Auto wird nicht warm... (nicht Thermostat)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Auto wird nicht warm... (nicht Thermostat)

      Guten Abend allerseits,

      Ich habe ein dringendes Problem. Bitte helft mir weiter, wenn ihr irgendetwas wißt.

      Folgendes:
      Mein Golf IV mit dem 1,4l 16V Motor wird laut Anzeige nicht mehr warm. Der Motor läuft einwandfrei, Thermostat ist gewechselt, Frostschut + Kühlwasser tritt nirgends aus.

      Also, zur Info. Bei warmem Motor kommt auch warme Luft in den Innenraum, wenn man die Heizung anschaltet. Die Temperaturanzeige im Tacho geht aber selten über 70°C. Im Stand zeigt sie allerdings 90°C an.

      Der dicke Schlauch, der in den Kühler oben rein geht, der ist warm, der der unten rauskommt bleibt auch bei warmem Motor kalt. Der Lüfter läuft gar nicht an.

      Für Infos und Tipps bin ich sehr dankbar.

      Ciao Marcus

    • Das pumpenrad von deiner Wasserpumpe ist so wie es ausschaut abgeschert und pumpt nur noch sehr wenig oder garnicht.
      Da hilft es nur die Wasserpumpe plus Zahnriemen und allen Rollen neu zu machen, was beim 1.4er sehr sinn macht da die spannrollen dort ständig platzen oder die wasserpumpen brechen.

      TDI
    • Sind das denn typische anzeichen für die Wasserpumpe? Wird der Motor dann nicht normalerweise zu heiß, oder liegt es an den momentanen -11°C Aussentemperatur?

      Trifft sich eigentlich ganz gut, wenn es die Wasserpumpe wäre, denn ich hab schon nen Termin zum Zahnriemen + Wapu + Spannrollen wechseln, weil mein IVer eh 100.000km runter hat.

    • Liegt wohl eher an der Aussentemperatur. Da werden nichtmal die Benziner so schnell warm...

      Mein Diesel wurde bei -12°C auch nur 65° warm laut Anzeige, da 20 Km Strecke und dann nur Ortschaft bei konstant 55 Kmh... die eiskalte Luft kühlt doch so stark, dass da gar nichts wirklich warm werden kann. Dann entziehst du dem Motor mit der Innenraumlüftung auch noch wieder wärme. Fahr mal eine längere Strecke und dreh mal höher, dann siehst du ja, ob die Temperatur steigt oder nicht =)

      Gruß

      Marcus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von golfIVtdi ()

    • Naja, ich hab ja keinen Diesel, aber das was nicht stimmt könnt ihr mir schon glauben. Ein Kollege von mir hat den selben Motor und fährt morgens fast die selbe strecke auf die arbeit wie ich und bei dem geht die temperatur nach wenigen minuten rasch von 0° auf genau 90°.

      So wars bei mir auch früher, bis vor ca. zwei wochen.

      Ich bin auch schon längere strecken seitdem gefahren, aber nach ner stunde sollte es doch dann längst warm sein...

    • Original von darkbluegolf
      Ich bin auch schon längere strecken seitdem gefahren, aber nach ner stunde sollte es doch dann längst warm sein...


      Definitiv, dann ist etwas nicht in Ordnung :evil:

      Gruß

      Marcus
    • @darkbluegolf

      Wenn du auf der Landstraße, nach dem er die Betriebstemperatur erreicht hat (bzw. nach ca. 10km), bisschen mehr gas gibst und die Gänge ausdrehst, kommt er dann auf 90°? Wenn ja, geht die Temp, wenn du dannach mit zB.: 70-80km/h in der 5. dahin rollst, wieder auf 70-80° runter?

      Das es das Schaufelrad der WP ist, glaub ich eher nicht. Bzw. das nach einem Wechsel dieses Problem behoben ist.

    • Nein, der Wagen wird beim Fahren gar nicht mehr 90°C warm.

      Aber ich war eben nochmal am Auto und hab den Lüfter überprüft. Mit folgendem Ergebniss:

      Plus Kabel (rot) gegen Klemme 1 (rot weiß) --- Lüfter läuft mit geringer Drehzahl
      Plus Kabel (rot) gegen Klemme 2 (rot schwarz) --- Lüfter läuft gar nicht, sollte aber mit hoher Drehzahl laufen.

      Hat das vielleicht was damit zu tun???

    • Ich hatte das Problem, dass der Motor langsam wieder auskühlte, obwohl vorher lt Anzeige (die ja eine Plateaufunktion hat) die 90° erreicht waren. Nach dem Wechsel des Thermostates war es deutlich besser, aber trotzdem nicht ganz weg. Die Lösung war der (ein Jahr davor ersetzte) Temperaturgeber für's KI, der gerne kaputt geht. Nachdem ich die Kontakte gesäubert und mit WD-40 bearbeitet hat, bleibt die Anzeige konstant. Die Heizung funktionierte übrigens auch bei recht kaltem Motor schon nach 2 Minuten. Bei Temperaturen über 5° ist das Problem nicht aufgetreten...

    • Original von VoodooMan
      @darkbluegolf

      Wenn du auf der Landstraße, nach dem er die Betriebstemperatur erreicht hat (bzw. nach ca. 10km), bisschen mehr gas gibst und die Gänge ausdrehst, kommt er dann auf 90°? Wenn ja, geht die Temp, wenn du dannach mit zB.: 70-80km/h in der 5. dahin rollst, wieder auf 70-80° runter?


      Das Problem hat das Auto meiner Schwiegermutter jetzt auch, allerdings ist bei dem Thermostat als auch Temp.geber und auch die WaPu erst vor drei Wochen erneuert worden. Was kann das denn noch sein?
    • Hmm, gute Frage. Was mir bei meinem aufgefallen ist, dass unten beim Kühler die Gummihalterungen gerissen sind. Sprich mein Kühler ist nur oben aufgehängt und baumelt unten hin und her. Eventuell hab ich dadurch auch ein Wakelkontakt bei dne ganzen Steckern die dranhängen, weil zB mein Lüfter am Stand vor ca. 2 Wochen auch nicht anlief und das Auto zu heiß wurde und dadurch 1lt Kühlwasser verlor. War im ersten moment beim einsteigen ein ziemlicher Schock (lief sicher 1h am stand) als es aus der Motorhaube dampfte und der Warnpieper anging.

      Ende Feber hab ich Urlaub und wieder Zeit fürs Auto. Dann schau ma mal *g*