Endlich Tiefer und doch nur Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Endlich Tiefer und doch nur Probleme

      Hallo,

      lange hat es gedauert aber nun hab ich meinen G4 1,4 4/99 endlich tiefer gelegt.

      Und zwar mit Eibach Federn 35mm.
      Da man mir sagte der der Wagen vorne vermutlich kaum tiefer kommt hab ich noch von Bonrath Tieferlegungsteller verbaut.
      Sieht ja ganz gut aus... Nur nun mein Problem.
      Gerade wollte es mir kein Tüv´ler eintragen, hat irgendjemand Tipps?

      Das Problem ist wohl die Kombination von den Tellern und den Federn :(

    • Ja haben beide.

      Allerdings für die Federteller nur in Verbingung mit Serienfedern bzw. H&R Federn.
      Das hab ich allerdings erst beim TÜV eben bemerkt.

      Und der wollte mich dann zur nächstgrößeren TÜV-Station schicken wo ich ne Eintragung nach $21 machen sollte.... hab aber gehört das wird dann richtig teuer oder?

    • genau, einfach beim nächstes tüv nix von den federtellern erwähnen. das sehen die sowieso nicht. ;)

      aber mal was anderes: wenn du eh weiter runter wolltest, warum hast du nicht gleich 50mm federn eingebaut ? :O

    • Original von RowdyBurns
      Entweder die Domabdeckungen drauf, wenn die Teller dann noch sichtbar sind einfach mattschwarz ansprühen dann sollten sie für den TÜV "Unsichtbar" sein! 8)


      sehr gute idee... =)

      aber mal was anderes? warum musst du überhaupt die haube aufmachen beim federn eintragen? :O
    • meistens wollen die die fahrgestellnr. sehen, dann gibt es noch die sichtkontrolle wo das ganze federbein zu gehört.



      bei mir hat er das so gemacht und hat den offnen luffi gesehen hat nur gefragt ob der schon eingetragen ist oder ob wir das auch noch müssen ! habe gesagt das ich den ebene erst eigebaut habe ! war ihm egal !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JM_GIV_1.8T ()

    • Original von JM_GIV_1.8T
      meistens wollen die die fahrgestellnr. sehen, dann gibt es noch die sichtkontrolle wo das ganze federbein zu gehört.


      Fahrgestellnummer steht auch im Schein, und die schauen auch nur von unten rein...und ob nix schleift.

      Außer es nimmt wieder einer ganz genau...
    • Ja, werd mein Glück mal so versuchen... wobei ich es schon lieber alles eingetragen hätte.
      Weiß einer wie teuer so eine Abnahme nach §21 wird?

      Ich hab auch Gutachten gefunden mit Federn und den Federtellern. Allerdings nur für Federn von H&R....

    • Ich habe auch Eibach Federn (allerdings 50mm) und Bonrath-Federteller verbaut und bei der Eintragung habe ich auch nix von den Federtellern erwähnt. Aufgefallen ist dem TÜV-Prüfer auch nix, obwohl meine Federteller auch verchromt sind. ;)