Zu wenig Saft

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Zu wenig Saft

      Hi Leute,

      ich hab mal wieder einige Fragen an euch!

      Also ich hab meinem Golf IV 1.4 schon ne gößere Batterie gegönnt, weil das Licht geflackert hat wenn Muke mit ordentlich Bass lief, jetzt wird die Anlage mit der Batterie von der E-Klasse versorgt. Leider konnte ich so das Problem nicht völlig lösen.
      Jetzt muss dann wohl doch ein Kondensator her! Ich hab den Tip bekommen einen von Alfatec mit 1F zu nehmen, da gibt´s wohl ein mit blauer LED Anzeige und einer blauen Neonröhre mit der man ein schönes blaues Licht in den Kofferraum zaubern kann.

      Leider könnte ich nur sehr wenig Infos über Alfatec im Netz finden, daher hoffe ich jetzt mal wieder auf eure Hilfe!

      Also wenn jemand von euch Erfahrung mit Alfatec gemacht hat oder weiß wo es Infos gibt, bitten posten!
      --
      Dein Leben liegt in deiner Hand

    • alfatec-carhifi.de/www_alfatec_carhifi/home_1_1_0_f.htm
      ist die homepage von denen


      und hier inige internetangebote. sieht für mich nach ner billigfirma aus sorry:
      kelkoo.de/b/a/ss_kondensator_alfatec.html
      149 zu 29 € fürs gleiche produkt da stimmt doch was nicht...
      würde dir übrigens dann auch direkt zu nem etwas größeren cap raten;)

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • Also ne größere Batt bringt dir eigentlich sowieso nicht viel beim Lichtflackern! Da hättest du dir lieber direkt nen Kondi gekauft! Aber nicht so Billigschrott... Helix, Brax, etc... kosten zwar mehr aber wie wir ja wissen...

      Wer billig kauft, kauft zwei Mal! =)

    • IMHO glaube ich nicht, dass es bei Kondensatoren einen wirklich merkbaren Unterschied gibt - zumindest nicht wenn man keine Anlage für 5000 Eur drin hat ;)
      Ich hatte bisher auch No-Name Teile drinne und war zufrieden - Licht flackern usw. war auf jeden Fall weg.

    • Original von Benny
      IMHO glaube ich nicht, dass es bei Kondensatoren einen wirklich merkbaren Unterschied gibt - zumindest nicht wenn man keine Anlage für 5000 Eur drin hat ;)
      Ich hatte bisher auch No-Name Teile drinne und war zufrieden - Licht flackern usw. war auf jeden Fall weg.


      ganz genau so sieht das aus !!!
      Für meine Anlage die ich jetzt ins Auto bekomme muss ich schon nen bisschen mehr machen, aber für ne kleine 500 Euro Anlage braucht man auch keine Stromversorgung für 500 Euro :)

      Du musst dir aber mal gedanken machen wo das flackern her kommt
      Das kann sein das du in deinem Stromlauf irgentwo nen Problem hast und die Batterie oder Powercaps da auch nicht viel helfen ...
      Wenn du irgentwo eine Fehlerhafte Verbindung zur Masse hast kann sowas schnell mal vorkommen
      Da gibts ne menge Gründe ...
      Wie mir das gestern gesagt wurde: Stell dir vor du hast nen Schnupfen, du nimmst zwar nen Taschentusch und machst die Rotze weg aber der Schnupfen ist immer noch da ...
      Bei ner stink normalen Anlage die du da hast, brauchste normal nicht mal ne Zusatzbatterie oder Powercaps oder sonnst was ...
      Da schießt man irgentwie mit Kanonen auf Spatzen ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TurboIce ()

    • DAS FINDE ICH AUCH, BENNY UND TURBICE HABEN RECHT!!!

      bei einem Kondensator ist es Prinzipiel wurscht egal ob der von
      Helix, Hifonics, Ebay oder wo auch immer her ist... den die verbauten Komponenten sind immer die gleichen:

      Es gibt genau ZWEI unterschiede:

      1. -ist das aussehen und evtl. die platine mit der der kondensator bei stromschwankungen "aktiv" wird oder per Remote ein und ausgeschalten wird ....

      2. -das die günstigereren Modelle "EVTL." weniger als 1 Farad haben können da einige billighersteller hier beim produzieren geld sparen wolln...


      PS: check doch mal deine ganze verkabelung auf evtl. "schwachstellen"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rado ()

    • Zunächst danke für eure Antworten!

      Also klar hab ich keine mega teure Anlage aber ich habe bei meinen Komponenten immer auf hochwertige Qualität geachtet und denke die Komponenten passen auch sehr gut zusammen ( großes Lob an meinen Fachhändler). Da die Verkabelung auch sehr sauber ist und erst 5 Monate drin ist wird das Problem auch daran nicht liegen. Das Lichtflackern wird wohl ehre mit der kleinen Lichtmaschine zusammen hängen die im 1.4 Liter verbaut ist. Durch einen neue und wesentlich stärkere Batterie konnte das Problem schon fast ganz behoben werden. Daher hoffe ich das ein Kondensator das Problem völlig löst!