Kurzer Erfahrungsbericht bei "Schleifgeräuschen" aus Motorraum

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kurzer Erfahrungsbericht bei "Schleifgeräuschen" aus Motorraum

      Servus zusammen!

      Vor kurzem hatte ich sehr verdächtige Schleifgeräusche die aus dem Motorraum kamen. Seltsamerweise nur bei einer bestimmten Geschwindigkeit in bestimmten Gängen. So zum Beispiel bei ca. 60-70 km/h im dritten Gang. Allerdings auch nur, wenn man vom Gas geht und die Motorbremse sein Ding tun lässt.
      Zum ersten Mal ist mir das auf der Autobahn aufgefallen. Ich fahre, gehe vom Gas. Und da war dieses nervende Geräusch. In Paderborn angekommen bin ich natürlich gleich in die Werkstatt, nicht dass noch was passiert.

      1. Werkstatt in Paderborn (VW-Händler)
      Kurze probefahrt mit dem Auto gemacht. Erste Ideen gesammelt. Auto hochgebockt und geschaut.
      Da mein Auto ein wenig tiefergelegt ist, war seine Vermutung: Stabi-Stangen. Da gibt es einstellbare für Tiefergelegte Fahrzeuge von VW oder nem Zulieferer. Da die die Teile nicht da hatten, wollt ich erst bei mir im Ort mal nachfragen.

      Bin also nochmal die 350 km in Richtung Frankfurt gefahren (mit diesem Geräusch).

      2. Werkstatt in Hanau / Groß-Krotzenburg
      Kurze Probefahrt. Unters auto geschaut: Ja, könnten die stabistangen sein. Ist auch leichte Schleifspur an der antriebswelle zu sehen. "Sollten wir also erneuern. Doch, das muss es nicht unbedingt sein..." Also: Noch einen weiteren Fehler gesucht.. "Schaun sie mal hier.. der Motor bewegt sich beim Gas geben viel zu viel" D könnte es sein, dass der Motor wegen dem zu großen Spiel irgendwo schleift oder hängenbleibt..."
      Also: Noch zusäzlich Motorblöcke neu machen. Da es 4 Stück beim Golf 4 sind, wird das also eine recht teure Sache: So ca. 800 EUR.

      Das konnte ich nicht alles so ganz glauben.

      3. Werkstatt: Freie Werkstatt
      Hier erzählte ich die bisherigen Vorfälle und er hat alles ausgetauscht, was die Jungs von VW als Fehler hinstellten.

      Für Summasummarum: 200 EUR (alles original VW-Teile!)

      Doch, als ich das Auto abgeholt hatte und eine Runde mit gefahren bin, hörte ich das Geräusch schon wieder.. Doch der Motor verhält sich dank der neuen Blöcke nun viel ruhiger. Danke als dafür ;)

      Um das alles nun ein wenig abzukürzen:

      Eines Tages stand ich im Parkhaus und hab mir mein Auto mal angeschaut... Ich kam auf die Idee: Ach, hast ja sonst nix zu tun.. Schau doch mal ob alle Schrauben festgezogen sind... Und siehe da: Vorne links waren 3 der 5 Schrauben total locker und ließen sich ohne jegliche Kraft drehen.... Oha! Sofort nachgedreht und auf der folgenden Fahrt feststellen dürfen, dass alle Geräusche weg sind... Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass keine Werkstatt auf die glorreiche Idee kam, mal die Schrauben zu überprüfen.
      Die Werkstatt hätte im folgenden nun die Antriebswelle getauscht... Soviel zum Thema Schock des Monats.

      Falls jemand also ein ähnliches Geräusch hören sollte:
      Schaut euch auch vielleicht mal die Schrauben an.. Eventuell könnte der Fehler doch so nah sein ;)

      LG, mailman

    • Jo
      das ist wiedermal typisch... die mechaniker denken viel zu kompliziert und prüfen alles andere nur keiner kommt darauf die schrauben mal nachzuziehen :)
      super das du den fehler selbst doch noch gefunden hast. :)

      TDI
    • Hehe. So siehts aus ;)

      Dennoch ist das nicht unbedingt das beste Zeichen dafür, dass man weiterhin VW-Werkstätten vertrauen kann. Ich habe aus diesem Fehler gelernt und überprüfe seitdem wenn etwas ist alles mehrmals.. :rolleyes:

      LG, mailman

    • und einem die schuld an allem in die schuhe zu schieben... das durfte ich auch schon erfahren. Leider hab ich im Kreis Hanau - Aschaffenburg noch keinen einzigen VW-Partner gefunden, dem ich zu 100% vertrauen kann....

    • Hmm?? Was wurde denn getauscht? Stabi-Stange und Antriebswellen?

      Müssen dafür nicht die Räder runter?

      Würde da mal in der Werkstatt nachfragen, warum die Deine Räder nicht festziehen, anstatt hier den VW Betrieb direkt in Frage zu stellen. Und ganz ehrlich, wer würde daran denken das die Räder nicht fest sind, wenn man ein Geräusch hat?

      Nicht umsonst hängt bei VW der Zettel am Innenspiegel oder der Reifenmonteur bittet nach 50 KM zum nachziehen zu kommen!

      Like my pictures: facebook.com/ThePhotoDude

    • ja, schon klar!
      sie waren auch angezogen.. ich schätze eher an einer "Racheaktion", denn kurz zuvor hatte jemand "Seltsames" gemeint, mit mir einen Disput anzufangen und fühlte sich danach ziemlich auf den Schlips getreten... Und bei dem Vogel schätz ich mal, dass der in der Lage gewesen wäre, das zu tun.. Ja, ich bin mir bewusst, was ich hier gerade behaupte...

      Jedenfalls wurde die Stabistangen (heißen doch so, oder?) getauscht und die Motorblöcke bzw Motorlager. Die 4 Böcke auf denen der Motor aufliegt....

      Ich denke mir, wenn eine Werkstatt schon ein Auto hochbockt und drunter alles genau anschaut, selbst an den Achsen rummacht, dann sollte es auch auf diese Idee kommen... Wer sonst, wenn nicht die Fachmänner...!?!!???!

      LG, mailman