Dach abgenommen, Problem mit Kleber

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Dach abgenommen, Problem mit Kleber

      Hi Leute
      Ich habe gerade schon mit meinem Auto angefangen und haben das Dach runter geholt ...
      Jetzt war dadrunter eine Dämmung, Stabi oder wie auch immer
      Das ganze war aus Stiropor (oder wie man das auch immer schreibt)
      Dadrunter war das ganze mit Karosseriebleber (glaube ich zumindest) verklebt ...
      Das bekomme ich jetzt nicht ab :(
      Bevor ich da jetzt irgentwas falsch mache und Beulen in meinem Dach habe, würde ich gerne wissen wie ich das am besten ab bekomme ...
      Es wäre sehr nett wenn mir da mal einer von euch nen Tip geben könnte ...

      greetz
      Carsten

    • Hi, dach abgenommen?

      oder meinste den dachhimmel?

      Versuchs doch mal mit ner heißluftpistole ob du den kleber weich bekommst? Hab aber mit diesem Kleber keine Erfahrung.

      Wäre so meine Idee gewesen.

    • Ne, die Dämmatten sollen die Dach ja auch Stabilität geben
      Da kommt zwar später noch ne Stahlkonstruktion drunter, aber trotzdem müssen die Dämmmatten genau auf dem metall sein ...
      Da darf nix mehr zwischen sein ...
      Wenns garnicht anders geht dann nehme ich nen Katter und schneide den Rotz einfach vom Dach runter ...
      Neu grundieren muss ich das Blech dann sowieso ...

      @Dede
      Natürlich meine ich nur den Himmel und nicht das ganze Dach :D

      @Semah
      Nein, ich lasse das dach nicht ohne Verkleidung ...
      Wie das allerdings später aussehen wird behalte ich mich noch vor ...
      Das weiss ich selber noch nicht so genau ...


      @ALL
      Hat sowas denn noch keiner gemacht ???
      Da muss doch einer hier Ahnung von haben ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TurboIce ()

    • Ich habe bei mir einfach nur die Verstebung des Daches gedämmt und den Zwischenraum zwischen Dach und der Strebe mit Filz abgedämmt.Von der Original dämmung habe ich ganz die Finger gelassen kenne einige Leute die danach zum Beulendoc musten.

      MFG
      Bassti

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bassti ()

    • Dach-Dämpfung a+e

      Hallo miteinander,

      ich habe mir gerade Euer Problem einmal durchgelesen.
      In den Werkstätten taucht es leider öfters auf. Wenn es Produktionsseitig Einzugswellen im hinteren Dachbereich gibt. Das sieht dann aus wie Vogeltränken :D
      Also muß der Himmel runter sind gut 2 Stunden Arbeit mit den Seitenverkleidungen a+e
      Die Dämmung ist meist aus Presspappe Marke Trabbi :] Styropoor wäre auch zu weich.
      Laut Rep.-Anleitung VW soll diese Dämmung mit einem Stoßspachtel gelöst werden , der rest 2-K Kleben ist durch sauberes abschneiden mit einer Klinge (Ceranfeld-Klinge) zu entfernen.

      Sollte auch auf der Presspappe so geschehen. Wenn diese gerissen ist beim Abtrennen muß sie ersetzt werden., da die Wirkung sonst nicht mehr gegeben ist.

      Jetzt ist die (Dachpappe) komplett mit einem 2-K (Scheibenkleber) der hält am besten. in Kreuzgängen
      mit einem großflächigen Rakel aufzutragen. möglichst keine Lücken lassen. Dann ist eine Top-Steifigkeit des Daches gewährleistet.

      Das Ganze nimmt gut 4 - 4,5 Stunden in Anspruch (in einer Werkstatt)

      Gruß

      Franky

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de

    • Original von cultvari
      Du brauchst dazu einen RUBBLER wie ich es eh schon mal gepostet habe.

      Hier mein Demovideo:

      (rechtsklick, ziel speicherb...)

      cultvari.de/rubbler.AVI



      Ich habe noch genügend übrig brauchst mich nur anschreiben via PM...



      Die Teile gibt es von 3M die haben auch einen LammelenRadiergummi welcher meiner Meinung besser ist aber auch viel schneller aufgebraucht ist.

      Man sollte aber dennoch aufpassen das man net zulange auf einer Stelle Rubbelt damit der Lack nicht so heiss wird.

      Ach jo und immer ne Schutzbrille anziehen :]


      Bei festeren Medien wie durchgetrockneter Karosseriekleber o.ä. kommt man oft auch mit dem Radirgummi net weiter da murr man dann leider zum Messer greifen X(
    • RE: Dach-Dämpfung a+e

      Original von Frankyboy1960
      Hallo miteinander,

      ich habe mir gerade Euer Problem einmal durchgelesen.
      In den Werkstätten taucht es leider öfters auf. Wenn es Produktionsseitig Einzugswellen im hinteren Dachbereich gibt. Das sieht dann aus wie Vogeltränken :D
      Also muß der Himmel runter sind gut 2 Stunden Arbeit mit den Seitenverkleidungen a+e
      Die Dämmung ist meist aus Presspappe Marke Trabbi :] Styropoor wäre auch zu weich.
      Laut Rep.-Anleitung VW soll diese Dämmung mit einem Stoßspachtel gelöst werden , der rest 2-K Kleben ist durch sauberes abschneiden mit einer Klinge (Ceranfeld-Klinge) zu entfernen.

      Sollte auch auf der Presspappe so geschehen. Wenn diese gerissen ist beim Abtrennen muß sie ersetzt werden., da die Wirkung sonst nicht mehr gegeben ist.

      Jetzt ist die (Dachpappe) komplett mit einem 2-K (Scheibenkleber) der hält am besten. in Kreuzgängen
      mit einem großflächigen Rakel aufzutragen. möglichst keine Lücken lassen. Dann ist eine Top-Steifigkeit des Daches gewährleistet.

      Das Ganze nimmt gut 4 - 4,5 Stunden in Anspruch (in einer Werkstatt)

      Gruß

      Franky


      Danke dir Franky, aber das war nicht ganz das was ich gebraucht habe ...
      Das mit dem Abtrennen schon, aber das ich das mit nem Messer machen möchte hatte ich ja schon gesagt
      Aber wäre ja schön gewesen wenn du noch was anderes gehabt hättest was vielleicht noch besser gegangen wäre ...
      Meine Frage ist jetzt noch was ich mit den Rissen mache ich die ich jetzt im Dach habe ...
      Da habe ich jetzt kleine aber feine Kratzer drin und die müsste ich ja auch irgentwie wieder dicht machen ...
      Kann ich da einfach wieder farbe nehmen und da drüber sprühen ???
      Dann sollte das ja dicht sein und ich habe keine Probleme mehr, oder ???
      Die Dachpappe kommt mir eh nie wieder ins Auto ...
      Da kommt jetzt Dämmung komplett dran und dann wird das ganze mit Metall verstärkt, weil ich da oben knapp 100 - 120 Kilo an der Decke aufhängen muss ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TurboIce ()

    • weil ich da oben knapp 100 - 120



      Jo weiss schon was Du vor hast :D

      Würde es lassen, würde ich nur bei einem Showcar machen aber net mit einem Auto womit ich noch auf der Strasse fahre.

      Stell dir vor was bei einbem Krassen Auffahrunfall passiert... 100KG 8o ist ne super Masse wenn die verzögert werden müssen und auch noch oben am Dach hängen... wenn das mal an zufliegen anfängt hast Du vorne keine chance mehr
    • Da fängt nix an zu fliegen
      Glaubs mir ...
      Deshalb hänge ich das ganze ja auch nicht nur an Kleber auf, sondern schweise mir da auch noch ne Halterung die recht dick wird und die in gewissen verstrebungen bis auf den Boden reicht ...
      Also wenn das nicht hält fresse ich nicht besen !!!