Wahnsinnig wegen "Sägezahn"

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wahnsinnig wegen "Sägezahn"

      Hallo zusammen,

      ich weiß, Sägezahnbildung war hier schon oft Thema, aber ich möchte mein Problem trotzdem hier noch mal ansprechen, weil es mich mittlerweile fast verzweifeln lässt.

      Die Reifen bei meinem Golf IV weisen nach noch nicht mal zwei Jahren wieder eine extrem starke Sägezahnbildung auf. Die Geräuschkulisse im Wageninneren ist entsprechend. Es sind Ganzjahresreifen von Continental (195/65R15 91H).
      Weder der Freundliche noch andere Werkstätten und Reifenfachhändler konnten mir wirklich eine Ursache dafür nennen.
      Die Stoßdämpfer wurden getestet und sind ok.

      Ich möchte mir jetzt Winterreifen - und auch evtl. neue Felgen - zulegen. Habe aber natürlich Bedenken, dass die dann auch wieder nach kurzer Zeit hin sind.

      Auf die Ganzjahresreifen vom Freundlichen gabe es zwei Jahre Garantie. Kann man da was machen ???

      Soll ich das Auto lieber verkaufen ???

      Vielen Dank im voraus.

    • Als ich meinen Wagen vor 2 Jahren gekauft habe, waren auch arg "versägte" Fulda Carat drauf. Mein Dealer meinte, die Reifen neigen unterschiedlich stark zu diesen so geannten "Auswaschungen". Die alten Carat waren angeblich bekannt dafür.

      Ich bin dann auf SportContact2 und UltraGrip6 umgestiegen und hab keine Probleme mehr damit.

    • Original von nobswolf
      Als ich meinen Wagen vor 2 Jahren gekauft habe, waren auch arg "versägte" Fulda Carat drauf. Mein Dealer meinte, die Reifen neigen unterschiedlich stark zu diesen so geannten "Auswaschungen". Die alten Carat waren angeblich bekannt dafür.

      Ich bin dann auf SportContact2 und UltraGrip6 umgestiegen und hab keine Probleme mehr damit.


      =) Kann ich bestätigen, mein Vater hatte die auch drauf - der hatte die selben Sorgen und es lag auch nicht am Fahrzeug. Vielleicht haben die Reifen eine unterschiedliche Dot Nummer, das manche vielleicht schon ausgehärtet sind und sich anders abfahren.
    • Wenn du zwei Jahre lang durchgehend einen Satz Reifen fährst, sind sie nach zwei Jahren doch eh abgefahren, oder?

      Ansonsten habe ich die Erfahrung gemacht, dass gerade Reifen mit einem V-Profil (Yokohama AVS und solche) sehr anfällig für den Sägezahn sind.

      Wobei da das eigentlich nur an der Hinterachse auftritt

    • Hauptsächlich waren die Hinterreifen betroffen. Die sind dann nach vorne getauscht worden (von ATU), was eigentlich hätte gar nicht mehr gemacht werden dürfen. Mittlerweile weisen alle vier Reifen starke Sägezahnbildung auf.

      Neuerdings treten beim Einschlagen der Reifen - also in Kurvenfahrten -
      Geräusche auf. Hängt das damit zusammen oder kann durch die Sägezahnbildung auch die Lenkung in Mitleidenschaft gezogen werden ??

    • wir haben das gleiche prob bei unserer e-klasse. reifen sind michelin winter alpin. geräusche tauchen ab ca 80kmh an der HA auf. und zwar ein ziemliches rumpeln ;(
      mit höher geschwindigkeit nimmt das geräusch dann wieder etwas ab...

      ist das "normal" bei dem reifen? mein dad spielt sogar mit dem gedanken ganz neue reifen aufziehen zu lassen :O :baby:

    • Heftige Geräusche, Rumpen und Wackeln in der Lenkung mit besonderer Ausprägung bei einer bestimmten Geschwindikeit deutet oft auch auf eine fällige Auswuchtung hin. Vielleicht wurde ein Gewicht verloren?

    • Wenn Du keinen SÄGEZAHN willst dann MUSST DU alle 5000km (bei breiten Niederquerschnittsreifen) die Reifen von der Vorderachse zur Hinterachse wechseln und andersherum.
      Bei schmalen Reifen kann man länger warten.

      Kann man schön mit dem Reifenwechsel Sommer/Winter Kombinieren.

      Das Problem haben alle Autos auf Golf IV Plattform die die Verbundlenkerhinterachse haben (also nicht die 4 Motion).

    • Meine Frau hat auch an ihrem Golf extreme Sägezahnbildung. Der Reifenhändler meinte auch, dass wir alle 10tkm die Reifen von vorne nach hinten bzw. umgekehrt wechseln sollen.