VW Händler verkauft Auto mit nichteingetragenen Felgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • VW Händler verkauft Auto mit nichteingetragenen Felgen

      Was nicht alles so passieren kann.
      Meine Mutter hat sich vor 3 Jahren einen Golf 4 Abt Line Edition beim VW Händler gekauft. Der Wagen wurde vom Händler mit einen Abt Frontspoiler, Abt Felgen usw. ausgestattet und so als eigenes Sondermodell vom Autohaus verkauft.

      Vorgestern hatte sie ihren ersten TÜV Termin. Natürlich bedenkenlos hingefahren, Auto war ja in Ordnung. Was sich dann rausstellte, die Abt Felgen waren gar nicht eingetragen, also hat sie auch keine Plakette bekommen.
      Der Händler hat vergessen die Felgen eintragen zu lassen.

      Was sagt ihr dazu? Ich find das schon hart, wenn man bedenk, sie ist jetzt 3 Jahre mit Felgen rumgefahren, die gar nicht eingetragen waren.
      Im Falle eines Unfalls hätte sich die versicherung weigern können zu zahlen.

    • Hab ich bei Haendlern hier in Oesterreich auch schon des Oefteren gesehen und da koennt ich nen Hals kriegen .

      Wie ihr ja wahrscheinlich wisst gilt bei uns ja die Regel der vollen Radabdeckung und was seh ich Letzens bei meinem VW-Haendler :

      Ein New-Bettle-Cabrio und nen Bora mit Felgen aus dem Zubehoer drauf ( zwar in 17 Zoll ) welche gut nen Zentimeter aus den Radhaeusern rausgeschaut haben !!

      Und dann noch gross der Preis fuer den Aufpreis dieser Raeder dabei X(

      Wenn ich die Problematik mit diesen Dingern nicht selbst kennen wuerde , wuerde ich mich wahrscheinlich auch gar net so drueber aufregen , aber so ..... arghhh !!

      Golf 5 GTI|S3-Power|DSG|Bilstein B14|8,5x19 Rotiform BLQ|OPS|RVC dynamisch|PFSE|Mk6 A-Brett|RNS510|SDS|GRA mit Mk7-Hebeln|MFL Scirocco MJ2016|DWA+|Climatronik Mk7|Media-/Aux-In|CC-Aussenspiegel|BSH Dogbone|S3-Achsschenkel|OEM Upgrade Subwoofer|Vorfeldkamera mit FLA, VZE u. LA|BSH Comp.CatchCan|Neuspeed Power Pulley|CF Parts|S3 Bremse vo/hi|W.A.L.K.|OEM getoente Scheiben hinten vom Mk6|3D MJ2016 Premium KI|more to come...
    • Das ist ja echt ne Sauerrei, kannst du da nicht gegen den Händler vorgehen und dir von dem die Kosten für dei EIntragung und den entstandenen Schaden (TüV Gebühren) wieder holen ???

    • Die TÜV Gebühren für die Eintragung zahlt der mir, dass ist ja wohl selbstverständlich.

      Aber ich möchte von denen auch irgendwas als Entschädigung haben, schließlich musste ich dann 2x zum TÜV und 2x mal zum Autohaus. Beim Autohaus hab ich gerstern 70 min gewartet.
      Da haben sie eine Felge abgeschraubt um sich die Abtnummer zunotieren für die angebliche ABE.
      Dann hab ich gesagt, warum sie nicht einfach bei Abt anrufen und ein Teilegutachten oder Abe für die Felge per Fax anfordern, so viele verschiedene Felgen hat Abt ja nicht.
      Nein man brauche die Abtnummer. Also bei Abt angerufen, und was ist? Es gibt natürlich nur ein Teilegutachten, und als sie das dann gefaxt haben, stand bei Hersteller nicht Abt sondern Borbert.
      Was den super Verkäufer natürlich total gewundert hat, und er nochmal bei Abt anrufen wollte.
      Ich musste ihm dann erklären, daß Abt die Felgen wahrscheinlich bei Borbet herstellen lässt.

      Das dumme an der Sache ist, wir sind sozusagen an das Autohaus gebunden, weil mein Vater da schon einige Autos gekauft hat, und dementsprechend Prozente bekommt.

    • na wenn irh schon so lange bei dem autohaus seid dann dürfte es auhc kein problem sein deswegen ne vergünstigung zu bekommen, sag doch einfach dafür sollen die dir den nächsten check oder was immer umsonst machen...

      schlieslich seid ihr ja ein stammkunde ...

      probiers mal und sag was dabei raus kam!

      MfG

      Der_Do