Kettenfett (PTFE) vs. Teflonspray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kettenfett (PTFE) vs. Teflonspray

      Guten Abend zusammen,

      da meine Tür hinten rechts quietscht, will ich die Scharniere "ölen". Jetzt gibts i.P. 3 Varianten:

      1) Silikonspray
      2) Teflonspray
      3) (Weisses) Kettenfett-Spray mit PTFE Anteilen

      Ich tendiere zu 2 oder 3. Was meint ihr, was macht dafür mehr Sinn ?
      (Wollte das Spray dann auch gleich auf bestimmte Stellen im Motorraum sprühen, die bereits anfangen zu korrodieren.)

      Vielen Dank für Euer Feedback,

      TC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tc_discoz ()

    • RE: Kettenfett (PTFE) vs. Teflonspray

      also PTFE und Teflon ist das gleiche (Teflon ist ein Markenname für PolyTetraFlourEthylen PTFE)

      und Teflon braucht immer ein Trägermittel zum Haften, "reines" Teflon als Schmiermittel würde nicht funktionieren, da es eben nicht haftet

      Silikonöl ist nach meiner Erfahrung zu dünnflüssig für sowas, zudem können dünnflüssige Öle auch noch den letzten Rest Fett herauswaschen, was der Notschmierung nicht gut tut

      Ich nehm ganz normales Abschmierfett aus der Tube für sowas, Teflon schadet sicher nicht

    • RE: Kettenfett (PTFE) vs. Teflonspray

      Wo ist denn dann überhaupt der Unterschied zwischen 2 und 3.

      2: z.B.
      cgi.ebay.de/Teflon-Spraydose-4…tegoryZ9895QQcmdZViewItem

      3: z.B.
      cgi.ebay.de/Wekem-WS-267-Weiss…ZWD1VQQrdZ1QQcmdZViewItem

      Wenn es Teflon-Spray sowieso nicht ohne Fett als Trägermaterial gibt, dann sollte doch 2 und 3 fast dasselbe sein !?

    • Ich hab dafür einfach Kugellagerfett aus der Rollerzeit genommen :D

      Nicht zu geizig sein, und dann nach nen paar Tagen die Reste wegmachen die dort liegen wo nicht geschmiert werden muss :)

    • RE: Kettenfett (PTFE) vs. Teflonspray

      Original von tc_discoz
      Wo ist denn dann überhaupt der Unterschied zwischen 2 und 3.


      man kann das PTFE mit verschiedenen anderen Mitteln zum Haften bringen; leider deklariert das keiner so genau

      ich vermute, daß das Teflon-Spray hat eine nicht fettende Haftkomponente, ein schweres Wachs oder so und dazu eine Lösemittelkomponenten damit es sprühbar ist; deswegen steht auch dabei, daß man bei Kunststoff vorher eine Probe machen soll

      das "weisse Fett mit PTFE-Komponente" hat dagegen als Basis ein konventionelles Fett welchem Teflon beigemischt wurde

      ich denke, dass sich an der Tür die fettige Variante besser eignet, weil das "trockene" PTFE nicht in die Zwischenräume eindringt sondern nur oberflächlich haften bleibt

      in Zweifel sagt die Wartungsanleitung: "Schmierfett VW-G 000 400"

      hier noch Hintergrund-Info zu PTFE:

      de.wikipedia.org/wiki/Teflon
    • Original von BennY-
      Ich hab dafür einfach Kugellagerfett aus der Rollerzeit genommen :D

      Nicht zu geizig sein, und dann nach nen paar Tagen die Reste wegmachen die dort liegen wo nicht geschmiert werden muss :)


      so sieht es bei mir auch aus.

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • RE: Kettenfett (PTFE) vs. Teflonspray

      Original von nobswolf
      Original von tc_discoz
      Wo ist denn dann überhaupt der Unterschied zwischen 2 und 3.


      man kann das PTFE mit verschiedenen anderen Mitteln zum Haften bringen; leider deklariert das keiner so genau

      ich vermute, daß das Teflon-Spray hat eine nicht fettende Haftkomponente, ein schweres Wachs oder so und dazu eine Lösemittelkomponenten damit es sprühbar ist; deswegen steht auch dabei, daß man bei Kunststoff vorher eine Probe machen soll

      das "weisse Fett mit PTFE-Komponente" hat dagegen als Basis ein konventionelles Fett welchem Teflon beigemischt wurde

      ich denke, dass sich an der Tür die fettige Variante besser eignet, weil das "trockene" PTFE nicht in die Zwischenräume eindringt sondern nur oberflächlich haften bleibt

      in Zweifel sagt die Wartungsanleitung: "Schmierfett VW-G 000 400"


      @nobswolf, auf welche Wartunsanleitung beziehst Du Dich ? (Ist es eine öffentliche oder VW intern)

      Gruss,

      TC
    • RE: Kettenfett (PTFE) vs. Teflonspray

      Original von tc_discoz
      @nobswolf, auf welche Wartunsanleitung beziehst Du Dich ? (Ist es eine öffentliche oder VW intern)


      das ist jetzt aus "so wird's gemacht" zum Golf 4 Diesel unter der Überschrift "Türfeststeller schmieren"

      ich vermute, dass der auch nichts anderes schreibt als VW selber, wenn er schon VW-Schmiere angibt
    • RE: Kettenfett (PTFE) vs. Teflonspray

      Original von nobswolf
      Original von tc_discoz
      @nobswolf, auf welche Wartunsanleitung beziehst Du Dich ? (Ist es eine öffentliche oder VW intern)


      das ist jetzt aus "so wird's gemacht" zum Golf 4 Diesel unter der Überschrift "Türfeststeller schmieren"

      ich vermute, dass der auch nichts anderes schreibt als VW selber, wenn er schon VW-Schmiere angibt


      nobswolf, thx für die Info !