Fette Kratzer am Auto was nun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fette Kratzer am Auto was nun?

      Hi,

      bin grad beim umdrehen auf parkplatz gegen ein anderes auto gefahren.

      scheisse eh habs erst nicht gemerkt, weil ich schon wie 1000 andere dinge gemacht habe. Naja dann kamen gleich paar leute von der werkstatt und haben mir politur gegeben und ich hab beim anderen auto fast alles weg bekommen.

      5€ kaffee kasse und gut war.

      aber bei mir ist auch ne fette schramme am radlauf, welcher aber noch zur stoßstange gehört.

      was meint ihr was ich jetzt machen soll.

      habe bmp und soll ich einfach lackstift kaufen bei vw oder das set hier aus forum bestellen mit schleifpapier ...

      ich schick später mal bilder.

      mfg pelle

    • Hallo,

      ich ahe auch einen Kratzer auf der Motorhaube. Ich denke da macht nur ein Lackstift Sinn, aber welche Marke hat eine brauchbare Qualität, bzw. wie genau wendet man einen Lackstift an, ohne, dass es nachher zu popelig aussieht?

      Man(n) kann sein Auto nicht wie seine Frau behandeln, ein Auto braucht Liebe. ^^
    • EIn Bild davon wäre natürlich nicht schlecht ;) Lackstift gibts meiner Meinung nahc aber eh nix gescheites. Aber hier ist ne bessere Kategorie für dich wo das Thema eigentlich besser hinpasst: golfv.de/modell%C3%BCbergreife…30-lack-pflege-reinigung/
      edit by kaufi: wurde soeben verschoben

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaufi ()

    • Alles klar, vielen Dank! Kann ich nur Bilder verlinken oder kann ich auch so eins einfügen? VG

      Man(n) kann sein Auto nicht wie seine Frau behandeln, ein Auto braucht Liebe. ^^
    • Der Lackstift ist eigentlich ne gute Lösung, allerdings sollte man damit vorsichtig arbeiten.

      Du solltest als erstes die Pinsel etc. die beim Lackstift beiliegen zur Seite legen und dir einen Zahnstocher o.ä. besorgen.
      Die Spitze des Zahnstocher benetzt du ganzleicht mit Lack und füllst damit den Kratzer auf. Es kann ruhig ein leichter "Hubbel" entstehen. Jetzt lässt du den lack richtig aushärten. Erst dann, also wenn der Lack wirklich richtig ausgehärtet ist, schleifst du den "Hubbel" mit mind. 1800 Nass-Schleifpapier glatt. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen.

      Genau so gehst du auch mit dem Klarlack vor. (Natürlich nach der "Farb-Lack Behandlung")

      Oder du gehst einfach zu nem Lackdoktor!

      MfG ThirdFace
    • Danke! Mit dieser Beschreibung kann ich etwas anfangen. Mal ne dumme Frage: Ist mit Nassschleifen gemeint, dass man das Schleifpapier mit Wasser anfeuchtet?
      Ich habe letztens eine Lackierung bei einem angeblichen Lackierer anfertigen lassen und man sieht, dass der Untergrund vorher nicht richtig glattgeschliffen wurde, Kann ich mit einem 1200er Schleifpapier versuchen die Unebenheiten zu beheben?
      Wenn man eine kleine (Fläche von 1Cent-Stück) Roststelle hat, kann man diese so lange mit gröberem Papier abschleifen, dann mit spachtelmasse (welche?) ausgleichen, lackieren und anschließend mit Klarlack behandeln?

      Man(n) kann sein Auto nicht wie seine Frau behandeln, ein Auto braucht Liebe. ^^
    • Felix910 schrieb:

      Danke! Mit dieser Beschreibung kann ich etwas anfangen. Mal ne dumme Frage: Ist mit Nassschleifen gemeint, dass man das Schleifpapier mit Wasser anfeuchtet?

      Nicht anfeuchten, sondern richtig nass machen, wie nen Lappen!
      MfG ThirdFace