Bussgeld 1.2006 ohne Winterreifen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bussgeld 1.2006 ohne Winterreifen ?

      Moin,

      hab eben nur kurz im Radio etwas gehört, dass es ab 1.2006 Bussgeld geben soll, wenn man ohne Winterreifen unterwegs ist.

      Hat da einer nähere Informationen zu ?
      hab das Problem, dass ich wissen müsste, was für Fahrzeuge gilt, die mit AllWetterReifen ausgestattet sind.


      Oder war das ganze nur ein schlechter Scherz ?


      Mfg
      Christian

    • Wurde doch genau gesagt in den Nachrichten.

      n-tv.de/602279.html



      Klarer Fall für Winterreifen

      Dienstag, 15. November 2005
      Bei Schnee und Eis
      Bußgeld bei Sommerreifen

      Autofahrer, die bei Schnee und Eis mit Sommerreifen fahren, müssen künftig mit Bußgeldern rechnen. Wer von der Polizei erwischt werde, müsse 20 Euro zahlen, wer durch solches Fehlverhalten liegen bleibe und den Verkehr behindere, sogar 40 Euro. Das Bundesverkehrsministerium bestätigte am Dienstagabend einen Bericht der "Augsburger Allgemeine" (Mittwoch). Nach Angaben der Zeitung soll das Bußgeld erst nach einer Übergangszeit am 1. Mai 2006 erhoben werden. Dies bestätigte das Ministerium nicht.

      Eine Winterreifenpflicht werde es jedoch nicht geben. Bußgeld solle auch bei anderem "nicht an die Wetterverhältnisse angepasstes" Verhalten gelten. Dies könne auch im Sommer der Fall sein, wenn bei strömendem Regen die Scheibenwischer nicht richtig funktionierten. Die Änderungen seien zum Teil nur Klarstellungen und Bündelungen bereits geltender Regelungen.

      Künftig soll gelten: "Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen." Hierzu gehörten eine geeignete Bereifung ebenso wie Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage. Wer ein kennzeichnungspflichtiges Fahrzeug mit gefährlichen Gütern führe, müsse bei einer Sichtweite unter 50 Meter, bei Schneeglätte oder Glatteis jede Gefährdung anderer ausschließen und wenn nötig den nächsten geeigneten Platz zum Parken aufsuchen.

      Auf die Winterreifenpflicht wird nach Angaben des Ministeriums verzichtet, weil sonst der "Winter" genau definiert werden müsste, was angesichts äußerst unterschiedlicher Winterlagen in deutschen Regionen einheitlich nicht möglich sei. Damit bleibt es für den einzelnen Autofahrer eine Gratwanderung, ob und wann er seine Sommer- durch Winterreifen ersetzt.

    • Ja es steht drin, dass es Bussgeld gibt für Sommerreifen.

      Meine Frage ist aber nun was mit All wetter reifen passiert ? sind ja auch nicht die idealen winterreifen
      Droht dann auch ein Bussgeld ?

      Mfg
      Christian

    • Na das wäre es ja noch, wenn man mit Allwetterreifen auch Strafen bekommen würde ...
      Ich denke mal da gibts nur Strafen mit Sommerreifen ...
      Und das ist auch richtig gut so !!!

    • Jep, das ist mal eine gute neue Regelung! Stimme ich voll zu!

      Gut im Norden, wo meist kein Schnee liegt und es selten und dem Gefrierpunkt ist mag man es evtl. nicht ganz einsehen, aber gerade in Regionen, wo des öfteren Schnee fällt und es gerne mal friert sollte es doch belobt werden! Wer hat sich nicht schonmal über Doofnasen geärgert, die mit Sommerreifen den ganzen Verkehr aufhalten,- ausserdem gefährden sie sich und andere!

    • Original von Magic-Golf
      Gut im Norden, wo meist kein Schnee liegt und es selten und dem Gefrierpunkt ist mag man es evtl. nicht ganz einsehen, ...


      Hui täusch dich da mal nicht, hier liegt zwar sehr selten Schnee, aber Glatt ist es hier auch oft genug durch überfrierenden Nebel etc =)
      Dann kommen die Sommerreifenfahrer die Brücken hier nicht mehr hoch und blockieren alles ?(

      Gruß

      Marcus
    • also ich finds auch komisch dass man da erst ein gesetz rauslassen muss ( müßte ) ... also ich kenn keinen der bei uns im winter mit sommerreifen fährt ...

    • 'Wenn ich in Österreich wohnen würde, oder Süddeutschland, dann würde mich das auch sehr wundern.

      Da ich aber im Flachland und am Rand des Ruhrgebiets wohne und viel im Ruhrgebiet unterwegs bin, verstehe ich die Leute hier schon.

      Wenn Lieschen Müller nur durch den Pott fährt und von Stadt zu Stadt (nahtlose Übergänge zwischen den Städten) fährt, auf Straßen die schon um 6 Uhr Morgens getreut/ geräumt sind, dann denkt sie sich wohl "wozu Winterreifen, bei 3 Tagen Schnee im Jahr und 6 Tagen Frost". :baby:

      Das Gesetz / der Gesetzesentwurf sieht nun mal die gesamte Bundesrepublik und nicht nur Gegenden die kalte Winter haben und schneesicher sind.

      Ich finde es ok so. Strafe nur wenn man bei widrigen Bedingungen fährt. Denn es gibt wirklich Leute die ihr Auto bei Schnee / Glätte / Frost stehen lassen können und auf ÖPNV ausweichen können (Rentner, Heimarbeiter, Selbständige usw). Und die müssen schliesslich auch berücksichtigt werden.

    • Original von Cupra
      Ich finds komisch, dass man da überhaupt diskuieren muss...


      Ganz deiner Meinung.
      Für Tuning ist Geld da. Dann sollte es für die Sicherheit, auch anderer, erst recht da sein.
    • Bei mir ist das eher ne Geldfrage.

      Was ist billiger, ein Satz Winterreifen (Felgen hab ich ja mehr als genügend zur Auswahl), oder kaputte Sommerfelgen vom Salz und die Aufbereitung für 4 Felgen zahlen.

      Ich geb euch nen Tipp, Winterreifen sind billiger. ;)