Spritsparendes Fahren schadet Motor?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spritsparendes Fahren schadet Motor?

      Hallo Zusammen,

      in den Tipps zum Spritsparen steht ja immer, möglichst früh zu schalten. Sprich, bevor sich der Turbo einschaltet. Bin jetzt kein Technik-Freak, aber schadet das nicht dem Turbo und dem Motor insgesamt?

      Ich brauche mit meinem 81KW-TDI im Mix immer um die 6,5 Liter, wobei ich 80% BAB fahre. Auf der Landstraße sind 5 Liter drin.

      Hab jetzt mal versuchshalber das mit dem ständigen Schalten unter 2000 U/min ausprobiert, aber ich empfinde das als Quälerei, wenn ich ehrlich bin. Ich rede von einem warmen Motor... ;)

    • Bin wie gesagt kein Technik-Profi. Ich denke mir halt, dass der Motor ja so konstruiert wurde. Denke da an die "Opa-eingefahrenen" - Autos von früher, die einfach keine Leistung mehr hatten. Im Klartext: Teile, die nicht gefordert werden, gehen kaputt. Einfach mal so ne Frage in den Raum...

    • Also schaden tut das hochtourige Fahren mehr. Ich würde einfach mal ab und zu etwas höher drehen und das passt.

      Das Schalten unter oder bis 2000 finde ich auch nervig, da schaltet man nur :D
      Da würde ich mir ein DSG wünschen :(
      Aber kommt ja irgendwann oder SMG :D:D:D

    • also:

      schaden tut es deinem motor nicht, wenn du nicht ständig die volle leistung abrufst... auch wenn du untertourig durch die gegend hampelst, schadet es dem motor nur bedingt... was du allerdings machen solltest (stichwort: leistungseinbuße), ist, den motor von zeit zu zeit mal wieder "frei zu blasen" um die ablagerungen, die sich gebildet haben, damit wieder zu entfernen und alle teile inklusive dem auspuff mal wieder so richtig durchzuheizen...

      aber: wie gesagt, von zeit zu zeit... was dem motor um welten mehr schadet, ist kurzstrecke zu fahren. da du aber schreibst, du fährst 80% BAB, würde ich mir um meinen motor keine gedanken machen...

      BTW: 6,5 brauch ich im moment im durchschnitt auf die letzten 300 km bei meinem ARL, da ich mal schauen wollte, wie weit ich den verbrauch runter bekomm (normal brauch ich 7 - 7,5)... wenn du also mit dem 81kw auch 6,5 liter brauchst, dann bist du noch lange nicht gefahren wie der letzte student... aber das nur mal so am rande... gibt leute, die brauchen so ca. 1 - 1,5 liter weniger... =) ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seeeebi ()

    • chließ mich meinen vorschreibern an. ab und zu mal durchblasen und gut is.
      aber gemütlich über die autobahn zu fahren schadet sicher nicht. motoren sind ja zum laufen gebaut und wo geht das besser als auf der bahn? das kurzstrecken gefahre und viele schalten ist viel schlimmer.

      ich hab mal einen test gemacht und bin mit meinem bora 130ps frisch vollgetankt einen tag lang extrem vernünftig nur über bundes und landstrassen gefahren. laut mfa 4,9 liter. aber halt extrem vernünftig.... ;(

      greets scotti

    • Wie schon welche sagten, von Zeit zu Zeit mal richtig Gas geben...
      Aber das macht dem Motor schon nichts aus. Heutzutage sind die Dinger eh ziemlich robust....

    • Das spritschonende Fahren schadet eher meinem Nervenkostüm, aber nicht dem Motor.
      Dafür erspart es mir Knöllchen und schont wiederum meinen Geldbeutel und Payback Konto in Flensburg (0 Punkte).

    • also ich habe jetzt gerade das Problem das der Turbo im A...
      gegangen ist beim 1,9 TDI Bora, hat mein Opa lange zeit gefahren (extrem Untertourig, immer bei etwa 1500 geschaltet also extrem sparsam usw.) also ich den dann mal wieder gefahren bin, merkte ich das er garnicht mehr zieht, und mehr als 130 war net drinne.. also zum Freundlichen, Luftmengenmischer getauscht, wieder das gleiche, wieder da gewesen, Turbo schrott.. 1000€ ( Auto ist Bj. 00 hat aber nur 30.000km runter, und die nur extrem schonend gefahren, mit einfahren, und jeder Service usw.) kann mir nur vorstellen das es vom untertourigen fahren kommt, bei 1500-2000 geht doch der Turbo an, und es wurde da halt meistens geschaltet... naja hoffentlich bekomme ich das noch irgendwie hin mit kulanz, mit meinem Passat und dem Opa der mir vor die karre gelaufen ist (Nov. 04) ist auch immernochnet geklärt, geht jetzt alles vor Gericht, da er sich weigert zu zahlen usw. ich bekomme noch die Kriese...

    • Vom Untertourigfahren ist wohl noch kein Motor kaputt gegangen, wenn dann eher vom Gegenteil ;) !
      Und der Turbo wird davon auch nicht den Geist aufgeben!
      Übrigens: der Turbo schaltet sich weder ein noch aus, er läuft ständig mit!!! Ab einer bestimmten/konstruktionsbedingten Drehzahl erreicht er seinen optimalen Wirkungsgrad und dann schaufelt er ordentlich Frischluft :] :] :] .

      6,5l für einen 81kw TDI halte ich für sparsame Fahrweise dennoch zu viel, kommt aber halt drauf an, wie schnell du auf der AB fährst.
      Um 6,5l zu erreichen, muss ich es schon sehr eilig haben, ansonsten stehen bei mir immer 4,.. bis 5,..l in meiner MFA.

    • Original von variantdriver
      Um 6,5l zu erreichen, muss ich es schon sehr eilig haben, ansonsten stehen bei mir immer 4,.. bis 5,..l in meiner MFA.


      8o:rolleyes: glaub ich nicht....

      mit 4,.. fährt man den 74kw diesel NICHT!