Neue Turboladertechnik von Borg Warner / Porsche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Neue Turboladertechnik von Borg Warner / Porsche

      Das hier hab ich eben gefunden, hört sich mal nicht schlecht an wie ich finde.

      Die Technik der variablen Turbinengeometrie (VTG), die seit den 90er Jahren in Diesel-Turbomotoren eingesetzt wird, ermöglicht insbesondere bei niedrigen Drehzahlen eine deutliche Verbesserung der Elastizität und der Beschleunigung. Bisher galten jedoch die im Vergleich zu Diesel-Turbomotoren wesentlich höheren Abgastemperaturen von bis zu 1.000 Grad Celsius als unüberwindbare technische Hürde. Porsche hat das Problem in enger Zusammenarbeit mit dem Turboladerhersteller Borg Warner Turbo Systems gelöst und setzt an dieser Stelle hochtemperaturfeste Materialien aus der Raumfahrttechnik ein.
      Bis denn dann TheZero 8)

      Golf 7 Variant Highline 2.0TDI

      Vollausstattung...
    • Heisst das jetzt die Benziener mit Turbo dürfen auch mal in den Genuss von Niedrige Drehzahl + Beschleunigung kommen ?!? So wie die Dieselfahrer :) ??

    • Original von aNNa
      Heisst das jetzt die Benziener mit Turbo dürfen auch mal in den Genuss von Niedrige Drehzahl + Beschleunigung kommen ?!? So wie die Dieselfahrer :) ??


      was hat das bitte mit Benzinern zu tun ?
      Diesel is davon genau so betroffen !
      Is immer eine Frage des Laders meiner geht untenrum besser als nen GT28-R :) Aber dafür net lange :D
    • Original von -idna-
      Original von aNNa
      Heisst das jetzt die Benziener mit Turbo dürfen auch mal in den Genuss von Niedrige Drehzahl + Beschleunigung kommen ?!? So wie die Dieselfahrer :) ??


      was hat das bitte mit Benzinern zu tun ?
      Diesel is davon genau so betroffen !
      Is immer eine Frage des Laders meiner geht untenrum besser als nen GT28-R :) Aber dafür net lange :D


      8o Also ich kenn das nur so das Benziener immer eine ziemlich hohe Drehzahl brauchen um mal gescheit zu Beschleunigen ... Diesel hingegen beschleunigen besser in den niedrigen Drehzahlen.
      Aber wenns anders ist ....
      Werd mir eh nie nen Porsche holen :D
    • Original von aNNa
      Heisst das jetzt die Benziener mit Turbo dürfen auch mal in den Genuss von Niedrige Drehzahl + Beschleunigung kommen ?!? So wie die Dieselfahrer :) ??


      Tun sie doch jetzt schon! Schonmal den 2.0TFSI gefahren? Ab 1800U/min BIS 5000U/min 280NM und das OHNE VTG. OK das sind noch keine Dieselwerte aber nah dran.
      Bis denn dann TheZero 8)

      Golf 7 Variant Highline 2.0TDI

      Vollausstattung...
    • Original von c-o-m-m-a-n-d-e-r
      wir haben doch jobs aus allen bereichen hier :) können wir nicht einfach selbst nen Lader entwickeln der schön früh druck entwickelt und für ordentlich dampf sorgt hehe :D =)


      Ich nehme einen :D
      Bis denn dann TheZero 8)

      Golf 7 Variant Highline 2.0TDI

      Vollausstattung...
    • nehmen wir den fiesen golf gt... 1,4liter mit turbo und kompressor...


      aber nen torbomotor hat auch imemr nen drehzahlloch, also auch nen diesel... meienr bewegt sich cniht unter 2.000upm... dann gehts aber gut vorran...
      beim benziner ists halt genauso..
      aber wenn der turbo noch früher ansürechen könnte hätte man trotzdem das problem, das bei niedrigen motordrehzahlen aufeinam, eine ungeheure kraft einwirkt... das ist ebenfalls nen grosses problem....

      aber trotzdem! hut ab! porsche is the best!

    • Original von aNNa
      Original von -idna-
      Original von aNNa
      Heisst das jetzt die Benziener mit Turbo dürfen auch mal in den Genuss von Niedrige Drehzahl + Beschleunigung kommen ?!? So wie die Dieselfahrer :) ??


      was hat das bitte mit Benzinern zu tun ?
      Diesel is davon genau so betroffen !
      Is immer eine Frage des Laders meiner geht untenrum besser als nen GT28-R :) Aber dafür net lange :D


      8o Also ich kenn das nur so das Benziener immer eine ziemlich hohe Drehzahl brauchen um mal gescheit zu Beschleunigen ... Diesel hingegen beschleunigen besser in den niedrigen Drehzahlen.
      Aber wenns anders ist ....
      Werd mir eh nie nen Porsche holen :D

      Da gilt so eigentlich fast nur für Sauger mit niedrigem Hubraum oder Turbos, mit großem Lader, der ein sehr ausgeprägtes Turboloch hat.
      Benziner mit viel Hubraum haben auch untenrum schon genug Drehmoment um schaltfauk fahren zu können-bestes Bsp sind alte Ami-V8. Oder Turbobenziner mit relativ kleinen Turbolader wie der 1.8T oder 2.0TFSI-da hat man auch ab rund 2000 Umdrehungen schon genug Leistung, um nicht zwingend runterschalten zu müssen-kann man aber trotzdem :D

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Es gibt auch schon Entwicklungen mit zwei Turbo Ladern. Funktioniert ähnlich wie beim Golf mit Kompressor und Turbo.
      Das ganze besteht aus zwei Turbo´s. Einen kleinen der früh anspricht und einem großen.