Keine Gasannahme wegen defektem Schlauch am Turbolader?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Keine Gasannahme wegen defektem Schlauch am Turbolader?

      Hallo,

      vor ca.3 Monaten hab ich mein Steuergerät bei Wimmer in Solingen optimieren lassen. Alles gut und schön - würde es jederzeit wieder tun. Nur hab ich gelegentlich beim Beschleunigen ab 180km/h im 4. und ab 215km h im 5.Gang leichte Probleme. Es kommt mir so vor als würde der Wagen beim beschleunigen plötzlich in ein Loch fallen... Keine Gasannahme mehr und leichtes Ruckeln. Spiele ich dann etwas mit dem Gas, zieht der Wagen meist normal weiter.
      Die Probleme tauchen allerdings nicht immer auf, hängt meines Erachtens stark vom Wetter ab. Überhaupt ist die Leistungsabnahme bei hohen Temperaturen ziemlich enorm... (Fremdluft durch defekten Schlauch? s.u.)

      Nun war ich deshalb vor gut einem Monat bei Wimmer in Solingen. Im Fehlerspeicher war ein Fehler aufgeführt, irgendwas mit "Differenz überschritten".... Die Diagnose bestätigte sich dann auch bei einer Messfahrt - fragt mich aber nicht mehr wie. Irgendeine (Ansaug?-)Temperatur war zu hoch glaube ich... Jedenfalls haben die mir daraufhin einen defekten Schlauch vom Turbolader gewechselt. Nach einer Probefahrt unter Vollast schien der Fehler behoben. Im Fehlerspeicher stand anschließend auch nichts mehr.

      Nun hab ich im Nachhinein feststellen müssen, daß die oben beschriebenen Probleme gelegentlich, zuletzt bei den warmen Temperaturen vermehrt - immer noch bzw. wieder auftreten.
      Allerdings wie o.g. nur bei hohen Drehzahlen im 4./5. Gang.

      Ist es anzunehmen, daß die mittlerweile 7 Jahre alten Schläuche unter den veränderten Motorverhältnissen nach und nach "platzen"? Wäre mein oben geschildertes Problem ein typisches Symptom für einen defekten Schaluch am Turbolader (Fremdluft)? Wie läßt sich das erklären?? LMM scheint laut letzter Messfahr ok zu sein. Wäre es vielleicht ratsam, aufgrund des Alters der Schläuche und der Haltbarkeit des Turbos zugute, einfach alle Schläuche auszutauschen?

    • würde eher auf die Software tippen
      evtl. stimmt das Gemisch nicht richtig - evtl. läuft er zu mager -> ruckeln

      ansonsten kann es natürlich auch von der hohen Außentemperatur kommen
      mit dem Serien-LLK hatte ich das Problem auch bei heißen Sommertagen
      der Auto ging einiges schlechter, so als würden plötzlich 20 PS fehlen

      white rabbit 1999 - 2009

    • Fakt ist, daß der Wagen bei guten Wetterbedingungen locker & gut bis 230 durchzieht (wohlbemerkt mit 18"SR waren ohne Chip nur 215 drin), deshalb schließe ich ein Softwareproblem eigentlich aus.

      Meine Theorie ist immer noch folgende:

      Durch ein Loch in einem Schlauch im Turbo-Kreis wird Fremdluft "angesaugt". Bei kalten Temperaturen ist der Defekt nicht bzw. nur kaum spührbar. Der Sauerstoffgehalt der angesaugten kühlen Fremdluft scheint für die Verbrennung ok zu sein.
      Steigt die A-Temperatur nun jedoch an, wird der Sauerstoffgehalt der ungekühlten Fremdluft geringer und ein mehr oder weniger starker Leistungsverlust setzt ein. Aber könnte die Einwirkung von "warmer" Fremdluft so stark sein, daß sogar ein wie von mir beschriebenes Ruckeln eintritt??

      So, bin mal flott essen ;).

    • Hattest du eventuell so einen ähnlichen Fehler im Speicher?:

      1Fehler gefunden:
      00575 - Saugrohrdruck
      11-10 - Regelgrenze unterschritten - Unterbrochen

      10-00 Adaptionsgrenze unterschritten
      11-00 Regelgrenze unterschritten


      Naja ein Loch im Drucksystem müsstest du permanet spüren. Wenn auch bei kalten Temperaturen nicht so stark wie bei warmen. Kommt drauf an wie groß das Loch sein sollte, aber bei einem Loch sollte es schon ziemlich laut zischen (bei Volllast) und der LD ziemlich niedrig sein. Ein kleiner Riss wäre eher möglich, sollte dann aber auch nicht temporär auftreten.

      Lass dein Drucksystem auf Dichtheit überprüfen, sollte 1,5Bar problemlos machen. Sollte es die 1,5 Bar nicht halten können, liegt es am Drucksystem. Wenn nicht könntest du es zumindest ausschließen. Bring nichts wild die Teile zu erneuern.