AGR gereinigt, nun Probleme...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • AGR gereinigt, nun Probleme...

      Hallo Leute, ich habe heute mal meine AGR gereinigt, ansich nichts dabei.

      Aber, nachdem ich nun alles wieder zusammengebaut habe, "schreit" der Motor im Drezahlbereich zwischen 1500 und ca 2200 Umdrehungen wenn ich vollgas gebe, gebe ich nur vorsichtig Gas, passiert nichts.

      Was um Himmelswillen ist das denn nun?!?!

      Das "schreien" klingt, wie bei alten Fahrzeugen wenn der Keilriemen am Ende ist, und das ziehmlich laut...

      Ich kann auch die Quelle nicht orten, da im Standgas das Geräusch nicht zu produzieren ist...

      Hilfe :(

      Gruß

      Marcus

    • Da du aus HH kommst kann ich dir anbieten vorbei zu kommen und wie suchen das schreien!
      vieleicht doch der KeilR.

      gruss

      Wer gern mit dem Feuer spielt sollte die Hölle als Spielplatz nicht fürchten....
    • Ist leider nur nähe Hamburg, Richtung Stade und unter diesem Umständen möchte ich nicht so weit fahren, nicht das noch etwas scheifgeht... Der Keilriemen kann es nicht sein, der ist noch ok, habe das auch erst seitem ich vorhin die AGR gereinigt habe, vorher war nichts...

      Gruß

      Marcus

    • dir wird die Dichtung abgehen.

      Sind zwei vorhanden, eine schwarze Gummidichtung und eine, die nach unten geht...hatte ich auch schon. Mach die Haube auf, lass eine zweite Person im Stand gas geben, und du merkst, wie der Ladedruck flöten geht

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Daniel ()

    • Müssen die denn ausgewechselt werden Daniel? Gereinigt hatte ich die auch, du meinst einmal die schwarze Dichtung AGR -> Ansaugbrücke (?) und dann noch diese Platte zwischen AGR und Abgaszuführung oder? Kann man die denn irgendwie "fetten" wie z.B. bei einer Wasserleitung, damit die wieder dicht sind?

      Gruß

      Marcus

    • Ist nur schlecht, da ich morgen Nachmittag noch los muss und Sonntags bekomme ich keine neuen :) Werde es dann mal probieren, nützt ja nichts, Montag kauf ich dann gleich neue =)

      Gruß

      Marcus

    • Japp, vorhanden sind beide, wie gesagt, hatte ansich auch die Kontaktflächen sauber gemacht. Aber ich schaue morgen nochmal nach, ob Ladedruck entweicht :)

      Was ist denn, wenn der schlimme Fall eintritt, das nichts entweicht? Dann echtes Problem :D :O

      Gruß

      Marcus

    • So, der Wagen rennt wieder :D

      Ich habe wirklich gut gelacht muss ich sagen, eine Schraube war nicht ganz fest.
      Das Abgaszufuhrrohr zu dem AGR Ventil hat ja 2 Seiten (na sowas :D), eine am Ventil, eine an der Abgasanlage... das hatte ich auch ausgebaut und gereinigt. Und genau an der Stelle war der Fehler (Verbindung Abgasanlage -> Abgaszufuhrrohr für die AGR), da ist eine Dichtung, die aus 2 hauchdünnen Metallplatten besteht. Da die nun nicht zu 100% fest zusammengedrückt waren, kamen da minimal Abgase raus, was wiederum dies extreme schreien, pfeifen verursachte :D

      Nun kann ich mir vorstellen wie diese Auspuff Pfeife klingen muss :D:D

      Najut, läuft aufjedenfall wieder alles =)

      Danke euch allen nochmal :)

      Gruß

      Marcus

    • Achso dankeschön. Habe mich schon immer gewundert was das für ein Teil ist.
      Wird es sehr stark verdreckt sein, wenn es seit 98 eingebaut ist? Was sind die Folgen von einem verdreckten AGR und was passiert bzw. was sind die Folgen, wenn ich das AGR abklemme weil das habe ich mal gelesen, das das funktioniert.

      Grüße Alex