernachzahlung.

      *der wo jetzt mit D Kennzeichzen als A Bürger in der CH rumfährt* :D

      :P:D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cupra ()

    • Es geht noch anders, verkauf Diner Cousine den Wagen, dann bauste um, anschließend "kaufst" ihn wieder zurück. Könnte gehen, aber ich weiß es leider nicht genau, sollte nur ein Denkanstoß sein.

    • Original von derTick
      Es geht noch anders, verkauf Diner Cousine den Wagen, dann bauste um, anschließend "kaufst" ihn wieder zurück. Könnte gehen, aber ich weiß es leider nicht genau, sollte nur ein Denkanstoß sein.


      Import erfordert eine Anpassung an die Gesetze in A.. der Wagen würde in A keine Zulassung bekommen.

      Das Problem hatte ich mit meinem V6 ja auch durch den Gas-Umbau... dafür gibts in A keine Richtlinie und keine Möglichkeit einer genehmigung :(
      :P:D
    • Warum nicht ? Nur fahren bei uns ned so arg viele Leute mit den Dingern, weil
      1.) wir nur 8 millionen ew haben, und 2.) man sich bei uns bei den ps bei der versicherung ausbrennt X(

    • Original von derTick
      Gibts bei euch eigentlich R32 und RS4/6 in Ösiland. Ich mein nur deswegen weil sich eure Behörden ja echt kleinlich anstellen.



      Klar gibt es die... aber naja, leisten kann sich sowas kaum noch wer. Beim Leon wurde der V6 nach 1 1/2 Jahren ausm Programm genommen.. insgeamt gibts davon in A grad mal 11 Stück.. in D fahren über 900 davon rum...

      Aber für so nen R32 kommst mit der Haftpflicht und Stuer vermutlich unter 2.500 Euros im Jahr nicht vorbei.. wenn man noch jünger ist, können sich die Fixkosten imcl Vollkasko auch shcon mal leicht auf über 5.000 Euros im Jahr zusammenraffen.. dazu kommt der hohe Kaufpreis.. weiss jetzt nedd, was der R32 in A gekostet hat, aber ich denke so um die 45.000 Euros waren das sicher.
      :P:D
    • naja jetzt kostet der r32 ja bei uns gebraucht auch noch 33.000 :-/ und ich glaub ned das mehr als 20 davon in ö verkauft worden sind ...
      zb. ich zahle für meinen 90ps golf4 mit teilkasko im monat schon an die 110€ :( unsere versicherungen wollen einfach keine jungen leute ... ich wollt mir damals einen wirklich schönen golf kaufen ( smarakt grün, 116ps pd, highline, beiges leder, etc. ) aber leider war mir dann die versicherung zu hoch ...