Fragen zum Klavierlack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hallo und wilkommen im Forum.

      Genau auf Dich hab ich gewartet. Hab da eine Frage.

      Was genau ist der Klavierlack, den es beim Phaeton gibt. Der glänzt extrem. Was genau ist das Geheimnis? Wie ist der Aufbau dieses Lackes?


      Ich glaube dieser Thraet wird innerhalb einiger Tage rießig groß werden.



      mfg

      revo

    • Klavierlack "Pheaton"

      Hey,

      erst einmal vielen ... vielen Dank für die Mega Begrüßung hier im Forum.
      Ich bin durch Zufall drauf gestoßen und es ist auch nur einer der sich mit dem KFZ beschäftigt.
      Aber da ich auch einen VW Golf IV fahre und auch fachlich aus der Richtung komme dachte ich mach einfach mal mit !! :D

      So nun aber zum Klavierlack:

      Eigentlich ist es kein echter Klavierlack der hier verwendet wird.
      Ein echter Klavierlack ist ein sehr dünnflüssiger eingetönter Klarlack welcher
      auf einem Klavier zu dem extrem hohen Glanzgrad führt wie man Klaviere halt kennt. Dort werden mehrere (ca. 6 - 10 Schichten getöntem Klarlack aufgetragen um eine gute Tiefenwirkung zum Holzfurnier zu erzielen.

      Beim Phaeton wird eine Uni-Schwarz-Lackierung mit L 041 (SK 9000) in 2-Schicht mit einer durch Zwischenschliff (mit Schleifpapier Körnung 2000) erzielten hochglatten Oberfläche nochmals mit Klarlack (etwas Dünnflüssiger) versiegelt daher der hohe Glanzgrad nahezu ohne Struktur.

      Ich hoffe Dir mit der Antwort weitergeholfen zu haben

      :] Franky :]

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de

    • Danke für die Info,

      Aber es gibt nicht nur schwarz in Klavierlack, es sind ja noch mehr Farben. Aber da wird das ja genauso gehandelt.
      Muß jetzt nochmal genau fragen bezüglich Zwischenschliff.
      Wie genau wird zwischen geschliffen bzw wie ist der Aufbau?
      Also in dieser Reihenfolge?
      1. erste Farbschicht
      2. zweite.Farbschicht
      3. erste Klarlackschicht
      4. Zwischenschliff(2000er Wasserschleifpapier)
      5. zweite Klarlackschicht

      Welchen Klarlack empfiehlst Du für so eine Lackierung?

      mfg

      revo

    • Klavierlack die 2.

      Ja natürlich gibt es diesen Klavierlack(effekt) auch für alle anderen Farbtöne, denn wie schon erwähnt handelt es sich lediglich um eine Strukturfreie Oberfläche ohne Tiefenwirkung wie bei echten Klavieren :D

      Der Lackaufbau ist folgendermaßen:

      bereits ein Füllerschliff muß extrem fein und glatt erfolgen am besten mit einem Excenterschliff oder einem Klotz aus Hartgummi.

      Anschließend wird der farbgebende Wasserbasislack in gut 2 Spritzgängen aufgetragen.

      Danach erfolgt die erste Klarlackschicht. Volkswagen empfieht hier den Brillantklarlack (Spies Hecker)
      dieser wird mit Naßschleifpapier Korn 2000 extrem glatt geschliffen so das die Struktur vollkommen verschwunden ist. jetzt erfolgt der 2. Klarlackauftrag ebenfalls Brillantklarlack.
      Die Fläche ist somit extrem glatt bis auf eine sehr leichte Narbe.
      Wer diese auch noch weg haben möchte kann die 2. Klarlackschicht auch noch einmal anschleifen aber mit Korn 3000 !! danach die Fläche komplett mit einer Maschine wieder aufpolieren.


      So wurden die ersten Vorstandsfahrzeuge hergestellt.

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de

    • Vielen Dank für Deine Info. Dann werd ich mich mal auf die Suche nach nem Lackierer machen, der mir das dann so machen kann. Wobei ich versuchen werde bei dem Zwischenschliff selbst mit zu machen, sonst wirds zu teuer. Wußte gar nicht, daß es 3000er Schleifpapier gibt.
      So noch 2 Fragen:

      1. Wo bekommt man 2000er und 3000er Schleißpapier günstig?
      2. Welche Politur wird für diesen Lack dann empfohlen bzw bei den Vorstndsfahrzeugen verwemdet. Vielleicht kannst ja da noch was empfehlen.

      mfg

      revo

    • HI,

      also ich habe sogar 4000er schleifpapier zuahuse... damit kann man schon fast polieren:-)

      nur eine frage... wie gut hält der lack auf extremglatten flächen? weil, es ist ja ein bekanntes problem mit den polierten felgen, da haftet klarlack ja so gut wie nciht drauf...

      was vieleciht super wäre, wenn du uns mal ein paar infos zum thema kratzer entfernen / lackreperaturen usw geben könntest...

      ich denke mal, das ist für viele hier interessant udn ich hoffe wir überanstrengen dich nciht...

      ich glauhe mal dein PN fach platzt, oder?

    • Klavierlack die 3.

      Ja das nötige Material bekommst Du bei ein em Fachhändler.

      2000er Naßschleifpapier bekommst du von Mirka, 3M oder besser Nikken (aber recht teuer) Fa. Petzold
      3000er Schleifpapier nur über Petzold so viel ich weiss auch Nikken Schleifpapier

      Als Politur zum Aufpolieren verwenden wir 3M Finispaste weiß
      diese musst du danach nur excentrisch mit einer Hochglanzpolitur nacharbeiten um die entstandenen Hologramme wieder zu entfernen

      Auch die 3M Finispaste ist über Lack-Fachhändlier zu beziehen

      es geht aber auch jede andere Schleifpolitur

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de

    • 4000er Schleifkorn

      Hey,

      ja es gibt auch ein 4000er Schleifpapier, dieses ist aber nicht zum Anrauhen gedacht sondern wie Du schon erwähnt hast nur zum Glätten und auspolieren. Darauf würde wirklich kein Lack mehr haften.

      Beim Klavierlack ist das etwas anderes. Hier nutzt man zur Lackhaftung die noch nicht durchgehärtete untere Klarlackschicht welche durch die Lösemittel in der folgenden Schicht wieder angelöst wird.
      Das Anschleifen mit Korn 3000 dient nur der erzeugung von extrem glatten Oberflächen. Nicht aber zur Lackhaftung. Bei frischen LAckierungen braucht man gar keinen Anschliff um eine Lackhaftung zu erzielen.
      So funzt auch die Industrielackierung beim Hersteller. Hier wird auch kein Füller komplett angeschliffen.


      Hoffe Dir damit geholfen zu haben.

      Zum Thema Kratzer.... Waschkratzer oder Scratches komme ich gern mal zu sprechen wenn es gewünscht wird.

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de

    • RE: 4000er Schleifkorn

      Original von Frankyboy1960
      Zum Thema Kratzer.... Waschkratzer oder Scratches komme ich gern mal zu sprechen wenn es gewünscht wird.


      gewünscht!^^ :D
    • RE: 4000er Schleifkorn

      Moin zusammen,

      ja, kein Problem ich werde mal ein kleines Script zu diesem Thema erarbeiten und hier posten.

      Habe gerade meinen kleinen Lackschadenkatalog erweitert und online gestellt.

      Wens interessiert......
      mitglied.lycos.de/frankyboy1960/


      Der Fachaufsatz zum Thema Waschkratzer und Scratches folgt .....


      Gruß

      Franky

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frankyboy1960 ()