Ablauf nach Radarblitz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ablauf nach Radarblitz?

      Bin letztens bei Potsdam geblitzt worden.

      Laut dem Anhörungsbogen, den mein Vater (Halter) bekommen hat waren es 24km/h zu schnell.
      Laut Bußgeldkatalog also wohl 40,-€ + Gebühren und Auslagen + 1 Punkt.

      Nun hat mein Vater den Anhörungsbogen mit den Pflichtangaben zu SEINER Person als Halter zurückgeschickt und darin auch angekreuzt, daß er nicht der Fahrer war. Sonst hat er keine Angaben gemacht.

      Was passiert jetzt weiter? Hat da jemand Erfahrungen mit?

    • Gibt es auch schon verschiedene Threads zu.
      Was passiert, kann man nicht sagen. Es mag sein, daß es nicht weiter verfolgt wird, es kann sein, daß sie plötzlich bei Dir/Deinen Eltern vor der Tür stehen... Für Deinen Dad kann es sogar bedeuten, wenn sie nicht auf Dich kommen, anhand von Foto z.B. des Personalausweises, daß er verpflichtet wird, ein Fahrtenbuch zu führen.
      Hast Du noch Probezeit, oder warum sagst Du nicht einfach, daß Du gefahren bist? :O

    • Die Straßenverkehrsbehörde wird jetzt versuchen zu ermitteln, wer der Fahrer war. Üblicherweise schickt man dazu eine Streifenwagenbesatzung (gern auch mal abends :)) zu Euch nach Hause - wenn Du die Tür öffnest, hat sich die Sache schon erledigt. Möglicherweise fragen die dann ein wenig in der Nachbarschaft herum, ob nicht jemand den jungen Mann auf dem Foto kennt - je nachdem.

      Kann mich der Frage aber nur anschließen: Warum stehst Du nicht zu Deinem Fehler?

    • Original von hennawob
      Gibt es auch schon verschiedene Threads zu.
      Was passiert, kann man nicht sagen. Es mag sein, daß es nicht weiter verfolgt wird, es kann sein, daß sie plötzlich bei Dir/Deinen Eltern vor der Tür stehen... Für Deinen Dad kann es sogar bedeuten, wenn sie nicht auf Dich kommen, anhand von Foto z.B. des Personalausweises, daß er verpflichtet wird, ein Fahrtenbuch zu führen.
      Hast Du noch Probezeit, oder warum sagst Du nicht einfach, daß Du gefahren bist? :O


      Nö, den Führerschein hab ich schon was länger.
      Mein Dad hat das Schreiben bekommen und mir erst Bescheid gesagt, als er es mit den Pflichtangaben zurückgeschickt hatte.
      Er meint, daß er direkte Angehörige nicht "verpfeiffen" muß und will mal abwarten.
    • RE: Ablauf nach Radarblitz?

      Original von Bodze
      Was passiert jetzt weiter? Hat da jemand Erfahrungen mit?


      Wahrscheinlich werden 1...2 Beamte vorbeikommen, um sich selbst davon zu überzeugen, ob er gefahren ist oder nicht.
      Dann geht's wieder zurück, wei er's ja nicht war und das Verfahren wird vermutlich eingestellt.
    • Jaja das war bei meinem Kumpel auch so.
      Er machte die Tür auf und 2 Beamte hatten ein Bild in der Hand :
      Gut dann müssen wir nicht weiter suchen, jetzt ham wir n ja.
      Blöd sind die alle nicht !

    • Original von Rondras
      Jaja das war bei meinem Kumpel auch so.
      Er machte die Tür auf und 2 Beamte hatten ein Bild in der Hand :
      Gut dann müssen wir nicht weiter suchen, jetzt ham wir n ja.
      Blöd sind die alle nicht !


      Ja gut, kann also passieren, daß die vorbeikommen.

      Wie war dann der weitere Ablauf?
      Also hat ER dann den Bußgeldbescheid so bekommen wie er zu erwarten war, oder wird dann da quasi für das "Suchen" noch was draufgeschlagen?

      Und bitte nicht falsch verstehen, ich will mich nicht davor drücken, sondern nur wissen, wie der weitere Ablauf ist, wenn man den Fahrer eben verleugnet.
      Was da bisher auf meinem Konto aufgelaufen ist, das hab ich grundsätzlich anstandslos bezahlt (Knöllchen) oder auch die Punkte eingesackt, weil die mich mit'm Viedowagen direkt angehalten haben.
      Nur vom Radar wurde ich noch nie geblitzt, deshalb hab ich keine Ahnung wie das so läuft mit dem Foto an den Halter, der Verleugnung, usw.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bodze ()

    • RE: Ablauf nach Radarblitz?

      Original von Michael
      Wahrscheinlich werden 1...2 Beamte vorbeikommen, um sich selbst davon zu überzeugen, ob er gefahren ist oder nicht.


      Beamte sind doch immer zu zweit unterwegs ;)
    • Original von Rondras
      @bodze:

      Er hat die ganz normale Strafe bekommen, der Vadder bekam nix.


      Gut, also mit anderen Worten:
      - die finden/erkennen mich zufällig zu Hause und es gibt die zu erwartende Strafe
      - die stellen das ein
      - die stellen das ein, erlegen meinem Dad aber ein Fahrtenbuch auf

      Also abwarten und $GETRÄNK trinken...

      Dank euch für meine Gewissenserleichterung. :D
    • Das ist bei Behörden immer reiner Zufall.
      Wenn der eine Beamte schlechten Sex oder gar keinen hatte und miese Laune hat, dann gibts das volle Programm.
      Hat er gerade ne 21 jährige scharfe Polin unterm Tisch, dann halt nur Punkt 1 ;)

      Wait and see

    • Original von Rondras
      Das ist bei Behörden immer reiner Zufall.
      Wenn der eine Beamte schlechten Sex oder gar keinen hatte und miese Laune hat, dann gibts das volle Programm.
      Hat er gerade ne 21 jährige scharfe Polin unterm Tisch, dann halt nur Punkt 1 ;)

      Wait and see


      Was meinst du bitte mit "volles Programm"? 8o :O
    • RE: Ablauf nach Radarblitz?

      Original von -Olze-
      Original von Michael
      Wahrscheinlich werden 1...2 Beamte vorbeikommen, um sich selbst davon zu überzeugen, ob er gefahren ist oder nicht.


      Beamte sind doch immer zu zweit unterwegs ;)


      Unser Dorfsheriff ned. :D