Unsinnige Gefährdung des öffentlichen Straßenverkehrs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Unsinnige Gefährdung des öffentlichen Straßenverkehrs

      Man,man,man.

      Ich komme gerade heute von nem "Kurzurlaub" auf Fehmarn.

      Da wo die Autobahn frei war habe ich auch Gas gegeben, so 180 Km/h.

      Da zieht ein älterer Herr mit seinem Mercedes mit etwa 120 Km/h ca 700 m vor einem mit 100 Km/h raus.

      Kaum auf der linken Spur bremst er ohne Grund (noch ganz leicht).

      Dadurch kam ich natürlich etwas dicht an ihn ran, da er ja auch sehr knapp vor mir rausgezogen und gleich mal gebremst hat obwohl die linke Spur frei war.

      Und jetzt geht dieser Spinner dermaßen in die Eisen, dass ich nur noch ne Vollbremsung, jetzt weiß ich auf jeden Fall, dass mein ABS funktioniert, machen konnte. Der BMW-Fahrer hinter mir mußte sogar auf dir rechte Spur ausweichen um mir nicht in die Karre zu knallen.

      Ich war natürlich stinksauer und als ich ih dann überhole zeigt der mir doch glatt noch nen Vogel.

      Hab mir mal sein Kennzeichen notiert. Überlege mir heute Nacht ob ich ihn morgen anzeige wegen Gefährdung des öffentlichen Straßenverkehrs.

      Wie ich sehen konnte hat seine Olle sich auch mein Kennzeichen aufgeschrieben, vielleicht will er mich ja anzeigen wegen Nötigung.

      Musste ich mal loswerden bin immer noch auf 180, und dadurch bekomme ich Sodbrennen.

      Habt ihr soetwas auch schonmal erlebt? Ich war auf jeden Fall wieder hellwach...

    • jo, das habe ich schon desöfteren erlebt. Da ist alles frei und auf der rechten dackeln 2 autos im abstand von ka wieviel hunderten von metern hintereinander her.Normal dauert das noch ne Zeitlang bis der hintermann überholen kann. Da kam ich auch mit 200 an und der zieht auch mit 130 ca rüber und dackelt bequem vor sich her. Ich auch harte Bremsung aber da ich keine Vollbremsung hinlegen wollte mal rechts rüber und auch etwas auf den Standstreifen und hab ihm dann mal freudnlich gezeigt, ob er auch augen im kopf hat.



      Was mir aber noch viel viel viel viel mehr aufn senkel geht sind die notorischen linksfahrere. Letztes Weekend unterwegs gewesen und da war echt auf ner Strecke von 450km mind 3 mal eine fette fette kolone von ca 20 Autos die sich auf der Linken und Mittleren Spur verteilt haben und mit 100-130 rumdackelte.

      Irgendwann bekommt man da zuviel und man fährt zügig rechts vorbei und fährt dort(!) auf der Rechten spur noch einige km weiter mit einer höheren Geschwindigkeit als die, die man eben überholt hat!


      Ist zwar ein Verstoß, aber es ist auch ein Verstoß sich nicht ans Rechtsfahrgebot zu halten, nur weil man in 3km Entfernung hinter der nächsten Kurve einen LKW sieht!


      *SON HALZ HAT*

    • RE: Unsinnige Gefährdung des öffentlichen Straßenverkehrs

      Original von Othala


      Da zieht ein älterer Herr mit seinem Mercedes mit etwa 120 Km/h ca 700 m vor einem mit 100 Km/h raus.


      Ja wie denn nun?
    • so nen penner hatten wir 2004 auf dem weg nach mannheim vor uns. da waren wir mit 4 oder 5 autos auf der ab (mistergolf4, 2 schumis, etc und ich), das war aber ein ar...loch im bmw. vielleicht weiß das ja noch einer von den jungs?

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • RE: Unsinnige Gefährdung des öffentlichen Straßenverkehrs

      Original von Neo
      Original von Othala


      Da zieht ein älterer Herr mit seinem Mercedes mit etwa 120 Km/h ca 700 m vor einem mit 100 Km/h raus.


      Ja wie denn nun?


      <- der fährt ganz vorne! (100 km/h)

      <- das unser Mann im Stern, 700m hinter dem 1. (120 km/h)

      <- das is Othala, gleich hinter dem Benz (180 km/h)
      Sorry, hab keinen Golf gefunden! *gg*

      Alles klar? :]

      Mir hat mal einer auf der Landstraße die Vorfahrt genommen, bin so knappe 100 gefahren, und der biegt ca. 80m vor mir auf meine Spur ein. Ohne Vollbremsung wäre ich glaub ich durch den durch gefahren! Zeigt der mir noch den Vogel, weil ich so dicht an ihm dran war! ;( Wie gut, daß ich keine Schußwaffen im Auto mitführe! :baby:


      Greetz, der Jan
    • So Sachen passieren doch ständig - bremsen, warten, wieder Gas geben und schon vergessen haben. Wie kann man sich über so Belanglosigkeiten nur so aufregen... :rolleyes:

    • Teilweise denkt man sich schon, was für Leute auf den Straßen unterwegs sind. Da wundert es mich wirklich nicht, dass es so viele Unfälle gibt.

      Lustig finde ich auch diese Typen, die bei einer Kurve auf der Landstraße, die mit mindestens 80 km/h geht mit einem normalen Auto 50 km/h fahren und dann die Kurve auch noch schneiden müssen. So ein A****loch wäre mir fast mal reingeknallt als ich ein bisschen schneller entgegen kam. Der Typ meinte auch noch er muss dann unbedingt aufblenden. Wenn ich so einen mal erwische gibts saures :D!

      Deshalb bin ich immer froh, wenn ich nach langer fahrt heil zu Hause bin weil dieses Jahr hatte ich echt auch scho viel glück.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von friedi100 ()

    • Hab gestern erst sowas ähnliches erlebt.
      Fahr so auf der Autobahn mit ca. 160 km/h. Vor mir waren noch bestimmt 5 Autos, die auch nen LKW überholt haben. Plötzlich kommt von hinten nen blauer Golf4-Kombi an mich rangeschossen und drängelt wie verrückt. Dann zieht er nach rechts, fährt auf meiner Höhe und glotzt mich dumm an. Fährt dann wieder hinter mich. Dann musste ich bremsen, wobei er wegen viel zu geringem Abstand mir fast ins Auto gefahren wäre. Danach hat er mich dann doch rechts überholt und sich auch noch aufgeregt.
      Sind dann beide an der nächsten Ausfahrt runter. An der roten Ampel steigt der auch noch ausm Auto und will mir erzählen, dass ich die linke Spur blockiert hätte und er schon seit 10km vorbei wollte. Dass vor mir noch 5 andere Autos waren, war ihm egal und auch, dass er mich genötigt hat, rechts überholt hat usw...wie kann man sich da noch im Recht fühlen??? Es fahren so viele Kranke auf unseren Straßen rum!

    • Original von Chrischman
      Hab gestern erst sowas ähnliches erlebt.
      Fahr so auf der Autobahn mit ca. 160 km/h. Vor mir waren noch bestimmt 5 Autos, die auch nen LKW überholt haben. Plötzlich kommt von hinten nen blauer Golf4-Kombi an mich rangeschossen und drängelt wie verrückt. Dann zieht er nach rechts, fährt auf meiner Höhe und glotzt mich dumm an. Fährt dann wieder hinter mich. Dann musste ich bremsen, wobei er wegen viel zu geringem Abstand mir fast ins Auto gefahren wäre. Danach hat er mich dann doch rechts überholt und sich auch noch aufgeregt.
      Sind dann beide an der nächsten Ausfahrt runter. An der roten Ampel steigt der auch noch ausm Auto und will mir erzählen, dass ich die linke Spur blockiert hätte und er schon seit 10km vorbei wollte. Dass vor mir noch 5 andere Autos waren, war ihm egal und auch, dass er mich genötigt hat, rechts überholt hat usw...wie kann man sich da noch im Recht fühlen??? Es fahren so viele Kranke auf unseren Straßen rum!


      Das ist aber schon sehr krank... 8o Und dass er dann noch aussteigt, wie lächerlich :rolleyes:
    • was regt ihr euch auf? das man darüber geteilter meinung sein kann, hat man ja bei turbo-rolf schon gesehen (der hieß doch so?!?)

      freut euch, wenn ihr heil ankommt und wenn nichts passiert...

      ich fahre täglich auf der autobahn, mal mehr, mal weniger, mal schneller, mal langsamer... ich habe erfahrungen gesammelt mit leuten, die noch schneller und leuten die noch langsamer unterwegs waren als ich und mache jede woche mindestens eine solche situation mit...

      das problem ist, dass es soviele autofahrer gibt und viele nicht so rücksichtsvoll fahren, wie sie vielleicht sollten (mich eingeschlossen)... und deswegen kommt es zu solchen situationen... der witz daran ist, das beide eine vollkommen unterschiedliche wahrnehmung der dinge haben...

      er wird erzählen, ihn hätte so ein verrückter raser halb von der bahn geschubst, du sagst, du konntest gerade noch bremsen und bist froh, dass es nicht geknallt hat...

      also: immer logga weiter und einfach vorsichtiger rasen ;) und wenns dann doch mal eng wurde: froh sein, dass es noch knapp und nicht zu spät war...

      in diesem sinne ;)

      btw: mit cholerikern hört der spass aber auf, ich finde irgendwo ist dann ne grenze... dieses: "den hol ich aus dem auto und hau ihm aufs maul" getue ist mal einfach nur noch lächerlich...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seeeebi ()

    • Sowas ist mir auch schon passiert. Habe damals als Zivi ne Mercedes V-Klasse gehabt und bin dann damit auf der A1 mit ca. 180 unterwegs gewesen. Die Autobahn war fast komplett frei, denn sonst würde ich das nicht machen mit so nem Panzer so zu schiessen.Auf jedenfall zieht 300m vor mir so ein alter Ford Sierra auf die linke Spur mit ca. 100km/h. Da habe ich gedacht, so gute Nacht. Ich direkt voll in die Eisen, ABS hatte auch gut zu tuhen und da merkt man man wie über 2 Tonnen schieben, echt übel. Hat dann aber doch noch ganz knapp gepasst.

      Nach der Vollbremsung musste der Wagen auf mein anraten zur Inspektion, weil die Bremsen hin waren. Ende vom Lied, kompletter Wechsel von Scheiben und Belägen am Wagen. War bestimmt kein billiger Spass, musste aber zum Glück ich nicht bezahlen.

    • Naja wenn so ein Typ meint er muss aussteigen und mir eine in die Fresse hauen, dann schreibe ich mir seine Nummerntafel auf und fahre sofort ins Krankenhaus und habe dann einfach Kopfweh und es geht nimma weg. Dann kriegt der Typ eine anzeige wegen Körperverletzung und ich kriege Schmerzensgeld von dem Depp.
      Am besten niemals zurückschlagen ist beim weggehen am Abend auch so.