Wer fuhr/fährt 215/35/18Zoll *Abnahme*

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wer fuhr/fährt 215/35/18Zoll *Abnahme*

      hy... folks.... habe da ein kleines Prob... also immo fahr ich ja ASA Ar1 mit 9 mal 18zoll rundum,das ganze mit nem 225/40 Reifen.. so jetzt bin ich aber am Überlegen ob ich mir wieder 8mal 18Zoll mit nem 215/35 Reifen rundum drunterhau... gibbet da probleme bei der Abnahme wegen Rolllumfang oder sowas???

      Aso: Lohnt sich überhaupt der Rücksprung von 9zoll auf 8 Zoll?? weil beim Topspeed etc merkt man schon beachtliche Leistungsverluste..bzw. Beschleunigung..

    • hi

      ich fahre 215/35 auf 8x18 ET35. null probs beim eintragen. die reifengröße stand zwar net im gutachten, aber mit der reifenfreigabe von toyo hat der dekra mensch mir das ganze ohne irgend ein zögern eingetragen

    • danke meine erste Frage wäre damit geklärt... aber meint ihr wirklich das ich zwischen 8 und 9Zoll Felgenbreite keinen Unterschied merke?? Schließlich ist es ja mehr rotierende masse oder???
      lasse mich da gerne mit erfahrungen belehren *g*

    • gut alles klar.. ich merk ja bloß halt beim topspeed das ich nicht mehr soviel schaffe *g* aber damit kann ich zurnot Leben... hätte ja sein können das der der ein bissel zunimmt wenn ich von 9 auf 8 zoll zurückrüste...

      Mfg...

    • also wenn du da was merken willst musste wohl leichtere felgen kaufen !!!!!


      das was da interessant für dich währe ist das gewicht der einzelnen felge und natürlich des reifens !!!!!!!!!

      aber bei einer herkömmlichen allufelge merkst du zwischen 8und 9 keinen unterschied

      da musste zu einer schmiedefelge von z.b. allcar sprich AEZ oder ATP next generation felgen greifen

      da sind dann auch richtig gewichts unterschiede vorhanden und die machen sich auch beim beschleunigen oder endgeschwindigkeit bemerkbar .

      den leichtesten reifen kann ich dir nicht sagen . da musste bei den herstellern anfragen.!!

      :] oder sprich doch mal mit BBS die bauen Felgen aus magnesium für die F1 :]

      vielleicht bauen die dir welche für nen golf :D

      aber das glaub ich nicht

      gruß Marcel

    • Original von Golftr
      Ich fahre ebenfalls 215/35-18 und muss sagen, dass es doch ein wenig ins Kreuz geht:)
      Ist doch klar dass man bei 35er Querschnitt kein komfortables fahren mehr möglich ist


      Der Meinung bin ich ebenfalls. Und man muss höllisch auf auf schlaglöcher aufpassen da sonst sofort die Felge nen höhenschlag hat - ist ja fast kein Gummi mehr drauf.

      Aber 215/35 18 rult :D
    • Und was soll ich da sagen bei meinen 225/35/19 auf 8.5 mal 19!

      Habe noch nichts gemerkt von einem Höhenschlag und bin erst vor 3 Tagen auf der A81 mit 250km/h über so eine scheiß AB-Brücke gerauscht bei der die Dehnungsfuge einer Buckelpiste glich.

      Naja was soll ich sagen so scheiß Autobahnen wie in Baden-Würtemberg habe ich noch nicht erlebt, ständig die tiefsten Bodenwellen vor einer Brücke, das ist so Wahnsinnig dort mit dem Auto schneller wie 150 zu fahren!

      In Bayern, Hessen, NRW sind die besten AB´s!

      Naja aber zum Reifen zurück, also für die Beschleunigung ist die Masse wichtig, für Speed Masse und Luftwiderstan!

      Also eine breitere Felge hat mehr Luftwiederstand und Gewicht!

      Merke auch den Unterschied von meinen alten 7.5*18 Zoll Jubi-GTI-BBS mit 225/40/ 18 und zu den neuen zweiteiligen Felgen vom A6 (auch BBS) mit 8,5*19 und 225/35/19!

      Habe schöne 10 km/h Vmax verloren!

      Aber das Aussehen ist dafür mega geil geworden das entschädigt schon wider.

      Gruß

      Benni

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von supergolf ()