Kann VW noch ordentliche Getriebe bauen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kann VW noch ordentliche Getriebe bauen?

      Hallo,

      es ist doch echt zum Kot... hab gerade nen Anruf vom Freundlichen erhalten unser G V hat nen Getriebeschaden. Das ist doch echt nicht wahr oder, der Wagen hat gerade mal 29000 km gelaufen und dann das.

      Ich bin echt stinkesauer, zumal VW noch nicht einmal Kulanz gibt, weil wir keine Inspektion machen lassen haben, naja denen werd ich nachher ersteinmal nen ordentlichen Brief schreiben.

      Ist übrigens nen FXQ Getriebe, wieviel km haben Eure so runter?!

      Zufällig irgendetwas ala DUW Getriebe hat keiner gehört?!

      Kennt jemand nen Recycler für Getriebe, wo man mal anfragen kann?!

      In diesem Sinne fröhliches Schalten ;)

      Ciao
      Sven ;)

    • Hi,

      ist schon ärgerlich mit so einer geringen Laufleistung.
      Darf eigendlich nicht sein !

      Da kommt es für VW ja schön gelegen daß du keine Inspektion hast machen lassen.

      Da sind die fein raus.

      Aber irgendwo bist Du auch selber schuld.
      Wer sich das Geld für die Inspektion spart darf sich nicht wundern wenn es später Ärger gibt.

      Ich kenne das aus unserem Kundenstamm auch.
      Wenn wir eine neue Heizungsanlage einbauen sagen wir dem Kunden das in einem Jahr die 1. Inspektion fällig ist.

      Wenn wir dann in einem Jahr anrufen wollen sie die Kunden die 95 € sparen und lassen nichts machen.

      Na schön für uns,
      da ist die Garantie dann auch erloschen.
      Selber schuld !

      Grüße

    • Original von golfIVtdi
      Wenn sich VW da querstellt wäre es mein letzter gewesen =) Service hin oder her, nach 29.000 KM hat kein Getriebe platt zu sein ?(

      Gruß

      Marcus


      Jo, vorallem ändert die Inspektion nichts am Getriebeschaden .. hätten den auch nicht vehrindern können.
    • ja habe gehört VW getriebe sind im allgemeinen recht anfällig, istg da etwas dran???

      und ja welches baujahr ist dein wagen???

      denn bei der laufleistung kann es ja wohl nciht wahr sein :( !!schrecklich...
      ich würde alle schrottplätze abfahren, www bemühen.. ggf auch etwas warten, aberf niemals so ein schweine teures getriebe bei VW kaufen!!!

      aber vorher natürlich veruchen da etwas auf kulanz zu bekommen, geh bis nach wolfsburg oder schreib an die auto-bild!! denn sowas DARF einfach nicht wahr sein...

      wobei man bei aller fairness sagen muss, es kann eben immer mal ein
      materialfehler auftreten...

    • Original von madmax_tdi
      wobei man bei aller fairness sagen muss, es kann eben immer mal ein
      materialfehler auftreten...


      Das ist richtig, eine Kulanz dann aber abzulehen, weil der Serviceplan von VW nicht eingehalten wurde, ist absolut daneben...

      Gruß

      Marcus
    • Hi,

      Wagen ist Bj: 11/2003. ( Also einer mit der Ersten, was ja auch ein gewisses Vertrauen in VW zeigt, von wegen Kinderkrankheiten )

      Die Lager sind übrigens defekt im 1.,2. und 3. Gang

      Grobe Schätzung von Freundlichen mit Einbau 2500,- eventl mit Recycling-Getriebe, womit VW aber im Moment nicht dienen kann 1600

      Klaro ist schon richtig mit der Inspektion, aber ich mein die bei VW verlangen auch ne Schweinekohle ( z.B. Ölwechsel ~160,- hatte mir nen Freundlicher gesagt ). Und ehrlich gesagt Inspektion hin oder her, wer geht davon aus, dass nen Getriebe mit 29000 auf der Uhr kaputt geht.

      Und wenn ich mir das jetzt mal ausrechne, was mich die ganzen Inspektionen gekostet hätten, darf ich gar nicht dran denken. Gut ist halt daneben gegangen, aber wie gesagt, wer denkt schon daran mit 29 tkm Getriebeschaden - ich nicht. Zumal wenn wir noch nen 5Jahre alten GIV haben ohne Probs ( klopf auf Holz ) meine Eltern nen 8 J alten GIII fahren ebenfalls ohne Probs und mein Schwiegereltern sich jedes Jahr nen VW Jahreswagen holen, find ich das mit der Kulanz schon etwas dreist, weil wir ja doch ganz schön etwas in VW reinbuttern.

      Und richtig, wie mir der Freundliche sagte, sie hätten es auch nur bei ne Probefahrt "hören" können!! Mit anderen Worten wäre es bei der theoretisch letzten Inspektion nicht aufgefallen, weil man zu dem Zeitpunkt noch nichts gehört hat. Vor allem was hätte die Inspektion an dem Fehler geholfen -> gar nichts. Und Inspektion hat er ja bekommen, nur halt nicht mit nem Stempel von VW oder ner anderen Werkstatt.

      Naja werd auch nach Wob schreiben und zur Not halt mal AutoBild erwähnen. Mal sehen was dabei rauskommt.

      Hab aber heute schon nen bisschen rumgefragt und ganz gute Angebote von Instandsetzern bekommen.

      Materialfehler ist ja auch in Ordnung, nur dann bitte Kulanz. Wenn ich ein Produkt anbiete, von dem man erwarten kann, das es einige Zeit hält dann muss ich bei sowas auch dafür gerade stehen.

      Ciao
      Sven ;)

      PS: Nur mal so als Randnotiz der Klackern der Klimatronic konnte auch nicht auf Kulanz gemacht werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Senbo ()

    • Tja Senbo, das Ding hast du zu recht an der Backe !!

      Ein Lagerschaden passiert nicht von heute auf morgem, der entwickelt sich langsam.

      Anlässlich der Inspektion im November letzten Jahres wäre das bei der Probefahrt aufgefallen.
      Das Problem mit diesen schleichenden Schäden ist ja, dass du dich an die geänderte Geräuscheentwicklung gewöhnt hat. Dem Meister fällst das aber sofort auf (es sei denn er ist Dsicogeschädigt und hört in dem Frequenzbereich eh nix mehr)

      Aber an den Inspektionen spraren und hinterher jamern dass ein Schaden nicht rechtzeitig erkannt wird........
      Soll VW den den Sprit den du verheizt auch auf Kulanz zahlen ??

      Kulanz ist ein freiwiliges entgegenkomen des Herstellers. Und daher legt er auch die Spielregen fest. Zu diesen gehört nun mal die notwendigen Inspektionen.

      Ach ja, so nebenbei:
      Lagerschäden sind Reparabel, da muss nicht sofort ein neues Getriebe rein.

      Bernhard

    • RE: Kann VW noch ordentliche Getriebe bauen?

      Original von Senbo
      ... weil wir keine Inspektion machen lassen haben


      selbst schuld ?(?(?(?(?(?(

      aber selbst vor 10 jahren war das getriebe bei dem passat vr6 nach 500 kilometer kaputt X(
    • Original von Senbo
      Wagen ist Bj: 11/2003.


      Der ist ja mal gerade aus der Garantie 8o
      Wende dich direkt an VW 0800-volkswagen (0800 - 865 579 2436)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jot_ess ()

    • Also ich würde mich auf jeden Fall mal mit VW in Kontakt setzten und dort versuchen einen Kulanzantrag durch zu boxen.
      Sollte das auch nix bringen, dann vielleicht mal AutoBILD anschreiben mit dem Fall.

      Und trotzdem kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen MIT Inspektion wäre das alles kein Thema. Hab bei nem Polo meiner Freundin vor 2 Jahren 100% Material und 80% Lohnkosten von VW bekommen. Polo war 3,5 Jahre alt und hatte ca. 40tkm auf der Uhr.

      Bis denn dann TheZero 8)

      Golf 7 Variant Highline 2.0TDI

      Vollausstattung...
    • mit der kulanz kannst du dir das möglicherweise abschminken, bei mir haben sie wegen einem monat aus der kulanzregelung (da ging es um in die türe gefallene seitenscheiben beim golf 4 wegen schrottiger fensterheberteile) blöd getan und ich bin auf meinen 200 euro reparaturkosten trotz neuwagenbestellung einen 5er gti und natürlich sämtlichen inspektion bei einer vertragswerkstatt sitzengeblieben. dafür könnte ich die ***** bei VW auch vierteilen. Wenn es bei dir doch klappt mit der kulanz, dann kannst du echt froh sein, wenn die schon bei 200 euro nicht mit sich reden lassen. da bei dir noch dazukommt, daß du die inspektion versäumt hast sind deine chancen gering meiner meinung nach, leider!

    • Hi,

      genau ist gerade aus der Garantie raus - shit happens ;)

      @Zwilling: Es geht hier nicht um Mitleid und inzwischen hab ich schon ein paar ganz interessante Angebot zwecks Reparatur. Es geht um die Sache an sich, dass das Getriebe nicht mal 30000 km gehalten hat.

      Ich mein nen Auto ist kein Gegenstand der nur 1-3 Jahre hält,allein schon vom Preis her und VW hat ja normalerweise einen guten Ruf (gehabt?! ). Von der Seite erwarte ich dann auch eine gewisse Qualität, ich mien hätte ich nen Koreaner oder so gekauft(iist nur nen Beispiel, muss nicht zutreffen ;) ), der um einiges Billiger ist und das wäre passiert okay, ist halt billiger. Aber es ist ein VW Golf und da erwarte ich ( und sicher auch einige andere hier ), das ich damit ein paar Jahre Problemlos fahren kann ( jetzt mal von Kleinigkeiten abgesehen ) oder VW halt für gerade steht.

      Zur Inspektion ja wäre die Inspektion im Nov. fällig gewesen hätte der Freundliche es hören können ( soviel zum dran gewöhnen ans Geräusch ), aber laut Service-Anzeige hätte ich im Juli August hingemusst und da hätte definitiv keiner etwas hören können, geschweige denn was hätte VW bei einer Inspektion im Nov gemacht, wäre so oder so passiert.

      Und wie ich schon wieter oben schrieb, ich hab ja Inspektion machen lassen, bei nem befreundeten KFZler nur halt ohne Stempel. Ist ja nicht so das ich auf meine Auto nicht achte.

      Aber grundsätzlich denke ich auch mal das VW keine kulanz geben wird, aber sowas reizt mich dann immer doch einfach mal die Reaktion zu sehen.

      Ciao
      Sven ;)