Bremsflüssigkeit wechseln! VW kann das nicht???? Hilfe was machen

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bremsflüssigkeit wechseln! VW kann das nicht???? Hilfe was machen

      Hi Leute,

      wollte beim Service die Bremsflüssigkeit gewechselt bekommen und das geht jetzt aber nicht.

      Ich habe ATE Blue Racing als Bremsflüssigkeit.

      Nun ist es aber so das diese Maschine die die Bremsflüssigkeit ins System drückt an einem 50 Liter Kanister hängt. Nur diese Bremsflüssigkeit kann dort eingefüllt werden.

      Nun stehe ich da mit meinen 2 * 1 Liter ATE Blue Racing was da rein sollte.

      Wie bekomme ich es jetzt in´s Auto.

      Also laut VW kann man das nicht einfach so in den Ausgleichsbehälter schütten wenn dieser Abgesaugt ist und relativ leer ist, weil es mit Druck in das System gepresst wird.

      Mensch was mach ich jetzt.

      Gruß

      Benni

      Wie wurde das bei euch gemacht?

    • RE: Bremsflüssigkeit wechseln! VW kann das nicht???? Hilfe was machen

      Im "so wirds gemacht" steht drin, wie es auch ohne geht. Ich werde da aber nicht ganz schlau draus (Also ich lass da die Finger von)

      Kurz zur Beschreibung: Alle 4 Bremsen in bestimmter Reihenfolge entlüften und oben nachfüllen... (also hört sich meiner Meinung nach zu Abenteuerlich an, dafür dass es am Bremssystem ist)

    • Das Problem ist nicht das VW das nicht machen wollten, aber die Maschine hat keinen kleinen Behälter, in die man die 2 Liter Blue Racing reinfüllen könnte. Das ist das Problem.

      Die andere Geschichte ist die "manuelle" Durchführung.

      Den Ausgleichsbehälter leerpumpen. Dann die Flüssigkeit dort einfüllen, dann mit dem Pedal pumpen, dann an jedem Bremssattel entlüften, wieder etwas nachfüllen, dann wieder entlüften, dann wieder einfüllen, mit dem Pedal pumpen....

      Das habe die mir auch erzählt, aber es dauert auch 30-45 Min bis es gut ist. Aber naja mit ner Maschine ist doch besser und auch keine Luft mehr enthalten. Mit dem manuellen Entlüften und Befüllen ist immer noch mehr Luft enthalten wie sonst.

      Naja wenn die bei VW einen kleineren Behälter hätten zum Einfüllen würde das auch gehen.

      Gruß

      Benni

    • Was meinst mit "Aufriss"!

      Der Siedepunkt ist viel höher bei der Blue Racing und das merkst schon wenn du viel schnell fährst und auch viel Bremsen musst.

      Und meine 330er Anlage brachte die alte Bremsflüssigkeit schnell zum Sieden, die Siedet ja schon bei 163° C.

      Also du merkst es wirklich.

      Und ich würde keinen Aufstand machen wenn ich die nicht wirklich breuchte für meine Brembo-Anlage.

      Achja die ATE ist freigegen weil ist eine DOT 4 aber mit hohen Siedepunkt und muss nicht jedes Jahr wie die 5.1 getauscht werden.

      Gruß

      Benni

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von supergolf ()

    • Die Blue Racing ist super, da gibt es keine Diskussion.... ;)

      Du kannst das ohne Probleme manuell machen, machen wir auch immer so. Keine Probs bisher. Und 30-45 Minuten dauert das vielleicht bei VW, weil der Stift dann noch zweimal eine rauchen geht...

    • Erstmal ne Frage hast mal geschaut ob überhaupt du mit Spuren in den Bremsleitungen keine Produktvermischungen bekommst ? Bzw. Konsistenz der neuen Bremsflüssigkeit oder sind beides die gleichen DOT Klassen

      Geschickt ists zu 2 zu sein.

      Drück das System leer.

      Dann den Behälter neu füllen. Einer sitzt immer drinnen und kümmert sich ums pumpen (geht ins Bein).

      Reihenfolge ist HR,HL, dann VR und VL (immer mit dem weitesten Weg vom BKV)

      Geschickt ists, wenn ihr erst an allen solange "zapft" bis überall die neue Bremsflüssigkeit kommt (spült ruhig ein wenig die Leitungen ! so wie unten mit dem Schlauch beschrieben) dann seit ihr schon fast Blasen frei ! (aber auch vorne den Ausgleichsbehälter beobachten, der darf nicht leer werden, sonst habt ihr im Nu Luft drinnen)

      Der eine geht dann hinten an den rechten Sattel mit nem kleinen Schlauch auf den "Nippel" und öffnet diesen leicht (sodass die Flüssigkeit rauskann)und der andre pumpt. Den Schlauch am besten in nem Bogen halten und das Ende in ne Flasche mit Bremsflüssigkeit, stell dir das "U" umgedreht vor, somit kann keine Luft zurücksteigen.

      Nun Pumpen bis keine Blasen mehr kommen. Dann Nippel zu und der andre pumpt paar mal und hält dann den Druck auf dem Pedal (während der andre nochmal kurz den Nippel öffnet und wieder schliesst)

      Das ganze dann in der oben genannten Reihenfolge durchführen.

      Und ganz zum Schluss beim Kupplungsgeber auch entlüften, hätt ich fast vergessen ! Der braucht nämlich auch Bremsflüssigkeit !!

      Falls ich irgendwas falsch beschrieben habe korrigiert mich. Jedenfalls ists so noch aus meiner Golf 2 Zeit in Erinnerung ;)

      Bisschen andere Variante mit dem Pumpen

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von kippi ()

    • Jo danke dir!!!! :D:D:D:D:D:D:D:D

      Nein ist beides die gleiche DOT 4!

      Nur halt Niveau von Dot 5.1


      Gruß

      Benni

    • Und wenn ihr VAG COM habt... kann die Software das Pumpen übernehmen :D

      Aber schön aufpassen... der Output Test vom ABS Steuergerät fängt imho an der VA an, d.h. die ersten Tests überspringen...damit ihr auch wirklich hinten rechts anfangt.

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • die blue racing bremsflüssigkeit ist viel hygroskopischer wie normale dot4.
      Du musst nach max einem jahr wieder die bremsflüssigkeit erneuern.
      Muss jeder selber wissen ob er sich sowas reinmacht. Für den Ring sicherlich sinnvoll aber für die straße sicher nicht.

      TDI
    • Und zudem hat die normale Bremsflüssigkeit einen Siedepunkt von ca. 250 Grad und nicht 160 oder so!!!

      160 Grad hast vielleicht wenn die schon 5 Jahre drinn ist!!

      Und wie hast das gemerkt bei der alten Bremsflüssigkeit?? Wenn die nämlich mal so heiss ist, dass sie siedet dann gute Nacht!! Dann hast 0 Bremsdruck und dein Pedal fällt durch!!!