Wieviel Umdrehungen packt der Lader 1.8T u. 1.9TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wieviel Umdrehungen packt der Lader 1.8T u. 1.9TDI

      Mit wieviel Umdrehungen laufen die Turbos beim Benziner und Diesel
      Hab da mal was von 200 - 240 Tausend beim Diesel gehört....ist das so richtig?

    • Original von Steko_gti
      Was bringt es eigentlich wenn man sich einen anderen Turbolader rein tut?

      Damit mein isch einen besseren mit mehr Umdrehungen.


      die U/min werden sich nicht ändern, nur die geförderte Luftmenge
    • man verbaut dann einen neuen / größeren Lader, wenn die Serienleistung ( eventuell auch gechipped ) nicht mehr ausreicht ! Meistens sind die Serienlader nach'm chippen an ihrer Leistungsgrenze, was Luftfördermenge angeht !

      Deswegen werden andre Hardwaremaßnahmen nötig. Darunter fällt dann 2. LLK,andre Abgasanlage oder halt größerer Turbo der dann natürlich auch mehr Luftfördermenge hat wie der normale, und dann brachial drückt :D

      u know what i mean !?

    • Abgesehen von der Größe des Laders - gibt es ja noch kugelgelagerte Lager und Lader aus leichterem Material - dementsprechend läuft der Lader schneller an, da diese nicht so träge sind und andere Lager weniger Reibung erzeugen =)

    • Tja und dann gibt es noch eine Stopfgrenze (Ladersättigung) die zu beachten ist!

      Größerer Lader bedeutet mehr Fördermenge=mehr Druck=mehr Leistung.

      Ergo mehr Druck im Kreuz und ein schönes Lachen, dass du so schnell nicht aus dem Gesicht bekommst.

      Gruß

      Benni

    • Tja da muss man halt noch andere Sachen tauschen, damit es nicht so ist!

      Größere LLK, andere Ansaugbrücke, größere Düsen, großer LMM, viel mehr Ladedruck, anderer Krümmer, anderes Hosenrohr mit Rennkat (100CPI) dann noch Anlage aus Edelsthal und dazu ne passende Software und gut ist.

      Dann fällt das Turboloch auch nicht auf!

      Und es ist auch egal ob der Turbo früher halt bei 2200 voll da war und nur bis 5000 Druck hatte oder jetzt halt 2600 benötigt werden und dafür der Turbo bis über 7000 U/min drückt und ca 150-190 PS mehr da sind!

      Gruß

      Benni

    • Größere LLK, andere Ansaugbrücke, größere Düsen, großer LMM, viel mehr Ladedruck, anderer Krümmer, anderes Hosenrohr mit Rennkat (100CPI) dann noch Anlage aus Edelsthal und dazu ne passende Software und gut ist.


      Ist natürlich eine Kostenfrage. Wieviel man investieren will. Hier kann man schon überlegen ob man nicht eine stärkere Basis nimmt und diese dann eventuell noch tuned.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VoodooMan ()

    • Original von VoodooMan
      Größere LLK, andere Ansaugbrücke, größere Düsen, großer LMM, viel mehr Ladedruck, anderer Krümmer, anderes Hosenrohr mit Rennkat (100CPI) dann noch Anlage aus Edelsthal und dazu ne passende Software und gut ist.


      Ist natürlich eine Kostenfrage. Wieviel man investieren will. Hier kann man schon überlegen ob man nicht eine stärkere Basis nimmt und diese dann eventuell noch tuned.


      ja, es gibt für alles ein Für und Wieder.
      Der eigentliche Inhalt der Frage sollte nun mehr geklärt sein ;)