Suche den Golf5 Fahrer mit diesem Kofferraumausbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Oui Jaques! :D Das bin ich. ;)

      Ähm - zunächst mal bin ich ein bissel überrascht, dass mein "normaler" Kofferraumausbau so um die Leute geht. Irgendwie cool. 8)

      Schau einmal mal in meine Signatur, da ist ein Link mit meinem Umbau-Thread. Da kannste mal schauen, auf der ersten und zweiten Seite habe ich das glaube ich erklärt. Kannst auch gerne öfters mal reinschauen, weil ich noch 3-4 Sachen mit GFK mache.

      Also, schau mal rein, Gruß
      Basti ;)

    • Vor mir aus antworte ich auch hier - wieder ein paar Antworten weniger in meinem Thread *heul* :(

      Also - vergiss die Idee mit dem Hasendraht ganz schnell wieder. Meiner Meinung nach ist das ganz großer Schwachsinn. Gute GFK-Bauer, wenn nicht sogar die besten dieser Welt, arbeiten nur mit Holzgerüsten und Flies. ;)
      Habe die Bodenplatte, die Seitenplatte und die Platte Richtung Sitz aus Holz gemacht. Den Ring habe ich sehr stabil mit 3 Holzstützen an diesen Wänden verklebt und verschraubt und habe danach das Flies drübergezogen und dann losgelegt.

      Die "titte" :P ist nicht drauflaminiert. Die sitzt tief und fest in der Bodenplatte. Habe mir die gesamte Bodenplatte zurechtgesägt und dann einfach eine Ecke für den Bau meines Woofers daraus ausgesägt. Mit ein bissel schleifen und Hobeln passt Die dann 1a wieder da rein. Da die Bodenplatte verklebt ist und die Box am Boden, an der Seitenwand und an der Rückwand der Sitze press anliegt ist das sau stabil - es wackelt und ruckelt gaaaaar nichts! ;)

    • Vor mir aus antworte ich auch hier - wieder ein paar Antworten weniger in meinem Thread *heul* :(

      Also - vergiss die Idee mit dem Hasendraht ganz schnell wieder. Meiner Meinung nach ist das ganz großer Schwachsinn. Gute GFK-Bauer, wenn nicht sogar die besten dieser Welt, arbeiten nur mit Holzgerüsten und Flies. ;)
      Habe die Bodenplatte, die Seitenplatte und die Platte Richtung Sitz aus Holz gemacht. Den Ring habe ich sehr stabil mit 3 Holzstützen an diesen Wänden verklebt und verschraubt und habe danach das Flies drübergezogen und dann losgelegt. mit 9-12 Schichten GFK bist Du beim Woofer dabei und glaub mir, das wird richtig Stabil. Da kannste Dich draufstellen. ;)

      Die "titte" :P ist nicht drauflaminiert. Die sitzt tief und fest in der Bodenplatte. Habe mir die gesamte Bodenplatte zurechtgesägt und dann einfach eine Ecke für den Bau meines Woofers daraus ausgesägt. Mit ein bissel schleifen und Hobeln passt Die dann 1a wieder da rein. Da die Bodenplatte verklebt ist und die Box am Boden, an der Seitenwand und an der Rückwand der Sitze press anliegt ist das sau stabil - es wackelt und ruckelt gaaaaar nichts! ;)

    • :D Einspruch!!!! Meuterei!!!!! Urheberrechtlich ist dieser Kofferraumausbau geschützt. *ätschibätsch* :D

      Scherz, kein Problem. Kannste ruhig machen. Ich mache den Anfang Herbst sowieso wieder komplett anders. Also: Kein Thema! ;) Freut mich Dir Anregungen geschenkt zu haben.

      Wenn Du noch was wissen willst bezgl. GFK schick mir einfach ne Pn oder Antworte in meinem Umbau-Thread (link in meiner Signatur). Helfe gerne weiter wo ich kann, Kollege.

      Gruß
      Basti

      p.s. wehe Dir, wenn Du mir von Deiner Arbeit keine Bilder zukommen lässt... dann gibts *ggggggrrrrrrrrrr* ;)
    • HIER NOCH EIN AUSZUG AUS EINER ANTWORT DIE ICH EINEM BORA-FAHRER IM BORAFORUM GESCHRIEBEN HABE: (ist vielleicht interessant)

      (...)
      Du brauchst zwei verschiedene Glasfasermatten - grobe Matten für den Anfang und feine Matten für die letzten zwei Schichten, damit Du weniger schleifen musst. Du brauchst Härter und Kunstharz. Wieviel Du davon brauchst hängt davon ab wie viel Du mit GFK machen willst.

      Für Boxen solltest Du zwischen 9 und 12 Schichten auftragen, dann hat die Wand aus Glasfaser ca 1,2cm Dicke ohne Spachtel. Am besten Du machst immer 3 Lagen auf einen Zug (darf höchstens 15 min dauern) und wartest dann ca. 2 Stunden bis das ganze ausgehärtet ist. Noch besser ist es Du wartest zwischen den 3er Schritten einen halben Tag - das dauert zwar sehr lange, aber Deine Konstruktion wird stabiler.

      Glasfaser wird immer in kleinen Stückchen aufgelegt, die abgerissen und nicht abgeschnitten wurden. So hast Du später weniger Übergänge auf Deiner Oberfläche und musst weniger schleifen, weil die Fasern der Glasfaser ineinander überlappen!

      Nachdem das GFK drauf ist fängt der Spaß des Lebens an. Schleifen. Hierzu einmal "Viel Spaß" - wenn Du Vorschleifen hinter Dir hast trägst Du hochweißen 2-Komponenten-Spachtel auf. Dieser wird auch, aber mit einem speziellen Härter (Paste) angerührt und dann verarbeitet. Mit dem Spachtel solltest Du gewissenhaft und sauber arbeiten, weil Du diesen total glatt schleifen musst. Es gibt da Spachtel von "Variotex" oder "Superflex". Ohne Dir Angst machen zu wollen: BETTAJETTA hat seinen Heckausbau fast zwei Monate per Hand geschliffen bis alles glatt war - also auch hier "Viel Spaß" - das ist eine richtige Drecksarbeit .

      Das Zeug besorgst Du Dir am besten beim Bootsbauer. Im Internet kannste Dich schlau machen was Du brauchst. Bei carhifidirekt.de gibts einfach Alles zu diesem Thema - dort kannst Du Dich informieren. Kaufen ist aber woanders mit Sicherheit günstiger. (z.B. im WWW bei "Beigerber-GFK-Zubehör")

      Nebenbei brauchst Du Unmengen an Billigpinseln. Nach 15 min kannste einen Pinsel wegwerfen!!! Einen guten Atemschutz für ca. 40 Euro musst Du auch einplanen weil das Zeug mit dem Du arbeitest gesundheitsschädlich, reizend und giftig ist. Auch brauchst Du feste Gummihandschuhe weil das Zeug Dir ansonsten die Finger angreift.

      ACHTUNG: Glasfaser-Härter-Gemisch muss genau dosiert werden. So verhält sich das Harz mit dem Härter:
      1. Harz ohne Härter -> wird nicht hart und behält Zimmertemperatur
      2. Harz mit Härter -> wird hart und entwickelt eine Temperatur von bis zu 90 Grad
      3. Harz mit zu viel Härter -> BRENNT!!!

      Bin gerade dabei mir ne A-Säule zu machen mit dem Zeug und habe vorher schon Erfahrung mit dem Bau einer halbrunden Wooferbox gesammelt.

      Ich würde Dir raten, bevor Du richtig loslegst sollest Du ÜBEN ÜBEN ÜBEN, auch wenns dann länger dauert als geplant.

      Da gibts richtig heftige Sachen die Du beachten muss. Wenn Du magst gebe ich Dir fachliche Unterstützung. Denke mal das ist für die anderen auch interessant.
      (...)

      Gruß
      BASTI-FSI ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derbeste ()