Zweitwagen- Bitte um Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Zweitwagen- Bitte um Hilfe

      Hi @ all,

      habe soeben mit einem total unsymphatischen Versicherungsvertreter telefoniert.

      Situation ist die :

      Schwiegervater fährt auf 35 %.
      Nun will er ein Zweitwagen auf seinen Namen anmelden. Mit dem Zweitwagen soll unter anderem auch die Tochter fahren.

      Da sagt der gute Mann das der Zweitwagen mit 140% also SF 1/2 eingestuft wird ?

      Stimmt das was er da erzählt ?

    • Wenn man einen nicht kooperativen Versicherungsvertreter hat kann das stimmen. Normal waren sonst aber immer 125%. Vielleicht einfach mal andere Versicherungen abklopfen, das kann man natürlich auch dem Vertreter sagen, das man sich da noch mal umschaut. Aber ich denke nicht das du wesentlich besser bei wegkommst. Die nächst kleinere Stufe wäre evtl. noch möglich. Letzendlich kommt es aber auf den zu zahlenden Beitrag an und nicht zwingend auf die Prozente. Also lieber Beträge vergleichen.

    • die 140% gehen schon in Ordnung, aber wie sollte es anders sein, es gibt Ausnahmen.

      Z.B. HUK

      Meine Frau übernimmt den Wagen und die Poilce meines Schwiegervaters, SF 23 / 30%
      Meine Tochter wird bei meiner Frau als Zweitwagen mit SF 1/2 / 140% versichert.
      Sollte ich mit meinem Wagen auch zur HUK wechseln, würde meine Tochter
      mit 85% eingestuft.

      Wir rechnen gerade, da ich wegen über 20jähriger Fahrerei mit Firmenwagen
      einen Sondervertrag habe, durch den meine erfahrenen Prozente anerkannt werden.

      Geh ich jetzt aus meiner Versicherung raus, würden mir nur die letzten vier Jahre mit meinem
      Vari anerkannt und ich bekäme einen SF von 85% oder 70%. Das steht noch nicht fest.

      Wie du siehst, nicht ganz einfach. Wir rechnen noch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jot_ess ()

    • da stimmt was nicht.

      Der Onkel von meiner Frau fährt auch einen Firmenwagen und er hat mir angeboten den Golf auf ihn anzumelden. Ich bin als Halter des Fahrzeugs eintgetragen.

      Und ich bezahle wesentlich weniger wie normal.

    • Zum Beispiel der HUK kann ich auch noch etwas sagen.
      Meine Mutter ist seit ca. 6 Jahren bei der HUK mit SF 12. Als sie mein erstes Auto vor 3 Jahren auf sich als Zweitwagen angemeldet hat, hat dieser bei 100% angefangen. Und nicht wie sonst üblich bei 140%.
      Es kommt also fast immer darauf an was der Versicherungsvertreter für eine laune hat. Ich würde es mal bei einer anderen Versicherung versuchen und dies deinem Versicherungsvertreter auch mitteilen, vielleicht ändert er ja noch etwas.

    • Das ist das immer mit dem blöden unter 23, sonst würde es schon gehen, das man fast mit den Prozenten des 1.Wagens fährt.

      Kenne aber viele, die das nicht angeben und den Versicherungsvertreter auch noch kennen :(

      Ich leider nicht :(

    • Original von Cem
      da stimmt was nicht.

      Der Onkel von meiner Frau fährt auch einen Firmenwagen und er hat mir angeboten den Golf auf ihn anzumelden. Ich bin als Halter des Fahrzeugs eintgetragen.


      Doch doch, das stimmt schon.
      Wie du selbst schriebst, fährt dein Onkel noch mit dem Firmenwagen.
      Dann ist das kein Problem, da der Vertrag noch besteht.

      Ich dagegen habe die Firma gewechselt und fahre nun keinen Firmenwagen mehr.
      Der Versicherungsvertrag verblieb bei meiner alten Firma, so dass
      ich ohne dastand.

      Und dann finde mal eine Versicherung, die dir die Jahre anerkennt. :]

      Original von K-836
      Das ist das immer mit dem blöden unter 23, sonst würde es schon gehen, das man fast mit den Prozenten des 1.Wagens fährt.


      Das kommt bei meiner Tochter noch dazu. Die Kleine wird erst im Februar 18 =)