Nagel in 195/65 R15H / repariert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Nagel in 195/65 R15H / repariert

      Servus zusammen,

      heute morgen war mit linker Reifen hinten ziemlich platt - der Grund war schnell gefunden: ein fetter Nagel mitten in der Lauffläche.
      Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich in dieser Lage den Reifen "flicken" lassen kann. Ein erster Händler hatte den nach dem Geschwindigkeits Index gefragt. Er meinte, dass er "H" nicht selber macht, sondern an den Hersteller (Dunlop) einschicken muss (2-3 Wochen).

      Dann bin ich zu einem anderen Händler. Der hat den Reifen zunächst von der Alu-Felge gezogen, dann inspiziert und meinte, dass man ihn reparieren könne. Das ganze hat mich dann fast 35 EUR gekostet.
      Der Preis kommt mir irgentwie ziemlich hoch vor, hatte eher mit der Hälfte gerechnet.

      1) Jetzt lese ich im Forum, dass Reifen eigentlich nur bis "T" repariert werden dürfen. Ist die Reparatur meines "H"-Reifens unsicher ? Sollte ich ihn vielleicht von der Alu-Felge (Avus II) ziehen lassen und mit dem vom Ersatzrad (Stahlfelge) austauschen ? Kann ich damit Probleme bekommen, weil dann auf der HA ein Reifen mit ca. 40Tkm und einer mit 0km ist ?

      2) In anderen Threads lese ich immer wieder, dass Original-VW Reifen durch VW versichert sind. Kann ich mit meinem kaputten (bzw. jetzt reparierten) Reifen zum Freundlichen und der tauscht mir dann gegen einen Neuen - wer weiss genaueres dazu ?


      Beste Grüße,

      TC

    • ich hatte mal ne schraube in einem 205er. das war ein zr reifen, der wurde auch repariert. hatte keine probleme damit. es stimmt schon das reifen in der regel nur bis t repariert werden. es hängt vom aufbau der reifen ab ob man überhaupt reparieren kann. wenn du noch die originalen reifen drauf hast, dann greift die reifengarantie nicht mehr. außerdem geht das nach profiltiefe, je weniger profil der reifen hat, desto weniger wird auch erstattet. die 35 euro sind schon ne menge geld, viel teurer ist ja ein neuer reifen auch nicht. ich hätte mir einen neuen gekauft und fertig.

    • Original von Duke02
      ... wenn du noch die originalen reifen drauf hast, dann greift die reifengarantie nicht mehr ...

      Wie lange greift denn die Garantie ? Ist diese automatisch bei einem Neuwagen abgeschlossen und hätte man die ggf. verlängern können ?

      Original von Duke02
      ... die 35 euro sind schon ne menge geld, viel teurer ist ja ein neuer reifen auch nicht...

      I.P. könnte ich ja den reparierten Reifen auf den Ersatzreifen ziehen und den "neuen" vom Ersatzrad auf die Alu-Felge. Wie ist das grundsätzlich - sollte man tatsächlich besser achsweise neue Reifen aufziehen ?