Was kostet eine Rechtsberatung beim Anwalt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Was kostet eine Rechtsberatung beim Anwalt?

      Was kostet mich eine Rechtsberatung beim Anwalt wenn ich keine Rechtschutzversicherung habe?

      Gruß Simon

    • Also ein Kumpel von mir hat vor ein paar Tagen seine Rechnung für ein Gespräch von einer halben Stunden bekommen...waren 196,- (Einhundertsechsundneunzig) Euro!!!! 8oX(8o

      Mir wär fast die Flasch aus der Hand gefallen als ich das gesehen habe...

      Ich hätt' auch gerne so einen Stundenlohn... ;)

    • Habe meinen Vater mal gefragt - folgendes:


      i.d.R.ist die 1. beratung nach oben reglementiert, d.h. der streitwert spielt nicht die entscheidende rolle. höchstbetrag 243,60 mit USt.


      Edit: Die Beratung ist zeitlich unbegrenzt - also nicht festgesetzt auf 1 Stunde o.ä.



      hoffe das hilft weiter ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AndyGerats ()

    • meine beratung damals hat glaub ich 30-45min gedauert, kostenpunkt wärn regulär 180€ gewesen (kein BRAGO mehr sei dank...). der anwalt war allerdings cool drauf und hat mir angesichts der tatsache dass ich noch schüler bin angeboten "bring mirn fuffi vorbei, dann passt das." :D

    • Was ratet ihr mir statt dessen? Der Anwalt des Gegners hat nur meinen Perso, Fahrzeugschein und ne Personalkarte. Und natürlich die Getränkekarte von der man nur entnehmen kann das für 30€ getrunken wurde. Der hat nicht mal nen Datum wann meine Papiere als Pfand abgegeben wurden. Deshalb seh ich nicht ein das zu zahlen. Aber ich hab von dem Zeugs halt nit wirklich so die Ahnung das ich vor dem Anwalt jetzt dicke machen kann.

    • Und wie das ärgerlich ist. X(

      Naja war so ich hab das Zeug im August verloren. Hab die Verlusterklärung für den Fahrzeugschein aber erst Ende Novbember unterschrieben weil ich da sowieso mein Auto auf Saisonkennzeichen umgemeldet habe und somit nur einmal zahlen musste.

      Da ich ja auch davon ausgegangen bin das ich das Zeug verloren hab ich da halt keinen großen Aufstand gemacht. Hätt ich das gewusst das sowas kommt hätt ich das Zeug als geklaut gemeldet.

      Gruß Simon