Beim Starten Qualm und kaum Leistung wenn kalt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Beim Starten Qualm und kaum Leistung wenn kalt

      Moin, moin!

      Mein TDI (96KW) ist seit 1/2 Jahr in meinem Besitz vom
      freundlichen geholt worden und seitdem es kalt ist fallen
      mir 2 Dinge auf.

      Beim 1. Starten (morgens) kommt jede Menge dunkler Qualm
      hinten raus. Manchmal denke ich fast, da brennt einer einen Reifen
      ab.

      Wenn ich dann losfahre ist die Leistung recht arm, also Anfahren
      ist recht schwierig und wenn´s mit etwas mehr als Trecker-Geschwindigkeit sein soll, bleibt nur den ersten brutal hochzujubeln
      oder gut mit Kupplung zu spielen.

      Mir kommt das nicht ganz koscher vor, ansonsten ist die Leistung,
      wenn er dann warm ist, in Ordnung (keine LMM-Probleme oder so).

      Klar habe ich den Wagen zum Händler gegeben, der solle sich das
      mal ansehen und KLAR haben die bislang nichts gefunden, obwohl
      ich nicht glaube, dass die sich das richtig angesehen haben oder
      verstanden haben, was da los ist.


      Frage nun, hat jemand von Euch ein paar Tipps was das sein könnte, oder wie ich mit dem freundlichen umgehen sollte, wenn der meint, alles in Ordnung?


      Wäre nett,

      Buddy

    • Wie kalt ist denn kalt?

      Also ich fahre derzeit morgens bei -16°C los, da ist das IMHO ganz normal und nicht weiter zu bedenken...
      Man muss nur sehr pfleglich sein, bis er sich nach ca. 1min eingefahren hat.

      Sollte ich mich irren, bitte berichtigen :]

    • Interessante Antworten. Vielen Dank. Der freundliche meinte, das höre sich ja nicht gut an...

      Nun, es hat hier über die Nacht vielleicht -8° bis -10°, sicherlich
      nichts schlimmes.

      Den Wagen laufen lassen tue ich nicht, fände ich aber auch etwas
      komisch. Warum ist das denn normal, dass er richtig heftig qualmt?

      Mich irritiert gerade, dass meine Frau, die den 90 PS TDI hat,
      diese Probleme nicht hat. Bei ihr kommt auch nur ein Bruchteil
      des Qualms raus. Wenn es bei mir richtig heftig ist, ist der ganze
      Wagen eingenebelt. - Nur vom Starten.

      Man tritt bei ihr auf´s Gas und die Kiste bewegt sich und säuft nicht ab wie bei mir ... Das kenne ich nur noch von Autos mit Joke .

      P.s. tanke KEIN Bio-Diesel - der freundliche will wohl eine neue Taktik
      anwenden....


      Noch weitere Ideen?

    • Ist normal, meiner rußt die ersten 10 Sekunden nach dem Starten auch. Denke mal, der fettet das Gemisch ziemlich an und / oder die Verbrennung ist dann beim Kaltstart fürn Popo.

      Die Trägheit kurz nach dem Starten ist ebenso normal, falls es bei Kälte eine ausgeprägte Anfahrschwäche ist! Ab 1500 Touren sollte sich das allerdings wieder legen.

    • Hallo

      Die "leichte" Anfahrschwäche bei Kälte ist bei den PD Dieselmotoren nicht ganz unbekannnt. Brennt denn die Vorglühlampe beim Zündung anmachen? Falls ja, warte mal nachdem du die Zündung angemacht hast ca. 10 sekunden, auch wenn die Lampe dann schon aus ist.


      Springt er dann besser an, also weniger Qualm/unverbrannter Diesel, solltest du mal deine Vorglühanlage checken lassen.



      Gruss Cosi

    • RE: Beim Starten Qualm und kaum Leistung wenn kalt

      Wenns so kalt ist wie jetzt immer ist das ganz normal wenn alles recht
      spießig geht.
      Da dreht auch der Motor ungern auf 2500.
      Gut für ihn ist wenn er 2 min. laufen kann.

      Hast du einen Sportauspuff drauf?
      Der Qualmt bei mir nehmlich auch!