Motorschaden - nun ist es passiert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motorschaden - nun ist es passiert

      Servus,

      gestern hat es mich und mein Schätzchen ereilt: Golf IV GTI 1.8T, EZ98 mit 196.000km. Auf der Autobahn, bei ca. 210km/h wurde es plötzlich leise - die Drehzahl ging zurück, er nahm kein Gas mehr an, ging dann aus und ließ sich nicht mehr starten - das hieß dann Standstreifen, Warnblinker und Warndreieck. :rolleyes:
      Danach blieb mir dann nicht viel außer auf den ADAC zu warten, der mich dann heim geschleppt hat. :(
      Heute kam dann das erste böse Erwachen: keine Kompression auf drei Zylindern, am vierten läßt sich die Zündkerze gar nicht erst entfernen.
      Verdacht auf Motorschaden.
      Montag kommt der Zylinderkopf dann runter, und das wahrscheinlich leider zweite böse Erwachen kommt mit der genauen Schadensbegutachtung und einer Kostenschätzung.
      Ich bin echt mal gespannt, was mich da erwartet - mir schwant nix gutes...
      Was mag so etwas wohl kosten?

      Nun überlege ich natürlich unabhängig von einer Reparatur, wie es weitergehen soll:
      - Kauf eines anderen Autos
      - Motorüberholung
      - Austauschmotor
      - Austauschmotor, wechsel auf 1.8T mit 180 oder 225 PS, V6 oder TDI

      Bei der letzten Option "ATM mit anderer Leistung" bin ich aber völlig unbeleckt:
      Wie läuft das denn mit der TüV-Abnahme danch, wenn ich auf einen Motor mit mehr/weniger Leistung wechsle?
      Ist ein Wechsel auf V6 oder 4Zylinder 150PS TDI problemlos möglich?
      Ist der Wechsel auf 1.8T mit 180 oder 225 PS leichter als bei den anderen beiden? Sollte ich dann doch lieber nach einem gleichen (150PS) schauen?
      Muß nur der Motor mit Steuergerät und WFS gewechselt werden, oder auch Getriebe, Auspuffanlage, Anbauteile, Bremsen?

      Gibt es da irgendwo Anleitungen oder Ansprechpartner im Internet zu?
      Wo kann ich mich nach einem Austauschmotor umschauen?

      Fragen über Fragen, wäre klasse, wenn da jemand mit ein wenig Erfahrung oder Ahnung etwas zu sagen könnte - und mich ein wenig trösten ;)

    • Mein Beileid. :(

      Ich würd den 180PS Motor reinbauen lassen, musst am wenigsten ändern, und den TÜV macht eh die Werkstatt(wenn es bei einer Firma machen lässt, die sich auf solche Umbauten spezialisiert hat).

      Beim TDI musst natürlich so ziemlich alles ändern... :baby:

    • ich würde erstmal die innereien des motors anschauen, keine voreiligen schlüsse ziehen ;)
      Würde je nach finanzieller lage zu nem 150ps-1.8t-motor oder dem großen tendieren.
      Der 150 und 10ps motor sind ziemlich gleich was die motorperipherie betrifft, der turbolader hat eine leicht modifizierte abgas und ansaugseite im gegensatz zum turbo vom 150ps-motor.

      Der "große" turbomotor hat eine andere motoregelung und der umbau birgt viele änderungen.

      Wenn der motor noch wenigstens teilweise zu retten ist, würd ich nach erfolgter demontage mal nen motorinstandsetzer zu rate ziehen,was es kosten würde, den zu revidieren, kann mitunter wesentlich günstiger werden als z.b. ein atm von vw o.ä. und es lassen sich evtl durch zyl.kopfbearbeitung o.ä.noch das ein oder andere ps rausholen.

      Poste mal nächste woche was draus geworden, würd mich echt interessieren!
      Viel glück, gruß ;)

    • Also auch mal mein aufrichtiges Beileid... !!!

      Ich würd mal den Schadensbericht abwarten und dann abwegen was am besten ist - ein neues Auto klingt fast am sinnvollsten, nur muß halt auch die Knete passen... Eine Motorumrüstung ist evtl. aber auch nicht übel! =)

    • Wenn du einen mit mehr Leistung willst denke ich auch mal das der 180Ps 1,8t besser wäre und der Einbau am einfachsten- im Vergleich zu den anderen genannten Varianten. Tüv dürfte dann auch nicht mehr das Problem sein.

    • Hallo,

      ersteinmal Danke für das Mitgefühl - heute ein Tag im fremden Auto auf dem Beifahrersitz, wie ungewohnt... ;)

      Mein Golf war motorseitig original so, wie er vom Band kam - 150PS kein Motorgefummel, lediglich einen Abt-Auspuff hat er.
      Das Fahrzeug hat sämtliche Inspektionen zur jeweils richtigen Zeit (also alle 15 Tkm) in einer offiziellen VW-Werkstatt (und immer guten, das war mir wichtig) erhalten. Der Zahnriemen wurde vor 30.000km erneuert. Letzlich also technischerseits alles immer richtig gemacht - sollte man meinen...

      Ich bin auch mal gespannt, was es näxte Woche so an "Ergebnissen" gibt.
      Sollte es auf einen Austauschmotor hinauslaufen, wird es wohl (evtl auch nach Verfügbarkeit) die alte Leistungsklasse mit 150PS oder evtl der mit 180PS werden. Alles andere ist wohl wirklich uninterssant/zu aufwendig.
      Ich werde mal im Forum suchen, evtl gab es da ja schonmal etwas zu.

      Muß bei dem 180er denn noch irgendetwas anderes gewechselt werden (Fahrwerk, Bremsen, Getriebe, Auspuff)? Oder ist das ein einfacher Austausch?
      Wo bekomme ich wohl einen ATM, oder, falls meine Werkstatt das so nicht macht: welche Werkstatt macht solche Umbauten? (ich wohne im Münsterland, aber die Entfernung wäre nicht ganz so wichtig).
      Müßte es denn ein Golf-Motor sein, oder ginge auch einer aus einem A3/4/6 oder Passat?

      Ansonsten habe ich noch die klitzekleine Hoffnung, daß evtl nur der Kopf überarbeitet werden muß - und das alle diese Fragen sich dann erledigen. :) Bei Ebay habe ich zwei Anbieter dazu gefunden, die beliefen sich auf 800 oder 900 Euro für das Teil im Tausch. Aber evtl gibt es ja auch da noch Alternativen?

      Auch ein paar Tage danach kann ich es kaum fassen... :evil:

    • so wie du das erzählst würde ich auf einen Druckseitigen turboschaden tippen wo die späne vom turbolader durch den ganzen motor gewandert sind und sich zwischen den ventilen festgesetzt haben. deswegen auch keine Kompression. Wäre der Zahnriemen gerissen dann könnte man den motor nicht starten weil er sofort aufsetzen würde. Eventuell ist auch ein Ventil abgebrochen.
      Es muss auf jeden fall ein neues motor rein. ich würde einfach wieder nen 1.8T 132kw reinbauen. den motor bekommste für 2000 mit allen anbauteilen. die teile die du nicht brauchst verkaufste einfach wieder.

      TDI
    • Original von don_stefano
      Golf IV GTI 1.8T, EZ98 mit 196.000km


      Erstmal mein Beileid; so`n Vorfall ist mit Sicherheit nicht spassig!

      Was für`n 1,8T war`s denn (, also welcher MKB)???
      "Objects in Mirror are Hondas!!!"


    • ..."meine" werkstatt hat zzt wohl recht viel zu tun, noch ist keine endgültige fehlerdiagnose mit kostenvoranschlag da. aber wohl/hoffentlich morgen.

      das bangen geht also weiter :(

      was ich mir inzwischen im forum angelesen habe, ist, daß der 132kw 1.8t ein egas hat und mein alter hat enen mechanischen seilzug. liesse sich das denn ohne probleme umbauen? und was ist mit can? mein jetziger hat keinen bus?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von don_stefano ()