An die Fahrrad Spezis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • An die Fahrrad Spezis

      Hallo,

      ich fahre jeden Tag ca 5-6 km Fahrrad zur Arbeit und zurück soweit das Wetter es zulässt.
      bisher bin ich mit so nem alten Bayer Fahrrad gefahrne wollte mir aber etwas moderneres zulegen.

      Fahre keine feldwegen, aber einen abgesenkten Bordstein möchte ich schon noch hoch und runter fahren dürfen.
      28 Zoll sollte es sein.

      So ein Fitnessbike wäre schon net schlecht
      cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V…ame=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

      +Schaut gut aus
      +Dünne Reifen damit man leichter fahren kann
      + gute sitzposition wie auf nem montainbike, nicht so wie auf nem Rennrad

      - Kein schutzblech
      - kein Gepäckträger

      So ein Trekking bike würde ja eigentlich alles bieten aber schaut ein wenig langweilig aus

      cgi.ebay.de/Alu-Trekking-Herre…08717QQrdZ1QQcmdZViewItem


      Also:

      Kann ich einfach an ein Fitnessbike schutzbleche und einen gepächträger verbauen, sind die halterungen dafür vorhanden?
      Welche Rahmenhöhe sollte ich bei 174cm wählen?
      Preis sollte so max 300€ sein da ich noch lichter kaufen muss und mir das nicht soviel Geld wert ist.
      Kennt einer einen guten online shop?
      Worauf muss ich achten, es gibt je ne vielzahl an shaltungen Bremsen usw...
      Eine 7 Gang Nabenschaltung würde bestimmt ausreichen.
      Ist das Fitnessbike ok für 200€ bei ebay?, Weiss das man keine high quali für 200€ verlangen kann.

      Gruß
      Mike

    • RE: An die Fahrrad Spezis

      Original von MrWhiteChocolate
      Hallo,

      ich fahre jeden Tag ca 5-6 km Fahrrad zur Arbeit und zurück soweit das Wetter es zulässt.
      bisher bin ich mit so nem alten Bayer Fahrrad gefahrne wollte mir aber etwas moderneres zulegen.

      Fahre keine feldwegen, aber einen abgesenkten Bordstein möchte ich schon noch hoch und runter fahren dürfen.
      28 Zoll sollte es sein.

      So ein Fitnessbike wäre schon net schlecht
      cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V…ame=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

      +Schaut gut aus
      +Dünne Reifen damit man leichter fahren kann
      + gute sitzposition wie auf nem montainbike, nicht so wie auf nem Rennrad

      - Kein schutzblech
      - kein Gepäckträger

      So ein Trekking bike würde ja eigentlich alles bieten aber schaut ein wenig langweilig aus

      cgi.ebay.de/Alu-Trekking-Herre…08717QQrdZ1QQcmdZViewItem


      Also:

      Kann ich einfach an ein Fitnessbike schutzbleche und einen gepächträger verbauen, sind die halterungen dafür vorhanden?
      Welche Rahmenhöhe sollte ich bei 174cm wählen?
      Preis sollte so max 300€ sein da ich noch lichter kaufen muss und mir das nicht soviel Geld wert ist.
      Kennt einer einen guten online shop?
      Worauf muss ich achten, es gibt je ne vielzahl an shaltungen Bremsen usw...
      Eine 7 Gang Nabenschaltung würde bestimmt ausreichen.
      Ist das Fitnessbike ok für 200€ bei ebay?, Weiss das man keine high quali für 200€ verlangen kann.

      Gruß
      Mike


      Also, warum kaufst dir nicht gleich ein MTB??? Die Pseudoräder sind doch nix halbes und nix ganzes. Bei den schmalen Rädern hast so schnell einen Achter drin, dass dann wieder die Bremse schleift...

      Ich würds so machen: Ein MTB, dann Reifen drauf, die in der Mitte fast Slicks sind und außen die Stollen haben(Rollen sehr leicht, hatte ich auch mal drauf)

      Und zum Preis... Unter 300€ gibts zu 99% nur Schrott, is leider so. Das ist wie ich finde am falschen Ende gespart. Ab 500€ gehen dann die qualitativ bessern Räder los(besonders bei MTBs).

      Nabenschaltung würd ich nicht empfehlen, eher eine 24 Gang von Shimano.

      Rahmengröße bei 1,74 reicht 50 oder 52 cm.

      (Steck)Schutzbleche kannst an jedes Rad hinschrauben(die Löcher sind vorhanden).

      Fahrradshop wo echt alles bekommst wäre

      bruegelmann-shop.de/index.php4

      Und bitte: Keinen Gepäckträger[SIZE=7], sieht ja grauenhaft aus, dann lieber immer mit Rucksack fahren...[/SIZE]

      So hoffe ich konnte etwas helfen. ;)
    • Ich persönlich kann jedem nur davon abraten, ein fahrrad ausm baumarkt zu kaufen... wenn es etwas halten soll, würe ich einfach mal zu nem händler gehen, der markenware anbietet, Scott z.b. Fahre mittlerweile das 2. Scott und hatte kaum Probleme mit. Wenn es mal ein problem gab, bin ich zum Händler hin und habe gesagt was sache ist, ruckzuck war es behoben, meistens sehr kostengünstig oder auf garantie.

      Jetzt kommen wieder die Auslaufmodelle, da würde ich einfahc mal schauen.. Mein erstes war von 450 auf 300 euro runtergesetzt, habe es nach 4 jahren (und 22tkm :D ) für 150 € wieder in zahlung gegeben.

      Mit so einem teil wirst du nie probleme haben. Wenn man es ein bisschen pflegt, ist es fast unverwüstlich.



      Und wenn du viel Fahrrad fährst, dann fahr es vorher probe ob ud mit zurecht kommst. Sonst ärgerst du dich schwarz.

      Persönlich würde ich mir keins bestellen, weil ich es nicht probe fahren kann, und keiner in der nähe ist der sihc mit dem ding auskennt, und wo man hinfahren kann wenn was mit is... Dann bringt das beste fitnessbike nichts, wenn man schlecht drauf sitzen kann, ne komische haltung hat etc.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von K-MEL ()

    • Ich kenne mich zwar nicht sooo sehr mit Fahrrädern aus!
      Jedoch würde ich nie ein Fahrrad im Baumarkt geschweige denn bei Ebay kaufen! Gehe lieber in ein Fahrradgeschäft und lasse dich beraten (ist ja kostenlos)! Und wenn du ein bisschen mehr Geld ausgibst dann hast bestimmt auch mehr davon! Vor allem mehr Sicherheit!

    • Naja wissen musst du es selber, was für dich Ideal ist aber ich würde nie ein Fahrrad um 300 Euro kaufen. Da ist mir das Risiko einfach zu groß, dass die Bremsen Schrott sind und ich in den Graben fliege :baby:!

      Gib lieber 500 oder 600 Euro für ein Trekking Rad aus und du bist mit Sicherheit glücklich denn die Vorteile liegen ja auf der Hand wie z.b. Besserer Rahmen, VIEL VIEL Bessere Bremsen, Genauere Schaltung, bessere Felgen und vor allem kannst du beim Fahrradhändler evt. dir noch einen kleinen Bonus heraushandeln :]!

    • Also, warum kaufst dir nicht gleich ein MTB??? Die Pseudoräder sind doch nix halbes und nix ganzes. Bei den schmalen Rädern hast so schnell einen Achter drin, dass dann wieder die Bremse schleift...


      Ja weiss schon das man doll aufpassen muss auf die Felgen, aber fahre höchstens ein paar abgesenkte Bordsteine, die Fitnessbiks sinf dogar für waldwege also denke schon das da nix passiert in kurzer zeit.

      Und zum Preis... Unter 300€ gibts zu 99% nur Schrott, is leider so. Das ist wie ich finde am falschen Ende gespart. Ab 500€ gehen dann die qualitativ bessern Räder los(besonders bei MTBs).


      Naja schrott! Natrülich bekommt man ken high qualli bike aber das brauche ich auch net für 10km am tag.

      Ich fahre jetzt mit einem ur alten Bayer Werksfahrrad ohne schaltung.
      Und gepäckträger muss, keine lust immer nen rücksack, gibt doch auch schöne nur für die Sattelstange.

      steckschutzbleche sind eigentlich fürn arsch, sind doch immer zukruz und spritzen dennoch bei regen.

      so eins halt
      cgi.ebay.de/Scott-Roadster-S2-…ZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem


      Werde die tage mal in einen großen Fahrradshop gehen.

      gruß
      Mike
    • RE: An die Fahrrad Spezis

      Original von Infernaleternal

      Nabenschaltung würd ich nicht empfehlen, eher eine 24 Gang von Shimano.


      Jetzt würde mich mal interessieren, wofür eine 24-Gang-Schaltung sinnvoll ist? Gut, das haben zwar mittlerweile fast alle Räder, aber im Endeffekt ist das der größte Schwachsinn. Warum? Rechnet doch mal die Übersetzungsverhältnisse aus, denn es sind maximal 14 unterschiedliche Übersetzungen möglich, ergo sind 10 Gänge zu viel und man bekommt 'nen Krampf vor lauter Schalten!
      Es gibt mittlerweile Nabenschaltungen die haben genau die 14 unterschiedlichen Übersetzungen und es entfällt das lästige Pflegen und vor allem Austauschen der billigen Ritzel.
    • @Polo9N: Dann stell mal eine Nabenschaltung ein :D:D

      Dann weißt warum das nix is... :baby:

      Und es geht ja nicht um die Anzahl der Gänge, sondern um die Abstufung untereinander, je mehr Gänge, desto feiner ist die Abstufung....

      Wenn die Nabeschaltung soooo super wäre, würden die Profis auch mit denen ihre Rennen fahren, ich hab aber noch keinen mit so einer Schaltung gesehen(gerade dort wo der ganze Dreck in die normale Schaltung fliegt...)

    • Ich hab ein Treckingrad, fahre damit fast jeden Tag bei Wind und Wetter so 5-10 Kilometer, manchmal auch mehr wenn ich Lust & Zeit habe. Just 4 Fun so wie andere ihre Runde um den Block laufen bevor sie schalfen gehen. Das Ding ist jetzt 12 Jahre 13 Jahre alt, damit bin ich schon früher zur Schule gefahren. Für jeden Tag reicht ein Trekking Rad doch vollkommen aus. Meins hat allerdings schon von Anfang an Schutzbleche, Licht usw. gehabt. Preis damals 900 DM, allerdings mit 2 Schlössern die schon 140 DM zusammen gekostet haben.

      Finde das um einiges besser wie MTBs mit den dicken Rädern, das nervt nur wenn man auf der Straße fährt (ich hab übrigens ein teures MTB aber halt nicht um damit jeden Tag auf der Straße damit zu fahren).


      Ich würde an Deiner Stelle auch mal in die Gebrauchtanzeigen schauen. Gebrauchte Fahrräder bekommt man eigentlich günstig. Dann kannst Du dir auch ein Markenrad kaufen. Muss kein High-End sein, aber halt was solides. Von den Supermarktfahrrädern (ich vergleich die jetzt einfach mal mit den Ebay-Rädern) kannste nichts erwarten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()


    • Naja schrott! Natrülich bekommt man ken high qualli bike aber das brauche ich auch net für 10km am tag.

      Ich fahre jetzt mit einem ur alten Bayer Werksfahrrad ohne schaltung.


      Wenn du eh nicht soo hightech verwöhnt bist, nimm doch lieber ein bike mit style... z.b. einen lowrider hier...

      ich finde die teile extrem stylisch...und für die paar km tun sie's ja auch... :]
    • Original von albi

      Naja schrott! Natrülich bekommt man ken high qualli bike aber das brauche ich auch net für 10km am tag.

      Ich fahre jetzt mit einem ur alten Bayer Werksfahrrad ohne schaltung.


      Wenn du eh nicht soo hightech verwöhnt bist, nimm doch lieber ein bike mit style... z.b. einen lowrider hier...

      ich finde die teile extrem stylisch...und für die paar km tun sie's ja auch... :]



      Klar sehen die cool aus, aber möchte ein bike mit dem es leicht ist zufahren.
      Gruß
    • Beim Fahrrrad solte man echt nicht sparen. Je nachdem wieviel man vorhat zu fahren. Ich habe auch den Fehler gemacht und im Katalog ein "deutsches Markenrad" zu kaufen. Hat immerhin 300 Euro gekostet, war also nicht das billigste vom billigen. Jetzt nach bisschen was über 1000km ist es schon komplett fertig. Ich habe schon das 2. Hinterrad drin (Speichen abgebrochen, achse krumm) Die schaltung ist auch Mist, da sind Zähne von den Ritzeln abgebrochen, die Halterung von der hinteren Schaltung ist verbogen... etc..ect
      Das einzige was nach wie vor gut ist,sind die Bremsen (vorne Scheibe hinten V-Brake), die packen noch richtig zu...
      Nächstes Jahr muss ich mir wohl oder übel was ordentliches kaufen. :(

    • Original von docsnydor
      Beim Fahrrrad solte man echt nicht sparen. Je nachdem wieviel man vorhat zu fahren. Ich habe auch den Fehler gemacht und im Katalog ein "deutsches Markenrad" zu kaufen. Hat immerhin 300 Euro gekostet, war also nicht das billigste vom billigen. Jetzt nach bisschen was über 1000km ist es schon komplett fertig. Ich habe schon das 2. Hinterrad drin (Speichen abgebrochen, achse krumm) Die schaltung ist auch Mist, da sind Zähne von den Ritzeln abgebrochen, die Halterung von der hinteren Schaltung ist verbogen... etc..ect
      Das einzige was nach wie vor gut ist,sind die Bremsen (vorne Scheibe hinten V-Brake), die packen noch richtig zu...
      Nächstes Jahr muss ich mir wohl oder übel was ordentliches kaufen. :(


      Wie war das noch?
      Wer billig kauft, kauft zweimal - an dem Spruch ist wirklich was dran! ;)

      Einmal ein ordentliches Bike gekauft und lange daran Spaß haben!
      Aber so ein Bike ist nun mal nicht ganz billig - habe ein Corratec Freeride XT - ist schon gut 5 Jahre alt - durch gute Pflege sieht es noch aus Wie Neu und fährt auch so!
      Hat allerdings 2200DM gekostet!

      Natürlich muss es für jemanden der damit nur 6km zur Arbeit fährt, nicht so ein Bike sein - aber 600 Euro würde ich schon veranschlagen um ein vernünftiges Bike zu bekommen!
      Und für 600 Euro bekommt man kein vernünftiges Fully mit Scheibenbremsen! :D
    • War heute mal bei Felt ein großer Fahrradmarkt.
      Also die hatten auch gar keine billigen bikes da die mich interessieren nur so citybikes für 200-300€.

      Muss denke ich schon 500-700€ ausgeben.
      Werde aber vieleicht bis nächstes Jahr warten.
      gruß

    • Hi!

      Ich persönlich würde dir ein Giant (Terrago) MTB für ca. 700 EUR ans Herz legen, das kannst du mit ein paar Handgriffen strassentauglich machen, (LED-Heckleuchte, Scheinwerfer mit Batterien, Schutzbleche aus Kunststoff zum aufstecken) und es sieht auch gut aus. Der Rahmen ist auch schön stabil, offroad fahren macht dem Bike nix aus. Am besten beim Händler kaufen, allein wegen der Beratung schon. Die Sicherheitsausstattung gibts meistens gratis dazu, auch Diebstahlschutz kann man mit hinzuhandeln (Schloss, Sicherheits-schnellspanner, usw.)

      Zu den Reifen: Fährst du wenig offroad sondern mehr in der Stadt, nimm Reifen ohne Stoppeln, mit glattem Profil. Seitliche Stoppeln sind beim Kurven fahren nicht so prall. Das Fahrrad fährt sich dann sehr "schwammig".

      Leg dir den Schwalbe Marathon Plus zu, ein Reifen mit Pannenschutz und glattem Profil.

      Wenn du Scheibenbremsen haben möchtest, dann aber nicht nur an der VA, sonst legst du dich vielleicht öfters mal lang :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G4SE ()