Frage zur Spurverbreiterung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage zur Spurverbreiterung

      hi,

      kann mir mal jemand folgendes erklären:

      ich habe einen g4 tdi mit den 25j. jubi gti felgen von bbs.
      an der HA wollte ich eine 30mm (2x15) verbreiterung montieren.
      ich habe die von fk (art.nr.: FK01315BZ) welche mit den mitgelieferten schrauben auf die radnabe montiert werden.

      nur finde ich es komisch dass die originalen radschrauben dann auf einmal zu lang sind (ca. 4mm)! wie gibts das?

      verstehe nicht den die jubi felgen werden ja mit den normalen standard vw-radschrauben montiert.

      kann mir da jemand vielleicht erklären wieso?

      mfg
      fritz

    • Original von Infernaleternal
      Dann musst die Schrauben entweder absägen, oder breitere Distanzscheiben kaufen, oder das A System holen(da brauchst dann aber die längeren Schrauben. Bei 20er Platten gibts keine Probleme ;)



      Wieso nicht einfach kürzere Schrauben bei D&W etc. bestellen :O ?( :O

      Gruß Bernd 8)

      Viele Grüße Bernd ;)

    • Original von Roland_G4
      Aber ich würde aus sicherheitsgründen keine kürzeren Schrauben nehmen! Nimm lieber Distanzen mit längeren Radschrauben!

      Wenn du schon von Sicherheit sprichst, dann würde ICH auch keine längeren Radschrauben nehmen, da die Radschrauben ja mehr belastet werden, als wenn du Distanzen nimmst, die vorher an der Achse verschraubt werden. :)
      Und wenn du die Variante von Distanzscheiben wählst, die vorher an der Achse verschraubt werden, kannst du ruhig Schrauben kürzen, wenn sie zu lang sind, da vom Gesetz her eine Mindesteinschraubtiefe von 7-7,5 Umdrehungen vorgeschrieben ist und man dies auch bei kürzeren Schrauben erreicht. (es sei denn, die Radschrauben wurden extrem gekürzt) :)
      Original von Infernaleternal
      Dann musst die Schrauben entweder absägen, oder breitere Distanzscheiben kaufen, oder das A System holen(da brauchst dann aber die längeren Schrauben. Bei 20er Platten gibts keine Probleme ;)

      Original von xl_bernd
      Wieso nicht einfach kürzere Schrauben bei D&W etc. bestellen :O ?( :O

      Gruß Bernd 8)

      Wozu extra nochmal Geld für kürzere Schrauben ausgeben, wenn man sie selbst kürzen kann ? :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jimmy ()

    • Original von Jimmy
      Original von Roland_G4
      Aber ich würde aus sicherheitsgründen keine kürzeren Schrauben nehmen! Nimm lieber Distanzen mit längeren Radschrauben!

      Wenn du schon von Sicherheit sprichst, dann würde ICH auch keine längeren Radschrauben nehmen, da die Radschrauben ja mehr belastet werden, als wenn du Distanzen nimmst, die vorher an der Achse verschraubt werden. :)
      Und wenn du die Variante von Distanzscheiben wählst, die vorher an der Achse verschraubt werden, kannst du ruhig Schrauben kürzen, wenn sie zu lang sind, da vom Gesetz her eine Mindesteinschraubtiefe von 7-7,5 Umdrehungen vorgeschrieben ist und man dies auch bei kürzeren Schrauben erreicht. (es sei denn, die Radschrauben wurden extrem gekürzt) :)



      Warum bieten dann fast alle Hersteller die Distanzen erst ab 20 mm an? Und warum sind die Original Radschrauben so lang. Rechne mal aus was man da sparen könnte. Jetzt mal auf die Gesamtmenge an Schrauben gesehen. 20 Pro Auto. 80 Millionen Autos in Deutschland usw. Nene die Länge hat schon Sinn..
    • @Roland:
      Ich habe ja nicht gesagt, dass es riskant bzw. verboten ist, längere Radschrauben zu verwenden, nur wäre es nix für mich, da ich immer Angst hätte, dass mir eine Radschraube in der Kurve weg bricht. :)
      Und wie gesagt kann man ohne weiteres Radschrauben kürzen, sollange die Mindesteinschraubtiefe berücksichtigt wird. :)

    • Original von Jimmy
      @Roland:
      Ich habe ja nicht gesagt, dass es riskant bzw. verboten ist, längere Radschrauben zu verwenden, nur wäre es nix für mich, da ich immer Angst hätte, dass mir eine Radschraube in der Kurve weg bricht. :)
      Und wie gesagt kann man ohne weiteres Radschrauben kürzen, sollange die Mindesteinschraubtiefe berücksichtigt wird. :)


      naja ich nehm lieber ne längere, als das ich mit ner Säge an den anderen rumschnibbel und da nen halben cm runtertrenn...

      Ich hab hinten auch das B-System. Vorne allerdings das mit längeren Radschrauben. Bei 10mm je Seite gehts ja ned anders
    • Original von Jimmy

      Original von xl_bernd
      Wieso nicht einfach kürzere Schrauben bei D&W etc. bestellen :O ?( :O

      Gruß Bernd 8)

      Wozu extra nochmal Geld für kürzere Schrauben ausgeben, wenn man sie selbst kürzen kann ? :)



      Ganz einfach, weil er die OEM noch für die Winterräder gebrauchen könnte und die Schrauben ca. 25,-€ (10 Stk.) kosten ;).

      Und was Deine Angst mit den längeren Radschrauben betrifft, ist dies bis 20mm pro Seite komplett unbegründet, dafür werden die Schrauben ja auf Festigkeit geprüft.
      Allerdings hatten laut meinem befreundeten Reifenhändler der ein oder andere Hersteller Probleme mit den aufgeschraupten Platten ohne Einpresshülsen, da die Gewinde bei zu festem Anziehen beschädigt wurden; und die sehr schmalen (für dieses System 15mm p.Seite) dann herausbrechen konnten.

      Hatte zur Folge, das sich das Rad samt fest verbundener Platte selbstständig gemacht hatte.
      Desweiteren ist bei der 15mm Version auch die vertiefte Bohrung für die mitgelieferten Schrauben ein Schwachpunkt, da bei dieser "Breite" die Haltestabilität immer mehr abnimmt, da der Haltekranz zur Achse (Aufnahme) sehr dünn ist, deshalb habe ich bei 2x16mm von D&W auf die herkömmliche Variante zurückgegriffen.

      Ab 20mm p.Seite würde ich allerdings auch sofort auf das Aufschraubsystem zurückgreifen, allerdings nur mit den eingepressten Hülsen ;)

      Gruß Bernd 8)

      PS: Alles eine Frage der Sicherheit und des Nutzen, nicht der Extrakosten :D

      Viele Grüße Bernd ;)