R-Line Fahrwerk

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • R-Line Fahrwerk

      Hallo!
      Hat eine / einer von euch ein R-Line Fahrwerk aus dem Volkswagen Original zubehör bei sich eingebaut?
      Wenn ja würden mich euren Erfahrungen damit interessieren, da ich mir dieses Jahr ein neues Fahrwerk für meinen anschaffen will und das R-Line Fahrwerk in die engere Auswahl kommt. Brauche ein Fahrwerk was bisschen tiefer, bisschen härter aber noch voll und ganz alltagstauglich ist, womit man auch noch lange Strecken, zügig auf der Autobahn, und in den urlaub fahren kann. Also schon ein Kompromis.
      Für das rein sportliche Fahren hab ich noch nen 2er mit Koni gelb. :D

    • Ich denke mal, das es sich dabei um nicht viel etwas anderes als das ori. VW Sportfahrwerk handelt, welches in deinem GTI TDI eh verbaut ist ;)

      Also Fahrwerk behalten und um 40er Federn erweitern ;)

      Weiteres hier zum Thema "Sportfahrwerk Federn" KLICK

    • Angeblich soll das schon noch etwas tiefer und sportlicher abgestimmt sein als das Original VW Sportfahrwerk welches im GTI ab Werk drin ist.
      Mit Federn habe ich schon des öfteren schlechte Erfahrungen gemacht, hatte ich auch in dem Auto schon verbaut, aber irgendwann wieder auf Original zurück gerüstet.

    • Es stimmt, das das R32 Fahrwerk ein anderes ist.
      Es soll ca. 30mm tiefer und es härter abgestimmt sein als das normale Sportfahrwerk von VW.
      Habe auch irgendwo gelesen, dass das R32 Fahrwerk auf der Nordschleife abgestimmt wurde.
      Erfahrungen damit habe ich aber leider noch nicht gemacht.

    • Hallo erst mal.

      Nach dem du darüber schonmal nen Thread auf gemacht hast und ich dort schon meine erfahrung mit dem Fahrwrk geschrieben hab hier der Link. Lies es mal durch und wenn was offen ist melde dich.

      Kann nur sagen bin kein Freund von tief tiefer am tiefsten. Alltagstauglichkeit und Komfort sollte immer noch gegeben sein und das bietet das Fahrwerk.
      Würde nie wieder was anderes in meinen vierer einbauen(lassen), was das Fahrwerk an geht.
      Wenn du mal die Möglichkeit hattest bei nem R32 mit zu fahren dann sag ich dir genau so ist die Abstimmung, gibt nichts besseres.
      Nur die Felgen sollten nicht größerer wie 18" sein sonst leidet der Gripp.

      Hoffe das hilft dir weiter.

    • kosten punkt des R-Line :rolleyes::rolleyes::rolleyes: ???

      ich gaube dafür bekommt man "fast" ein tiptop gewindeFW mit komfort!!!

      Bilstein PSS9 B16, KW Gewinde V3


      Matse

    • Hey! Vielen Dank für die Infos!
      Weiß natürlich noch das ich bereits schon mal einen Thread dazu eröffnet hatte, aber hab den auch nach langem suchen nicht wieder gefunden. Stehen viele wirklich informative Dinge drin, und mir scheint das es genau das Fahrwerk ist was ich für meinen 4er suche, auch wenn es im Vergleiuch doch recht teuer ist.
      Nochmal vielen Dank!

      Ach ja, Preis: UVP 975,- €
      Ob es das Fahrwerk auch für den Vari gibt weiß ich nicht, wenn ich da was in Erfahrung bringen kann sag ich bescheid.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael_WW ()

    • Bitte, freut mich wenn die Hilfe an kam ;)

      Mag sein dass das Fahrwerk viel Geld kostet, doch ist es das Wert.
      Das Bilstein PSS9 B16 mag günstiger oder genau so teuer sein, aber wenn man halt kein Gewinde mag und trotzdem was richtig gutes will.

      Zudem ist das Fahrwerk von VW Racing und Bilstein entwickelt worden und genaustens auf den Golf4 abgestimmt.
      Die anderen Fahrwerke sind universell abgestimmt, also ein Vorteil den, wie ich meine, man nicht außer acht lassen sollte.

      @monggoos
      Wenn die Achslast beim Vari nicht über 990kg geht passt das in den Vari.
      Wo es nicht passt ist beim Automatik und beim 4motion, so steht das im Original Zubehör *.pdf von VW.

    • ähm, wie soll das R32 Fahrwerk nicht in einen 4motion passen, wenn der R32 selber ein 4motion ist???
      Das R32 Fahrwerk mag ja sehr gut sein, doch denke ich mal, das es bestimmt nicht für jeden das optimale Fahrwerk ist, da würde ich lieber für das geld zu dem pss9 greifen, weil man das nach seinen eigenen wünschen einstellen (lassen) kann, und es dann perfekt auf einen zugeschnitten ist.

    • @kaese83
      Es geht hier nicht um das fahrwerk aus dem Golf R32 sondern um das Fahrwerk welches Volkswagen im Original Zubehör Katalog anbietet und dieses nennt sich R-Line Fahrwerk.
      Ich für meinen Teil halte nicht so besonders viel von Gewindefahrwerken, man stellt es irgendwann doch nur auf eine Höhe ein und lässt es dann so, sollte es dann irgendwann doch zu hoch oder zu tief sein und man will es dann ändern, ist meistens das Gewinde fest ... es sei denn man pflegt sein Fahrwerk und reinigt und schmiert dauernd das Gewinde, da hab ich aber keine zeit für.
      Geschmäcker sind eben verschieden.

    • Das R-Line-Fahrwerk gibt´s nicht für einen Vari. Das liegt an den Federn, die nur ein Gutachten für die Limo haben.

      Man müsste sich zu den ansich auch im Variant passenden Dämpfern noch selbst Federn besorgen. Das wär´allerdings vom Aufwand her ein bisschen übertrieben...

    • Ich habe bei mir ein GTI Jubi Fahrwerk verbaut und bin sehr zufrieden.
      Abgestimmt von VW und Bilstein (die produzieren das auch, so weit ich weiss)

      Die Tieferlegung ist nicht offensichtlich, sonder dezent. ;)
      Rollbewegungen sind geringer als beim GTI Fw.

      Hatte KW Cup, KW Gewinde, H&R Gewinde, Eibach Gewinde und GTI solo, und jetzt GTI Jubi.


      Grenzbereich:
      Mit dem GTI Jubi Fahrwerk ist Lift-off-oversteer sehr gut möglich, was mit dem GTI Fw nicht ging.
      Das Eibach konnte das auch (besonders im "Brünnchen =) :] ).
      Beide KWs wollten nicht so richtig!
      Im Allgemeinen ist der Golf TDI durch den Motor und ca 65% Gewicht auf der Vorderachse sehr kopflastig und untersteuernd.
      Generell ist das GTI relativ weich und tendiert verstärkt zum untersteuern.
      Das GTI Jubi und das Eibach untersteuert auch, jedoch lassen sich beide gut zum Lift-off-oversteer hinreissen.
      KWs und H&R blieben stärker in der Spur, verspringen allerdings, falls in der Kurve im Grenzbereich Fahrbahnunebenheiten sind:



      Abstimmung & Komfort:
      Das Eibach war besser und homogener abgestimmt als die KWs nud H&R und fuhr sich auch in höher gedrehten Positionen sehr gut.
      GTI Jubi ist sehr homogen. Ich bin mit der Abstimmung sehr zufrieden.
      Es ist zwar sportlich straff abgestimmt, doch bietet es auch Komfort und hohe Sicherheitsreserven.
      Der Wagen wippt nicht auf nacheinander folgende Bodenwellen und Fugen werden nicht als Schläge in den Wagen weitergegeben. Diesbezüglich fand ich besonders das K&W und KW Gewinde zu hart.


      Nordschleife:
      Auf der Nordschleife hat mir das Eibach in Verbindung mit 18" BBS Jubis und Dunlops bislang am besten gefallen.
      GTI fand ich etwas zu weich
      Diesen Sommer werde ich das GTI Jubi Fw mit den BBS auf dem Ring testen.


      Zusammenfassung:




      Ich habe alle Fahrwerke auf folgenden Rad/Reifen gefahren:
      16" BBS 205/55 Dunlop 01
      16" Stahl 205/55 Dunlop Winter M3
      17" VW Long Beach 225/45 GoodYear F1
      18" BBS Jubi 225/40 Pneumant
      225/40 Dunlop Sport Maxx

      Fahrzeug: Golf IV TDI ARL 2WD

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von silvergolf ()