Ich wurde vom Österreichsichen TÜV gefi**t

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ich wurde vom Österreichsichen TÜV gefi**t

      SIEHE LETZTEN BEITRAG VON MIR!


      Hallo!

      Ich habe zur Zeit 30 mm Einbach federn eingebaut und zusätzlich habe ich mein Auto noch mit den Einlagen vom Schlechtwegefahrwerk 10mm höhergelegt.

      Weiters habe ich zur Zeit 8Jx17 Felgen drauf mit 215x45x17 Reifen.

      Wie komme ich noch 1 cm höher, da ich sonst nicht beim Typisieren durchkomme.
      Hilft es eventuell wenn ich die felgen von einem freund von mir draufmache, der aber 225x45x17 drauf hat.
      Oder hilft es, wenn ich Beilagscheiben vorne beim Domlager einbaue.

      Grüße Alex

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von friedi100 ()

    • RE: Wie 1 cm an höhe gewinnen!

      Ich habe in deinem anderen Thread gelesen, das die Eintragung
      letztendlich am Unterbodenschutz gescheitert ist.
      Warum demontierst du den nicht für euren TÜV?

    • Naja 1 Hülse habe ich schon drinnen oben beim Domlager habe ich nur ca. 1,5 cm restgewinde und da wird es dann schon auffällig.

      Habe jetzt am Abend meine 12 cm große geldbörse mal stehend unter das auto gestellt und da ist mir aufgefallen, dass ich normal gar nicht durchfallen kann, da meine geldbörse das Auto fast nirgend berührt außer beim Unterbodenschutz.

      Darf ich das eigentlich den Unterbodenschutz demontieren???

    • Sicher darfst du das...
      Alles andere würde mich stark wundern, da der ja nicht bei jedem Golf vorhanden ist, oder? Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege ;)

      Aber das spätere "Wieder-dranschrauben" ist dann bei einer Kontrolle doch sicher gleichzusetzen wie das Gewinde nachträglich tieferschrauben.. Denke ich mal...
      Nicht das du damit dann Probleme mit der Gendarmerie bzw. evtl. deiner Versicherung bekommst.

    • OK darf ich euch jetzt mal was sagen:

      Diese Idioten habe mich heute gefi*** ohne ende.

      Da ich jetzt kurz vor dem druchdrehen war, habe ich mir aus Pappe was gebaut was genau 11,3 cm (ich weiß, dass Teil ist zu hoch *fg*) hoch ist und 30 cm breit ist.

      Ich habe es unter meinen Auto durchschieben können von der einen Seite zur anderen ohne Probleme und zwar genau hinter dem Unterbodenschutz und ich hatte sogar noch 0,5 cm spielraum nach oben, was reichen sollte damit ich micht mit meinen 93 Kilo reinsetzen kann. Als ich dann beim unterbodenschutz gemessen habe, hatte ich 10 cm freiraum, aber ich konnte Ihn nach oben drücken, sodass ich wieder 11 cm hatte.

      Hier mal der Auszug aus unseren geliebten Tüv Bestimmungen:

      Bodenfreiheit:
      Derzeit werden noch lt. VdTÜV-Merkblatt die 11cm Mindestbodenfreiheit abgeprüft. Die Prüfung erfolgt durch mittiges überfahren eines 11 cm hohen und 80 cm breiten Teils. Dabei dürfen nur Kunststoffteile unter 11 cm liegen die sich nach der Überfahrt eigenständig zurückverformen. Diese wird an sämtlichen Bauteilen abgeprüft, obwohl lt. Merkblatt Karosserieteile aus elastischen Werkstoff dabei unberücksichtigt bleiben. Problemzonen bei Fahrzeugen sind in erster Linie die Fahrwerkselemente sowie Auspuffanlagen im Bereich Katalysatoren.


      Ich werde morgen mal fotos von dem ganzen machen aber was sagt ihr dazu bzw. hat der Prüfer gemessen, dass meine Seitenblinker 72 cm über den Boden sind. was kann man daraus schließen bzw. kann mal jemand bei einem Serien Golf TDI nachmessen?

      Grüße Alex

    • Bodenfreiheit:
      Derzeit werden noch lt. VdTÜV-Merkblatt die 11cm Mindestbodenfreiheit abgeprüft. Die Prüfung erfolgt durch mittiges überfahren eines 11 cm hohen und 80 cm breiten Teils.



      Schöne scheisse, ich stelle mir des gerade bei meinem TDI vor ! :D
      ...da passt 11mm ! :D
    • Eben das ist ja der Witz an der ganzen sache.

      Möchte wissen was diese Typen machen, wenn z.b. Oliverds mit seinem Auto kommt, dann kriegen die eh einen Herzinfakt.

      Könntest ihr mal eure Blinkerhöhe messen damit ich einen vergleich habe.

      Leider habe ich selber die höhe nicht kontrolliert beim Blinker aber das werde ich morgen nachholen.

      Grüße Alex

    • Kann ich morgen früh mal machen, wenn ich von der Nachtschicht komme !

      Möchte wissen was diese Typen machen, wenn z.b. Oliverds mit seinem Auto kommt, dann kriegen die eh einen Herzinfakt.


      Das gleiche wie bei mir...den Kopf schütteln und fragen wie man so fahren kann ! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ragnar ()

    • Naja fahren kann man ja sehr gut nur muss man hald aufpassen.

      Irgendwie ist es sowieso unsinnig, dass alle immer sagen mit einem tiefergelegten Auto zu fahren ist unsicher. Denn wir fahren sicherlich vorausschauender als andere, da wir aufpassen müssen ob nicht was auf der Straße liegt, was eventuell unsere Schürze killen könnte.

      Grüße Alex

    • serwas!
      hab an meinen bora auch 30mm tieferlegungsfedern von Eibach drin.

      Als ich zum tüv bin, hab ich 2,7Bar Druck in den reifen, die motorabdeckungen unten hab ich demontiert.. und kam gerade mal durch mit einem gewicht von 75 drin.. so ists nämlich gesetzlich dass man die 11cm dann haben muss.

      hatte auch federwegbegrenzer drin.. weil ich dachte ich bin sowieso zu tief.. die habens mir sofort raus getan. also dumm sinds ja nicht.

      kannst du nicht nach tirol fahren wegen Tüv? da wär das Tüv Bayern und die drücken öfter ein auge zu *g*

      ist schon a wahnsinn dass man nicht mal 30mm tieferlegen darf sonst hat man schon probleme.

      ein seat leon cubra ist von haus aus schon unter den 11cm mit dem orginalen sportfahrwerk