ÖlTempgeber einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ÖlTempgeber einbauen

      Hallo,

      jetzt lacht mich bitte nicht aus. Habe folgendes Problem:

      Habe eine Öltempgeber, welcher bei meinem Instrument dabei war, eingebaut. Der Geber hat nen M10er Gewinde, ist aber konisch geformt (also ca. 9,8mm bis 10,2mm).

      NAchgucken ergab, dass die orginale Schraube (mit Dichtring) 15 nm angezogen werden soll. Jetzt habe ich den Geber eingeschraubt (dieser ist OHNE Dichtring) und zugesehen, dass er nicht ZU fest eingeschraubt wird, da ich angst habe, dass das Gussdingen da am Ölfilter reisst (da das Gewinde des Sensors ja konisch ist und am Ende größer als M10.

      Jetzt habe ich gesehen, dass dies nicht dicht ist! Hab also heut nochmal ca. ne halbe Umdrehung eingeschraubt. Jetzt ist die Frage, wie weit kann ich mich trauen, das dingen da reinzudrehen? Oder sind sie dafür gemacht, komplett eingedschraubt zu werden? Nen Dichtring gehört da nicht zu (daher das konische Gewinde!?!??)

      Also, was tun? wie weit reindrehen?? Please help! ;)

      Gruß Sven

    • RE: ÖlTempgeber einbauen

      Hallo
      Erstmal das ist bestimmt kein M10 Gewinde! :rolleyes:
      Sondern M10X1,5 (son Feines Gewinde)
      15 Gewindegänge über 10mm!!


      Hatte genau das gleiche Problem!


      Hatte ebenfalls Angst wegen dem Konischen Gewinde!

      Also:
      Dichtungsmasse Hochtemperatur so ca 180° C
      müstte so eine Schwarze von Hylomar gewesen sein!
      Ums gewinde aber wenig und bischen Trocknen lassen vorm eindrehen!

      Dann habe ich noch drei kleine 10mm Kupferringe unter gelegt,damit der Geber nicht so Weit reinzudrehen geht und gut abdichtet!

      Danach war es Dicht!!!! :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Einsachterturbo ()

    • bevor ich bei mir den geber reingeschraubt habe, hab ich diemögliche länge im ölkühler (diese Inbus-Blindschraube) mit nem kleinen schraubendreher nachgemessen, und es passte genau rein!
      Das Gewinde ist definitiv M10, da ein metrisches Feingewinde ist. Hab ein wenig Dichtmasse von Victor reinz genommen, ist temp-beständig bis 250grad. Habs 10min auf dem Sensorgewinde antrocknen lassen und dann eingebaut. Alles super dicht! ;)
      Dichtringe sind aber auch keine schlechte Idee, bei mir funzte es auch ohne