Im Gutachten Beschränkung? Spurverbreiterung...

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Im Gutachten Beschränkung? Spurverbreiterung...

      Hallo,

      im Gutachten der Felgen steht "Spurverbreiterung innerhalb 2%".
      Was soll mir das sagen? Auf was genau ist die 2% bezogen?
      Möchte 20mm je Seite drauf machen. Also 40mm auf die Achse.

      MfG

    • Deine Achsbreite darf sich nicht um mehr als 2% durch die Distanzen erhöhen, ansonsten kann der TÜV rummucken und ein Fahrwerksfestigkeitsgutachten verlangen! :evil:

      Sprich, wenn deine Achsbreite exakt 2 m beträgt, entsprechen die 2 x 20 mm Distanzen genau der Verbreiterung um 2%! =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RowdyBurns ()

    • Probiers halt einfach aus, denke nicht dass das jedem Prüfer direkt auffällt, sorge halt dafür, dass alles freigängig ist und nix schleift, dann drückt er evtl. ein Auge zu... :D

      Ansonsten lässt du dort einfach zufällig ´ nen Zehner aus der Tasche fallen... :baby:

    • Original von RowdyBurns
      Deine Achsbreite darf sich nicht um mehr als 2% durch die Distanzen erhöhen, ansonsten kann der TÜV rummucken und ein Fahrwerksfestigkeitsgutachten verlangen! :evil:

      Sprich, wenn deine Achsbreite exakt 2 m beträgt, entsprechen die 2 x 20 mm Distanzen genau der Verbreiterung um 2%! =)

      Sicher? Ich denke eher, daß das bedeutet daß sich die Spur durch die anderen Felgen um nicht mehr als 2% verbreitert und daher keiner seperaten Eintragung, wie z.B. bei Spurverbreiterungen, und keiner weiteren Prüfung bedarf.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Nee, das bezieht sich schon auf die Distanzen! Durch die Spurverbreiterung darf sich die Achsbreite nicht um mehr als 2% erhöhen, da sich andernfalls die Belastungen für die Fahrwerksteile extrem erhöhen und der TÜV dann wie gesagt verschiedenen Festigkeitsnachweise sehen wil...


      Edit: Ups, hier ist ja vom Gutachten der Felgen die Rede! Ist so wie du sagst Chuck, bei der späteren Montage 2 x 20 mm Distanzen muss aber trotzdem wieder eine seperate Eintragung erfolgen, und da die 2% Regel immer gilt wird es da ein Problem geben... :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von RowdyBurns ()

    • Hey das hört sich gut an. Ich lasse Felgen und Spurplatten zusammen eintragen.

      sorge halt dafür, dass alles freigängig ist und nix schleift, dann drückt er evtl.

      Das passt schon alles....

      Hab jetzt 8x17 ET35 mit 225/45 und 20mm Platten je Seite.
      Es soll.... 8x18 ET35 mit 225/40 und 20mm Platten je Seite.

      Danke für eure Hilfe.