Hat schon mal einer ein KFZ aus USA importiert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hat schon mal einer ein KFZ aus USA importiert?

      Hallo, hat von euch schon mal jemadn ein Auto aus den USA importiert?

      Würde mich mal interessieren was für kosten da auf einen zukommen wegen überführung, Zoll und Deutsche Papieren?

      Gruß

    • Rechne mal 3000 DM für den Transport per Schiff (ich würde nen ganzen Container mieten). Mit 3000 DM (!) kamen die Leute die sich damals die MX 5 aus USA importiert haben hin.

      Dann noch 16% Mehrwertsteuer und ein gutes Sümmchen für die KFZ Papiere, TÜV Kram (Nebenschlussleuchte nachrüsten, Abnahmen beim TÜV usw) und für den Zollagenten.

      Leider kenn ich keinen mehr der das in letzer Zeit gemacht hätte (meine Info ist schon 10 Jahre alt).


      Hag gestern noch geträumt nen Mustang in Amerika (USA, KANADA) zu kaufen und rüberzuschicken.

      Sind ja richtig günstig dort als Neuwagen.

    • schau dir das hier mal an wenn ich das richtig verstanden habe übernehmen die für 800 euro den transport und auch die kaufabwicklung.

      Hag gestern noch geträumt nen Mustang in Amerika (USA, KANADA) zu kaufen und rüberzuschicken.


      das habe ich mir auch gerade überlegt der mustang ist ja günstiger als ein golf 4.
    • Coooooool danke das ist ja ein Super Preis wenn das stimmt ein komplett Paket für knapp 800€ und die übernehmen ja alles, Kaufvertrag, den weg von dem Auto zum hafen in den USA TÜV usw.. mh billiger geht net!

      Vielen Dank!

      Gruß
      Mike :D



      EDIT!

      FALSCH die Organisieren das nur für 800€ die Kosten kommen dann noch dazu!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jc84q ()

    • Das Stimmt schon, aber erst muss ich mal wissen was für kosten überhaupt auf mich zukommen würden!

      Wenn ich ein auto für 5000-7000€ kaufe und dann noch 3000€ für alle Gebühren und überführung zahlen muss dann lohnt sich das auch net!

      Gruß

    • Nicht direkt aus USA, aber von einem Soldaten gekauft.

      Steuer kam drauf, weswegen wir das Auto in Teilen (Räder abmontiert => nicht fahrbereit :D) für 1000 EUR "verkauft" haben, Gesamtpreis waren einige tausend mehr ;)

      Zulassung ist etwas diffizil, es gibt ein "Certificate of Ownership", damit bei VW eine COC-Bescheinigung anfordern, die notwendigen Umbauten machen (Rückleuchten mussten raus, rote SMLs raus), und TÜV-Vollabnahme.

      Grüße
      G3