Reifenwechsel, Radnabe markieren

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Reifenwechsel, Radnabe markieren

      Zum Thema Reifenwechsel gibt es den Hinweis:
      "Vor der Demonatage des Rades diese mit Kreide oder Farbstift zur Radnabe markieren, damit es in gleicher Stellung wieder montiert werden kann."

      1) Warum soll das Rad überhaupt wieder an der gleichen Stelle montiert werden (wenn es ausgewuchtet ist, sollte es doch egal sein, oder ?)

      2) Wenn ich z.B. Winterreifen aufziehen lasse, ist mir bislang noch nicht aufgefallen, dass die Sommerreifen irgentwie markiert waren oder so. Machen die Reifenhändler das überhaupt ?

      3) Wie soll das praktisch gehen ? Wenn der Reifen montiert ist, komme ich doch gar nicht an die Radnabe ran ??

      Gruss,

      TC

    • Original von syncros
      das macht nur sinn wenn das rad im montierten zustand gewuchtet wurde.


      Syncros, machen das Auswuchten im montierten Zustand nur Spezialwerkstätten ? Ich hatte angenommen, dass Räder abgenommen werden zum Auswuchten.

      Ist das Auswuchten im montierten Zustand besser als das Auswuchten abgenommener Räder ?
    • @ tc_discoz:

      Räder können auch am Fahrzeug feingewuchtet werden =), die Maschine dazu siehe Bild




      damit können dann auch die letzten Vibrationen, die z.B. von der Bremse oder Achse kommen, beseitigt werden

      machen die meisten Reifendienste (gegen Aufpreis) ;)

    • Original von Jan69
      @ tc_discoz:

      Räder können auch am Fahrzeug feingewuchtet werden =), die Maschine dazu siehe Bild

      damit können dann auch die letzten Vibrationen, die z.B. von der Bremse oder Achse kommen, beseitigt werden

      machen die meisten Reifendienste (gegen Aufpreis) ;)


      Wie funzt denn die ?
    • Hi,

      ich kenne das Makieren der reifen in diesem Sinne nur aus dem Flugzeugbereich.

      Dort wird nach dem monterien der reifen eine sogenannte rutschmarke mit spezial lack auf den reifen sowie die Felge gemalt. Dies hat eigendlich nur die bewandnis, das man überprüfen kann, ob der reifen auf der Felge rutscht.

      Aber beim Auto wäre mir das doch recht neu

      Mfg
      Christian

    • ich mach immer nur so nöppel in die Radmutterlöcher , damit ich weiss auf welcher seite der reifen war ....
      Wenn man gelcihgrosse felgen&reifen drauf aht kann man so zB effizienter wechseln ....

      aber das was du oben geschrieben hast habe ich ncoh nei gehört ...

    • Original von baizer
      Totaler Quatsch....was soll das bringen :rolleyes:


      Was soll was bringen? Wuchten am Fahrzeug? Na Radnabe und Antriebswellen sind im leben nicht perfekt gewuchtet. Und wenn alles am Fahrzeug passiert, ist der komplette Antriebsstrang gewuchtet und alles wird gut! ;)

      Interessant, wenn man Distanzscheiben oder Adapterscheiben fährt! die sollen ja normalerweise mit der Felge gewuchtet werden. da musste dann auch markieren, wie Felge und Platte zueinander stehen!

      Sven
    • Original von tc_discoz:
      Wie funzt denn die ?

      Original von Magic-Golf:
      Also ne kleine gebrauchsanleitung würde nen Technikfreak wie mich nun auch mal begeistern können.......


      weiß leider net genau, wie das funktioniert, hab nur mal zugeschaut

      die Maschine wird an das auszuwuchtende Rad geschoben und mit der silbernen Scheibe unten rechts wird das Rad am Auto in Rotation versetzt
      der auf der Maschine sitzende Monteur hatte vorher reflektierende Streifen auf dem Reifen aufgeklebt
      die Stelle wo nachher das Gewicht drankommt wurde dann auf dem Display angezeigt (wahrscheinlich Infrarot ???)