Schwergängige Kupplung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Schwergängige Kupplung

      Hallo,
      ich hab mir letztes Jahr im Nov. nen 1,8T GTI 132kw (nicht Jubi) gekauft. Da is mir scher zu tretende Kupplung aufgefallen.

      Hat mich aber irgendwie nicht sonderlich gestört.

      Nun bin ich mittlerweile 15.000 km damit gefahren. Bin aber zwischendurch in der Familie mit meinem Bruder seinem 1,6 er oder unserem A4 gefahren - und da geht die Kupplung super leicht oder irgendeinen Kraftaufwand.

      Ich hab keine Ahnung was das bei mir sein könnte. Es geht zwar ohne Probleme zu kuppeln aber grad im Stadtverkehr fällt dir da irgendwann fast das Bein ab.
      Ein Mitarbeiter bei nem VW Händler wusste nicht so recht was das sein könnte ohne Getriebe rauszubauen.
      Ich hab nur die Befürchtung das wenn ich das Auto in die Werkstatt geb, das ganze wieder ziemlich teuer wird.

      Hat jemand von euch evtl. ne idee was die ursache sein könnte?

      mfg
      Jürgen

    • Is doch klar, dass ein 1,8T eine stärkere Kupplung hat als ein 1,6er.

      Stärkere Kupplung-> mehr Kraftaufwand
      (so hat es mir ein VW Meister erklärt, nachdem ich ihn drauf angesprochen habe, warum meine Kupplung im Vergleich zu der aus einem neuen Polo so schwer geht)

    • Naja, schon klar das ne stärkere Kupplung mehr Kraftaufwand benötigt.

      Aber ich hatte vorher auch nen 1,6er. Und bin auch nen V6 und nen R32 gefahren und hatte mit einem andere GTI ne Probefahrt.

      Aber der Unterschied zu meiner ist echt groß.
      Das komische is, man spürt den Schleifpunkt usw. alles wunderbar.

      Aber des kann doch net sein oder? Ich wenn in ein anderes auto einsteige, denk ich immer das Kupplungspedal baumelt nur unten so rum weil die alle so leicht gehen.

    • Denke das ist normal. meines ist auch schwergängiger als bei leichter motorisierten Gölfis. Für meinen Geschmack leider immer noch zu weich :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von redbaron ()

    • Also mir wär fast eine härtere Kupplung lieber, denn die vom 4er sind ja sowas von Butterweich, für mich einfach zu weich. Das der 1.8T eine härtere Kupplung hat, habe ich aber auch schon gehört.
      Was würdest den mit nen ollen 2er oder 1er Golf machen, da geht die Kupplung schwer, aber man hat, finde ich fast ein besseres Gefühl, meiner Meinung nach. Natürlich ganz hart ist auch wieder nichts. :D

    • Meine geht auch recht schwer, ist aber ok so.
      Wenn ich dann mal einen 1.4er fahre habe ich immer das Gefühl, ich trete ins leere 8o. Steige ich danach wieder in meinen hat man das Gefühl, da hat einen einen Stein unter die Kupplung gelegt :D

      Gruß

      Marcus

    • Original von golfIVtdi
      Meine geht auch recht schwer, ist aber ok so.
      Wenn ich dann mal einen 1.4er fahre habe ich immer das Gefühl, ich trete ins leere 8o. Steige ich danach wieder in meinen hat man das Gefühl, da hat einen einen Stein unter die Kupplung gelegt :D

      Gruß

      Marcus


      Joa, bei meinem 1,4er geht die Kupplung echt weich 8)
    • Mir gings ja eigentlich auch darum, weil ich letztes mal nen Ver GTI Probe gefahren bin, der Verkäufer meinen bewertet hat. Denen ist auch die schwere Kupplung aufgefallen.
      Der Meister hat dann gemeint es müsste die Kupplung erneuert werden denn sonst würde ihnen keiner das Fahrzeug abkaufen.
      Außerdem könne eine Frau so ein Auto nicht fahren weil die Kupplung ihr Probleme machen könnte (lt. seiner Aussage).

      Die geht irgendwie so schwer wie die von mein Vater seinem vorigen Auto (15 Jahre alten Ford Siera 2,0).

      Ich will das Thema nicht ewig breit treten, mir ist aber nicht wohl bei dem Gedanken und mir kommt es halt komisch vor.

    • Original von generationiv
      Der Meister hat dann gemeint es müsste die Kupplung erneuert werden denn sonst würde ihnen keiner das Fahrzeug abkaufen.
      Außerdem könne eine Frau so ein Auto nicht fahren weil die Kupplung ihr Probleme machen könnte (lt. seiner Aussage).


      Ja ja, da wollte wohl jemand den Preis deines Wagens drücken :D

      Gruß

      Marcus
    • Ja ja ich weiß, als er mir alle kleinen Mängel vorgerechnet hat, hab ich nur noch gegrinst.

      Aber mein Problem ist halt, schwergängig ist immer relativ.
      jeder empfindet es anders.
      Und jetzt mach des mal richtig.
      Es könnte natürlich sein, das grad bei meinem das Ding etwas härter und schwerer geht - oder es ist wirklich was defekt.

      Schwierig schwierig!

    • Ich fahre einen TDI und finde ebenfalls, dass diese saumäßig schwer geht. An Ampeln kuppel ich immer aus, weils mir sonst zu lange dauern würde, die Kupplung zu halten. Dennoch konnte ich bisher damit leben. Habe 182.000 km drauf, vielleicht wird da die Kupplung einfach schwergängiger? Funktionieren tut sie aber einwandfrei und da bin ich einfach zu geizig, was zu tauschen, was noch funktioniert.

      Gruss, Andy

    • Finde meine eigentlich ziemlich ideal und nicht zu hart/weich -> die Kupplungen im 1.4er eines Kumpels und im 1.6er SR meiner Oma finde ich schrecklich weich und somit total gefühllos.

    • mein 1.6er 8V hatte auch eine weichere Kupplung. Die Kupplung vom 1.6 16V meiner Mutter ist aber noch weicher, da merkt man kaum, das man ein Pedal tritt. Beim TDI ist die Kupplung aber wirklich saumäßig hart. Mein Vater hat den als Passat. Also bei dem ganzen Vergleich finde ich die Kupplung vom 1.8T, den ich selber habe, wirklich sehr angenehm. Nicht zu hart, nicht zu weich und eindeutiger Druckpunkt/Schleifpunkt.