Rekord Blitzer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Rekord Blitzer

      Moin,


      Hier mal ein Zeitungsartikel von einem Blitzer bei mir in der nähe.
      Na ja schon rekordverdächtig wie viel Leute da erwischt werden.
      Und bevor hier wer sagt das es reine abzocke ist, der Blitze steht an der richtigen stelle früher gab es da immer wieder schwere Umfälle.


      *Klick*

      Gruß Christian

      Life is short, enjoy the ride !

    • da würd ich aber gegen wetten mit der/den blitzanlagen am Dreieck Heumar in Köln auf der AB.

      kurz vor dem Kreuz auf der A3/A4, sind festinstalliert Anlagen, wo man 60 fahren sollte!!!

      ich wiederhole, auf der AB, ist sogar ein gerades Stück.

      Standen mal aus jux auf der Brücke, wo man auf die Anlage schauen kann.
      In ca. 15min, hat es ~30 geblitzt.

      weil niemand auf einem geraden stück rechnet 60 fahren zu müssen.

      naja, aber vielleicht hat es dennoch einen sinn.

    • Da, wo es Sinn macht finde ich Radarkontrollen richtig. Aber meistens stehen diese Dinger und oder die Polizei an den Stellen, wo man richtig abkassieren kann. Meinen Schwager haben sie mal in ner 30er Zone vor einem Kindergarten und einer Schule geblitzt. Fände ich ja noch ok, aber es war um 0:30 Sonntagsmorgens. Das ist dann nur noch abzocke.

    • wieso ist das abzocke ????

      wenn der gesetzgeber sagt, da darf man nur max 30 fahren, dann darf man da auch nur max 30 fahren, egal an welchem tag und egal zu welcher uhrzeit...so einfach ist das..

      ob das alles sinn macht oder nicht, spielt keine rolle.....

      wer schneller fährt, begeht eine ordnungswidrigkeit und alle die einen führerschein besitzen, wissen das und sollten sich ned wundern, wenn sie fürs zu schnell fahren oder falsch parken oder sonst was bestraft werden...

      es gibt somit keine abzocke beim blitzen...

    • @Clixx
      Im großen und ganzen gebe ich dir ja recht. Nicht das jetzt der Eindruck aufkommt ich wäre ein Raser. Denn das bin ich auf keinen Fall. Trotzdem stehen viele dieser Kästen nicht an Gefahrenpunkten oder Unfallschwerpunkten sondern an den Stellen wo man die öffentlichen Kassen sehr gut auffüllen kann. Ich will jetzt auch keine Diskussion vom Zaun brechen. Jeder hat seine Meinung zu diesem Thema, und das war meine =)

    • du hast sicherlich recht, das viele blitzkästen ned an gefahrenpunkten stehen, aber mal ehrlich....

      es gäbe keine gefahrenpunkte, wenn die autofahrer ihr gefährt beherrschen würden und sich an die gesetzlich vorgeschriebenen höchstgeschwindigkeiten halten würden...da viele das aber nicht können oder wollen, gibt es also diese "gefahrenpunkte" und somit auch meistens blitzer an diesen stellen......wenn man mal länger drüber nachdenkt, ist das ganz schön traurig warum die da stehen (müssen)....

      wenn ein blitzkasten an einem zb 10 km langen kerzengraden autobahnstück steht und dort nur 60 km/h erlaubt sind, dann darf man da auch nur max 60 fahren, wie schon gesagt ob das sinn macht oder nicht spielt überhaupt keine rolle.....

      und würde sich jeder an die verkehrsregeln halten, dann würde auch niemand die öffentlichen kassen füllen....es wird ja keiner dazu gezwungen, schneller zu fahren als erlaubt, ned wahr ???

      ...ich habe fertig :)

    • Muss sagen, dass ich Clixx auch zustimme --> Wo 30 km/h gilt, muss auch 30 km/h gefahren werden, egal um welche Uhrzeit. Soll nicht heißen, dass ich mal etwas schneller fahre. Aber das ist dann halt Privatvergnügen. Immerhin kann man es selbst kontrollieren und wird nicht direkt wie bei einer Steuererhöhung davon getroffen.

    • Original von Clixx
      ob das alles sinn macht oder nicht, spielt keine rolle.....

      es gibt somit keine abzocke beim blitzen...


      Komischerweise sehen das manche Städte und Gemeinden anders =)
      Da werden unter diesen 30er Schildern Tafeln mit einer zeitlichen Begrenzung angebracht.
      Z.B. von 7-20 Uhr. Das nenn ich dann mal keine Abzocke sondern gesunden Menschenverstand.
      Die Verkehrsplaner sollten nur öfter mal über ihren eigenen Schatten springen.
    • Wenn Strassen frei sind, insbesondere AB´s und dann wilde Geschwindigkeitsbegrenzungen kommen wie 80 oder sogar 60 und dann gleichzeitig noch nen Blitzer installiert ist, dann ist das für mich Abzocke. Weil diese Situation künstlich hervorgerufen werden.
      Man sollte die Verantwortlichen mal von Köln nach Hamburg fahren lassen und das z.B. Freitag Nachmittag. Wer da nicht mürbe wird, dann weiß ich auch nicht.
      Geschwindigkeitsbegrenzungen in der Stadt haben allerdings meistens Ihren Sinn.

    • ohje mei bub wenn du alle regeln einfach immer akzeptierst ohne darüber nachzudenken dann machst du was falsch... ;(

      soll jetzt nicht heißen dass ich mich an keine regeln halte :baby:

      Original von Clixx
      wieso ist das abzocke ????

      wenn der gesetzgeber sagt, da darf man nur max 30 fahren, dann darf man da auch nur max 30 fahren, egal an welchem tag und egal zu welcher uhrzeit...so einfach ist das..

      ob das alles sinn macht oder nicht, spielt keine rolle.....

      wer schneller fährt, begeht eine ordnungswidrigkeit und alle die einen führerschein besitzen, wissen das und sollten sich ned wundern, wenn sie fürs zu schnell fahren oder falsch parken oder sonst was bestraft werden...

      es gibt somit keine abzocke beim blitzen...
    • manchmal fragt man sich, ob doch einigen leuten der führerschein zu "vorschnell" gegeben wurde.....

      nochmal zum mitschreiben: wenn der gesetzgeber der meinung ist, man darf auch einem elend langen teilstück nur 80 fahren, dann darf man dort auch nur 80 fahren, wenn man ned geblitzt werden will....

      nochmal: ob das dann in den augen desjenigen der dort fahren will, einen sinn macht oder nicht, das spielt keine rolle....

      wenn man sich drüber aufregen will, bitte sehr...nur zu...dann aber ned rumheulen das man geblitzt worden ist, weil man sich ned an das gesetz gehalten hat....

      es gibt in dland eine menge unnötiger und auch schwachsinniger gesetze und beschränkungen und sonst was...aber jeder halbwegs intelligente mensch weiss, wenn er diese bricht, dann kann das negativ werden..

      und die moral von der geschicht.....haltet euch an die geschwindigkeitsbegrenzungen und geblitzt werdet ihr nicht...

      @jot_ess:

      mein "zitat" und dein kommentar, die passen irgendwie überhaupt ned zusammen.....

      das was du geschrieben hast, da haben die gemeinden und städte einen sinnvollen beitrag geleistet.....keine frage

      was ich meinte ist, das man sich als otto-normalmensch lieber keine gedanken machen sollte, was irgendwelche politiker oder sonstige "gesellen" sich ausdenken.....sonst müsste man sich den ganzen tag die haare raufen...also eine "schlechte" geschwindigkeitsbegrenzung hinnehmen und gut is....

      @wutz:

      wenn plötzlich auf 80 oder 60 begrenzt wird und du das nicht machst und dann geblitzt wirst....wer hat dann schuld ?????
      du ??????....oder der blitzkasten oder der, der ihn dahin gestellt hat ???
      immer dran denken, egal ob es sinn macht...der gesetzgeber will es so, das du dort langsamer fährst..

      man sollte vorsichtig mit solchen äusserungen sein, denn sonst könnte jemand meinen, man wäre nicht in der lage, sich den verkehrszeichen und sonstigen vorschriften dementsprechend zu verhalten und vielleicht auch nicht in der lage sein, ein kraftfahrzeug im öffentlichen strassenverkehr zu bewegen.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Clixx ()

    • @Clixx
      Habe auch nur geäussert, dass das für mich Abzocke ist und nicht gesagt das man sich nicht dran halten soll.Meinen letzten Strafzettel wegen zu schnellem fahren habe ich vor ungefähr 14 Jahren bekommen.
      Mich überholen die auch in den Baustellen wie die blöden weil ich mich doch recht gut an die Vorschriften halte.
      Nichts desto trotz sind viele Vorschriften einfach Mist und riechen nach Abzocke.
      Seine Meinung darf man doch sicher behalten, oder?
      Nach deinen Äusserungen darf ich wohl davon ausgehen, das der Pabst im Vergleich zu dir recht blaß aussieht, oder?

    • @Clixx
      Was schreibst du da eigentlich. Regeln sind dazu da ein möglichst störungsfreies, gleichberechtigtes miteinander einer Gesellschaft zu ermöglichen (nicht zu garantieren). Darum können aber trotzdem einige Regeln die dieser Staat aufstellt Schwachsinn sein, weil sie zB von einer kleinen, aber einflussreichen Interessengruppe durchgesetzt wurden. Und ob man sich dann an solche Regeln halten sollte - ich bin mir da nicht so sicher.

      und die moral von der geschicht.....haltet euch an die geschwindigkeitsbegrenzungen und geblitzt werdet ihr nicht...


      Darum habe ich einen Mittelweg gewählt. Ich fahre max 30km/h auf Autobahnenl und sonst max 15km/h zu schnell. Um aber vor solchen Abzockern verschont zu bleiben, habe ich noch ein paar "Hilfsgeräte" um diese frühzeitig zu erkennen.

      Und bitte unterlasse es andere User hier zur "Vorsicht" zu mahnen - weil deine Argumentationslinie (weil es so im Gesetz (Nürnberger Rassegesetz) steht muss ich mich ohne selber das Gehirn einzuschalten dran halten) haben sich auch die Jungs bei den Nürnberger Prozessen verwendet. Ich will dich nicht annähernd mit sowas in Verbindung bringen bzw vergleichen - es soll nur ein krasses Beispiel sein wo sowas hinführen kann. Also immer mitdenken - und dann SELBER entscheiden. Und wenn Andere zu einer anderen Entscheidung kommen diese auch akzeptieren.

      CDT