Kaufberatung Gamer/Near-Highend-PC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kaufberatung Gamer/Near-Highend-PC

      Hiho,

      So langsam muss ein neuer Klapperkasten her. Der Athlon 1Ghz tut es zwar noch, aber is einfach zu lahm für aktuelle Spiele.

      Was würdet ihr empfehlen? Das Softlimit ist 2000 EUR, das Hardlimit 2100 ;)

      Als Prozessor bin ich mit AMD sehr zufrieden (dieser hier hat ein beschädigtes Die, läuft aber schon jahrelang problemlos) daher sollte diesmal ein AMD Athlon 64 4000+ hinein. Die X2 Dualcores sind zu teuer und auch nicht soooo wichtig für PC Spiele. Welche weiteren Komponenten würdet ihr empfehlen?

      Mainboard?
      RAM?
      GraKa?
      HDD (200GB)?
      Tasta/Maus Kombi? (Das kabellose Designerset von Logitech *sabber*)
      100Mbit LAN ist vorhanden, übernehme ich
      Soundkarte?
      und last but not least: einen LCD Monitor mit geringer Reaktionszeit...

      Was meint ihr?

    • Moin!
      Kann dir das momentan nicht so genau sagen, aber was auf jeden Fall was wert ist schonmal so vorweg:

      Mainboard: Asus A8N-SLI Premium : ausstattung geil und Stabil wie immer, als option halt auch noch SLI möglich
      RAM 1GB minimum (MDT, Kingston Corsair) sind alle ganz gut, MDT davon der preiswerteste. Solltest zwei gleiche nehmen wegen Dualchannel Betrieb, 2 GB kosten momentan nicht umbedingt viel, bringen aber nicht wirklich mehr den Superzuwachs (habe bei mir auch in BF2 mit 1GB Ram keine Klagen)
      Graka: Verschiedene Leistung haben ATI und Nvidia beide viel bei entsprechenden Karten. Gainward ist auf jeden Fall für Overclocking erste Wahl
      HDD: Seagate schön leise und schnell, auf jeden Fall Serial AtA (II)
      Tasta/Maus: Kabellos <-- baeh :) Kabelgebunden Logitech X518 für Gamer!!
      Lan ist onboard, beim Asus sogar 2x mit GbLan
      Soundkarte, würde ne kleine Variante der Soundblaster wählen, da onboard sound nicht wirklich gut ist (Meine Meinung)
      Habe nen sehr preiswerten 17" Benq mit 12ms funzt spitze auch bei Egoshootern, Preis so um 230€

      sollte nun nen kleiner Überblick sein.

      Bis denne

    • Danke für die Antworten. Man muss ja erstmal eine Vielzahl an Zeitungen wälzen um die optimalen Komponenten auszuwählen.

      Wisst ihr vielleicht einen günstigen Onlinehändler? Wenn man bei guenstiger.de nach Teilen schaut, ist meist nur das eine Teil günstig. Daher wär ein Shop gut, wo die Preise alle okay sind...

      Der TFT muss auf jeden Fall ein 19"+ sein. Auf den kabellosen Komfort möcht ich nicht verzichten, bisher gabs nie Probs mit meinem jetzigen Logitech Cordless Desktop. Nicht bei der Genauigkeit und auch nicht bei LAN´s, da hat man im Falle des Falles die Verbindung gesichert, dann funzt es.

      P.S. Der Athlon 64 4000+ kostet bei Alphatron nur 329 EUR, bei Alternate 369 (!) EUR.

      EDIT: hmm könnte ein anderer, älterer Kern sein!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G4SE ()

    • hab in letzter Zeit öfters mal bei Mindfactory bestellt. Machen eigentlich ganz gute Preise. Nutze allerdings nicht immer neue Shops, da ich eigentlich lieber nen Laden habe, wo ich hingehen kann, da es bei Service oder Rückgabe etc. einfacher ist als Per post.
      Skycom (öfters aber derbe Teuer);
      Atelco (Preislich gehts eigentlich, aber bis jetzt immer super Service / Garantie) Nur die Filiale in BS ist im Vergleich zu Hannover echt schlecht...

      Alternate ist aber eigentlich nicht schlecht. Sind vom liefern her auf jeden Fall spitze! Und haben ne riesenauswahl.

      Achso, wenn du ein gutes System aufbauen willst, solltest du noch an nen gescheites Netzteil denken und nen gutes Gehäuse.
      Wenn du beim Gehäuse nicht darauf stehts wild rumzumodden kann ich die nur die Dragon Series von ich glaube chieftec empfehlen! Super klasse Gehäuse!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von r2hayabusa ()

    • Für High End kann ich auch noch ein I-Ram Modul empfehlen. Bringt allerdings nur Schnelligkeit wenn man das Teil als Auslagerungsram benutzt. Und daher auch nur von Nutzen, wenn die Spile Auslagerungsdateien haben.

    • Original von wutz
      Für High End kann ich auch noch ein I-Ram Modul empfehlen. Bringt allerdings nur Schnelligkeit wenn man das Teil als Auslagerungsram benutzt. Und daher auch nur von Nutzen, wenn die Spile Auslagerungsdateien haben.


      Naja...mal eben bis zu 500€(bei Vollbestückung,denn nur so machts halbwegs Sinn) ausgeben nur damit Programme 2-3 Sekunden schneller starten...na wers brauch und das Geld für sowas hat? :P Im Privatbereich ist es wegen dem überhaupt nicht gegebenen Preis/-Leistungsvergleich eher uninteressant.Zudem gibt es noch andere Probleme z.B die Steckplatzproblematik(wenn viele Steckkarten im Rechner sind kann man die Platine mit der Bestückung meist vergessen auf Grund der Maße) oder die Spannungsproblematik(sage nur 5V).
    • Wo wor hier gerade dabei sind, gibt es vielleicht den ein oder anderen Tip welches aktuelle Media Markt, Saturn Hansa etc. Angebot (bitte nicht schlagen ;), möchte aber vielleicht mal ein fertiges System kaufen) zur Zeit einen gutes Preis/Leistungsverhältnis hat, wenn man aktuelle Games mit einer halbwegs passablen Auflösung und Detailstufe spielen möchte? :)

      mediamarkt.de/multimedia-prospekt/mmp_kw44_02.pdf

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AlexFFM ()

    • @alex
      wenn ich das richtig gelesen habe, ist da eine Grafikkarte mit Hypermemory drinnen. Die nimmt sich einen Teil (shared Memory) vom Arbeitsspeicher. Das sind die langsamsten Grafikkarten die man für sein Geld bekommt. Die taugen nicht viel.

      @sharpshooter
      Zum Teil gebe ich dir Recht, aber erstens muß man das Teil ja nicht voll bestücken, denn 2GB langen auch. Schneller starten werden die Programme nicht unbedingt, da ich so ein Teil als Auslagerungspartition nehmen würde. Bei Programmen die häufig auf eine Auslagerungsdatei zufgreifen macht sich das dann bemerkbar und auch nur da. Und das man natürlich sehen muß, das man dafür noch einen Steckplatz frei haben muß, ist wie bei jeder Zusatzkarte, immer so.

    • Sooo ich denke es wird diese Konfiguration, mit dem SLI Board halte ich mir die Möglichkeit für einen dann günstigen Leistungsschub offen.

      Ist das Asus A8n-SLI Premium auch für die X2 Prozessoren gut geeignet? Ich denk auch immer an die günstige Aufrüstbarkeit. Die X2 CPU´s sind noch zu teuer, möcht aber später nicht unbedingt ein neues Board kaufen müssen.

      CPU: AMD Athlon 64 4000+ „San Diego“
      Mainboard: Asus A8N-SLI Premium
      RAM: Corsair Twinx1024-3200XL
      Grafik: Leadtek Winfast PX7800GTX TDH
      Netzteil: Be Quiet! BQT P5-520W-S1.3
      HDD: 2x Samsung SP2504C
      Monitor: Samsung Syncmaster 930BF
      DVD-ROM: Plextor PX-130A
      DVD-Brenner: Plextor PX-760A
      Soundkarte: Creative SB X-Fi Xtreme Music
      Tastatur/Maus: Logitech diNovo Media Desktop Laser

      Bis auf Grafikkarte, Netzteil und die Festplatte(n) bekomm ich alles bei Mindfactory im Shop. Fragt sich ob die auf Anfrage die fehlenden Komponenten auch liefern können.

      Ansonsten fehlen noch das Gehäuse (ich dachte dabei an Dieses:)
      Kabel für Serial ATA, runde IDE Kabel, villeicht noch ein bissel Kleinkrams und Windows XP Pro.
      Sind denn bei den Festplatten und Laufwerken als Bulk-Version überhaupt Kabel mit bei???

    • Nein bei den Platten und Laufwerken sind zu 99% keine Kabel dabei. Manchmal mit Glück noch die Schrauben, aber auch nur selten.
      Bei vielen Motherboard Herstellern sind aber die Kabel dabei. Mußt mal schauen ob du unter dem Lieferumfang etwas findest.

      Warum hast du dich für einen Plextor Brenner entschieden ??

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wutz ()

    • Original von wutz

      Warum hast du dich für einen Plextor Brenner entschieden ??


      Weil ich bisher zwei LG Brenner hatte, der erste ist abgeraucht, der zweite riecht auch schon wieder merkwürdig. Erst fangen sie an zu stinken, dann lesen sie keine Medien mehr :(

      Aus der Bekanntschaft hab ich Empfehlungen für Plextor bekommen. In der Vergangenheit war Plextor für gute Fehlerkorrektur und Schnelligkeit bekannt.

      Original von wutz
      Nein bei den Platten und Laufwerken sind zu 99% keine Kabel dabei. Manchmal mit Glück noch die Schrauben, aber auch nur selten.
      Bei vielen Motherboard Herstellern sind aber die Kabel dabei. Mußt mal schauen ob du unter dem Lieferumfang etwas findest.


      Ich guck mal auf der Asus-Seite. Das Premium Board könnte ruhig gut ausgestattet sein, für DEN Preis ;)

      Edit:

      Lieferumfang
      Treiber- und Software-CD für Mainboard
      InterVideo WinDVD-Suite
      User's Guide, engl. Handbuch, ca. 145 Seiten
      1x SLI-Bridge
      1x Slotblenden-Halter für SLI-Bridge
      1x FireWire Slotblende, ein Port
      1x USB-Slotblende, zwei USB 2.0-Ports
      1x Kombi-Slotblende, zwei USB 2.0-Ports und ein Game-Port
      1x Serielle-Slotblende, ein Port
      1x SATA-Slotblende, zwei SATA-Ports, ein 4-poliger Stromanschluss
      8x SATA-Datenkabel
      3x Stromadapter von 4-polig Molex auf 2x SATA
      2x IDE-Flachkabel, 1x 40-polig, 1x 80-polig
      1x Floppy-Flachkabel
      1x Tastatur-Schablone und Aufkleber für Asus Instant Music
      3x Jumper-Kappen
      1x ATX I/O-Blende

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G4SE ()

    • Bin bisher mit den NEC Brennern auch sehr zufrieden. Bei Plextor gibt es (glauibe ich) einige Probleme bei Originalen DVD´s wegen der Abspielbarkeit. Kann ich aber heute Abend mal schauen, falls das überhaupt ein Thema für dich ist.
      Wenn egal, dann brauch ich nicht in den Unterlagen wühlen.