Probleme mit elektr. Gaspedal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probleme mit elektr. Gaspedal

      Hallo,
      habe einen GTI und folgendes Problem:

      Beim Anfahren (vor allem am Berg) bekommt man keine genaue Rückmeldung vom Pedal (d.h. entweder man würgt das Auto fast ab, oder man fliegt los) beim Anfahren mit der Handbremse merkt man ja wenn das Auto richtig Gas gibt, aber ohne hat sogar der Werkstattmeiser bei der Probefahrt den Wagen abgewürgt.

      Die haben eine neue Software installiert, aber ich merke keine Besserung. Der Meister meinte ich soll mich erst an die Druckpunktkupplung gewöhnen...

      Also wir haben in der Familie mehrere VW´s (Bora V6 , Touareg, Passat)
      ich selbst hatte einen Lupo und mehrere getunte Fahrzeuge anderer Marken, aber mit keinem hatte ich solche Probleme, ich fahre seit 20 Jahren Auto und konnte bisher immer am Berg ohne Handbremse anfahren, aber hier nervt das ganz schön, sobald man am Berg anhalten muß kann man nur mit Handbremse gescheit anfahren.

      Falls mal jemand fremdes den Wagen fährt weiß ich nicht was passiert,
      man erschreckt sich sicher, denn wenn 200 PS losfahren (fliegen)
      muß man sofort wieder bremsen um nicht aufzufahren oder man würgt ihn ab und rollt rückwärts.

      Also ich finde das elektronische Pedal, so wie es bei mir im Wagen funktioniert einfach Sch... .

      Weiß jemand was für Vorteile so ein Elektr. Pedal haben soll

      (ist wahrscheinlich billiger zu verbauen)

      :-(((((((((((((((((( ?(

    • RE: Probleme mit elektr. Gaspedal

      wie wärs wenn die das pedal austauschen! Also bis jetzt hab ich solch einen Thread hier noch nie gesehen! Kann ich mir nicht vorstellen das dies eine anfällige stelle beim Golf V sein soll!



      MFG

      LY

    • Die Werkstatt sagt es ist halt so, man kann nichts machen.
      Wenn man im Stand mit der Hand das Gaspedal drückt, merke ich einen
      geringen Widerstand beim Drücken, also so es geht leicht, dann kommt ein geringer Widerstand, danach geht es wieder leicht, aber in der Werkstatt merkt keiner was.
      Schade das die meinen Lupo schon verkauft haben, der hatte weniger Elektronik, naja hatte mir mein Traumauto (Golf GTI) anders vorgestellt, :(
      ich bin enttäuscht, aber ich versuche in meiner Umgebung andere GTI Fahrer zu finden und werde das mit denen mal ausprobieren, mein GTI scheint ja ein Montagsauto zu sein , denn im Forum bin ich wahrscheinlich der Einzige mit so vielen Problemen; (cd Wechsler ab Werk defekt z.B., Blinkerrückstellung, Climatronik...) im Forum liest man ja nur Lob über den GTI. =) aber der ist halt mit Elektronik vollgepackt, was nicht immer im Interesse des Kunden ist (Alarm bei Wischwassermangel, Tankanzeige und nicht angeschnallt Alarm, beim Ablegen einer Tasche auf dem Beifahrersitz...das nervt ganz schön, früher brannten Lichter dauerhaft und man hatte damit auch keine Probleme) :]

    • Oh, endlich mal jemand, der das gleiche Problem bemerkt hat wie ich. Mir ist das bei meinem GTI auch schon aufgefallen, fahre ihn nun ein halbes Jahr. Am Anfang dachte ich, es läge daran, dass die Kupplung ganz neu ist, aber auch nach 11.000 km hat sich nichts geändert.
      mit dem anfahren am Berg stimmt. Ich dachter erst es liegt an den vielen PS und am Turbo, aber bei anderen Fahrzeugen die ich gefahren bin ist davon keine Spur zu merken. Bsp. Volvo V70 R (300 PS, Turbo), da ist alles ganz easy... Ich glaube es liegt daran, dass der erste Gang im GTi sehr lang übersetzt ist, damit er im 2. Gang 100 erreicht. Zusätzlich kommt noch die Anfahrschwäche durch den Turbo. Zusammen bewirkt das ein sehr taubes Gefühl im Gaspedal, und ich kenne die Situation in der Stadt, wenn man einfach nur anfährt. Entweder denkt man, man würgt ihn gleich ab, oder man schießt los wie ne Rakete. Gerade wenn man vorsichtig auf einen etwas höheren Bordstein fahren will ist das ne qual, da würgt man meistens ab.....*ohje*--Peinlich!
      Naja, 200 PS in einem Golf sind halt doch ne Menge, das darf man nie vergessen. Nicht für die Stadt geignet.
      Ich werde in 3 Wochen den neuen R32 mit Schaltgetriebe fahren, und bin wirklich mal gespannt wie es dort aussieht. Da er keinen Turbo hat, gehe ich davon aus, dass es leichter in er Stadt zu bewegen ist, zumindest beim anfahren. --- OK genug geqautscht, kannst ja nochmal posten, wenn das was ich geschrieben habe auch deine Erfahrungen sind.

      Gruß,

      Sören

    • Original von Sörn
      Oh, endlich mal jemand, der das gleiche Problem bemerkt hat wie ich. Mir ist das bei meinem GTI auch schon aufgefallen, fahre ihn nun ein halbes Jahr. Am Anfang dachte ich, es läge daran, dass die Kupplung ganz neu ist, aber auch nach 11.000 km hat sich nichts geändert.
      mit dem anfahren am Berg stimmt. Ich dachter erst es liegt an den vielen PS und am Turbo, aber bei anderen Fahrzeugen die ich gefahren bin ist davon keine Spur zu merken. Bsp. Volvo V70 R (300 PS, Turbo), da ist alles ganz easy... Ich glaube es liegt daran, dass der erste Gang im GTi sehr lang übersetzt ist, damit er im 2. Gang 100 erreicht. Zusätzlich kommt noch die Anfahrschwäche durch den Turbo. Zusammen bewirkt das ein sehr taubes Gefühl im Gaspedal, und ich kenne die Situation in der Stadt, wenn man einfach nur anfährt. Entweder denkt man, man würgt ihn gleich ab, oder man schießt los wie ne Rakete. Gerade wenn man vorsichtig auf einen etwas höheren Bordstein fahren will ist das ne qual, da würgt man meistens ab.....*ohje*--Peinlich!
      Naja, 200 PS in einem Golf sind halt doch ne Menge, das darf man nie vergessen. Nicht für die Stadt geignet.
      Ich werde in 3 Wochen den neuen R32 mit Schaltgetriebe fahren, und bin wirklich mal gespannt wie es dort aussieht. Da er keinen Turbo hat, gehe ich davon aus, dass es leichter in er Stadt zu bewegen ist, zumindest beim anfahren. --- OK genug geqautscht, kannst ja nochmal posten, wenn das was ich geschrieben habe auch deine Erfahrungen sind.

      Gruß,

      Sören


      Hallo,

      genauso wie du es beschreibst, schreib nochmal ob es beim R32 genauso ist, würde mich auch mal interessieren, ich fahre ab und zu einen Bora V6 4 Motion und dort passiert mir das nie(normales Pedal)
      Es stört auch das ständige regeln des ASR/ESP wenn man mal bei den momentanen Wetterbedingungen beschleunigen will.

      Ich hoffe das ändert sich bei gutem Wetter und anderen Reifen, sonst kaufe ich mir wieder ein älteres Modell ohne den ganzen elektronischen Schnickschnack
    • Naja, dass das ESP/ASR oft regelt ist ja klar, wenn man bei schlechten Witterungsbedingungen mal gas gibt. Das liegt an dem Turbo, bzw. dem vielen Drehmoment im unteren Drehzahlbereich. Das wird auch ein älteres Modell kaum besser können. Von den aktuellen Autos dieser Klasse hat der GTI noch die beste Traktion (dank sagenhaftem Fahrwerk). Der neue Focus ST hat meiner Meinung nach nicht so gute Traktion (einer meiner Freunde hat seit kurzem einen), und er Astra OPC ist das schlimmste, dafür brauch man einen Waffenschein, sowas wie Traktion kennt der nicht, da kann man froh sein, wenn man auf der Fahrbahn bleibt.
      Aber nochmal zum Gaspedal, beim neuen Focus ST ist das Fahren auch angenehmer, weiß aber nicht, ob der ein el. Gaspedal hat oder nicht.
      Vielleicht bringt VW ja nochmal eine weitere Software, die das Problem etwas dämpft, wenn nicht muss man damit halt so klar kommen (ist für mich aber kein Grund zum Fahrzeuwechsel ;)) ICh berichte mal wie sich der R32 fährt.

      Gruß,

      Sörn

    • Original von granatolix
      Hallo,

      genauso wie du es beschreibst, schreib nochmal ob es beim R32 genauso ist, würde mich auch mal interessieren, ich fahre ab und zu einen Bora V6 4 Motion und dort passiert mir das nie(normales Pedal)
      Es stört auch das ständige regeln des ASR/ESP wenn man mal bei den momentanen Wetterbedingungen beschleunigen will.

      Ich hoffe das ändert sich bei gutem Wetter und anderen Reifen, sonst kaufe ich mir wieder ein älteres Modell ohne den ganzen elektronischen Schnickschnack


      Hi,
      bist du dir sicher, dass der Bora normales Gaspedal hat und kein elektrisches??Was für ein BJ hat der Bora.
    • Hallo,

      nee sicher bin ich mir da nicht der Bora ist jetzt 3 Jahre alt, muß mal nachschauen wenn ich ihn wieder fahre, der fährt sich vom Gaspedal besser wie der GTI, aber der GTI ist besser in der Beschleunigung und die Schaltung geht leichter von der Hand.

      Hi,
      bist du dir sicher, dass der Bora normales Gaspedal hat und kein elektrisches??Was für ein BJ hat der Bora.[/quote]

    • Original von Sörn
      Naja, dass das ESP/ASR oft regelt ist ja klar, wenn man bei schlechten Witterungsbedingungen mal gas gibt. Das liegt an dem Turbo, bzw. dem vielen Drehmoment im unteren Drehzahlbereich. Das wird auch ein älteres Modell kaum besser können. Von den aktuellen Autos dieser Klasse hat der GTI noch die beste Traktion (dank sagenhaftem Fahrwerk). Der neue Focus ST hat meiner Meinung nach nicht so gute Traktion (einer meiner Freunde hat seit kurzem einen), und er Astra OPC ist das schlimmste, dafür brauch man einen Waffenschein, sowas wie Traktion kennt der nicht, da kann man froh sein, wenn man auf der Fahrbahn bleibt.
      Aber nochmal zum Gaspedal, beim neuen Focus ST ist das Fahren auch angenehmer, weiß aber nicht, ob der ein el. Gaspedal hat oder nicht.
      Vielleicht bringt VW ja nochmal eine weitere Software, die das Problem etwas dämpft, wenn nicht muss man damit halt so klar kommen (ist für mich aber kein Grund zum Fahrzeuwechsel ;)) ICh berichte mal wie sich der R32 fährt.

      Gruß,

      Hallo,

      ich habe noch einen 96 er Escort F1 Edition nur 500 Stück gebaut, ca 180 PS H&R Gewinde breiter gemacht mit Musik für über 5.000 € zu Hause und etlichen weiteren Tuninggimmicks (abgemeldet)
      Dort war mein Kupplungspedal gerissen und Ford konnte keine Teile liefern um ihn zu reparieren nach 4 Wochen habe ich mir dann den GTI gekauft ; ich muß mich halt erst an die ganze Elektronik, 6 GangGetriebe und den hammerharten Turbo gewöhnen; ist halt ne Umstellung von nem 2 L 16V ohne alles auf einen Turbo mit ESP...

      nach 3 Monaten hat Ford mir den benötigten Halter geliefert, und nun steht er halt rum, den hab ich halt 10 Jahre gefahren (215.000 KM)
      und sehr viel Geld reingesteckt, da hängt man halt dran.

      Diese Woche war schon besseres Wetter und der GTI macht auf der Autobahn enormen Spaß, wobei ich immer noch nach den richtigen Drehzahlen zum schnellen Schalten suche. Eine Tabell von VW wäre da hilfreich, aber beim Händler konnte ich keine bekommen ...

      Übung macht den Meister...

      :)