Spur verzieht sich bei Gewindefahrwerk ?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spur verzieht sich bei Gewindefahrwerk ?

      So bin jetzt auf der Arbeit und habe kurz vorher noch mein Auto abgegeben. Das war letzte Woche zum Spur einstellen da. Wenn das Auto geradeaus gefahren ist war die Lenkrad stellung leicht nach links verzogen. nach der Einstellung war das Lenkrad gerade, jedoch beim Anfahren und loslassen des lenkrades zieht das auto erheblich nach links. ich hab das problem dann heute angesprochen und den chef der werkstatt gefragt...woran es liegen könnte.

      das gewinde fahrwerk KW Var II ist ganz runter geschraubt vorne und hinten...neuer stabi + koppelstangen somit auch. fahre momentan noch winterreifen.

      so jetzt war der chef natürlich etwas genervt weil ich es reklamieren wollte.

      meiner meinung nach hat das nichts mehr mit tolleranz zu tun, eher mit lebensgefahr.

      der chef meinte aufgrund der massiven tieferlegung wäre das normal.... diese tiefe ist für den rennsport gedacht....und das wäre im rennsport ja schliesslich so...jeder hält da sein lenkrad fest damit es nicht verzieht sobald man gas gibt..... was sagt ihr dazu?

      ich brauche leute mit Ahnung! DANKE!

    • Klingt für mich nach ner Ausrede!
      Sowas hat mein KW bei einem Restgewinde von 15mm nicht gemacht, auch wenn das unfahrbar war!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von niZER ()

    • Das ist definitiv quatsch was der Typ da erzählt, der möchte sich nur vor der Nacharbeit drücken. Vielleicht sollte mal dem jemand erklären wie man richtig die Spur einstellt. Ganz grob läuft das so ab, dass das Lenkrad in eine gerade Position gebracht wird und dann mit einem Spanner (der kommt zwischen Sitz und Lenkrad) arretiert wird um genau diese Position zu halten. Dann geht es unter das Auto, dort wird dann die Spur nachjustiert an den Spurstangen --> Fahrzeug läuft gerade aus und auch das Lenkrad steht gerade. Wie gesagt, das ist nur der ganz grobe Arbeitsablauf, das Anbringen von den Messreflektoren an den 4 Reifen und die Justierung der Maschine lasse ich außen vor.
      Spureinstellen ist eigentlich keine schwierige Sache wenn man mit den Gerätschaften umgehen kann...

    • RE: Spur verzieht bei Gewindefahrwerk

      Original von TimTightness
      ...
      der chef meinte aufgrund der massiven tieferlegung wäre das normal.... diese tiefe ist für den rennsport gedacht....und das wäre im rennsport ja schliesslich so...jeder hält da sein lenkrad fest damit es nicht verzieht sobald man gas gibt.....


      Wenn ich das schon lese werd ich sauer.
      Jedesmal wenn die Werkstattleute nicht mehr weiter wissen oder was verpfuscht haben ist natürlich das TUNING schuld.
      JA JA Service-Wüste Deutschland. Es gibt nur noch wenige die sich für den Kunden einsetzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von monggoos ()

    • Also was die in den WErkstätten für einen Müll erzählen ist echt nicht mehr normal. Also wenn die net mal die Spur einstellen können ist das echt traurig. Frag den Chef mal, woran das denn genau technisch liegt das der Wagen die flasche Spur hat, ich wette da wirst du nix drüber hören!

    • also daß is ja echt ätzend

      das problem ist, wenn du dich mit dem anlegst, lässt er es vlcht an deinem auto aus :rolleyes:
      weil normal müsstest du ihm sagen, wenn er daß definitv behauptet, gehst du zu ner anderen werkstatt und wenn die daß hinbekommen ihn zur kasse bitten!

      also wenn er nach dem zweiten mal daß nicht hinbekommt
      würde ich zu ner anderen werkstatt gehen (aus prinzip)

      vlcht haben sie was kaputt gemacht oder so?


      es ist einfach der drang -geld zu verdienen- und sagen jaja alles kein thema und schwubb auf einmal ist es doch nicht so einfach wie der meister sich daß dachte.... hab da auch scohn so meine erfahrungen!!!!!!!!!!


      EDIT:
      erzähl im doch einfach daß sogar der ATU bei einen "Freund" das hinbekommen hat LOL wenn ihn daß mal nichgt anspornt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VW-MaTsE ()

    • moins!

      hatte ich auch mit meinem, hab aber kein kw. bei mir stand das lenkrad auch etwas nach links. meiner is aber nicht so tief wie deiner, nur ca. 50/50
      bei mir wurde auch an den spurstangen nachjustiert und achsen neu vermessen und dann war's gut. man bedenke das ein bisschen lenkungsdspiel normal is wurde mir noch gesagt...
      steht jetz zwar immer noch minimal etwas schräg, aber um das weg zu kriegen bräuchte ich wohl neue spurstangen

    • Wie ich vorhin schon geschrieben hab, schau das mal.

      Bei mir ist´s so, das rechte Rad steht vielleicht 5mm weiter richtung stoßstange als das linke.

      Bei mir ist das so, da paßt die vorspur oder nachspur wie auch immer das heisst nicht. Dadurch zieht mein auto immer minimal nach links...., sind aberr ratlos woher das kommt. bei meinen alten gewindefahrwerk hat das noch gepaßt, hab n neues rein und seitdem ist das so, haben sogar die federbeine von links nach rechts getauscht. kann mich auch nicht daran erinnern das ich in ein schlagloch oder so gefahren bin bzw beim aus- einbau was so verbogen zu haben....

      MfG Stefan
    • es war mir schon klar dass der chef mir ein vom pferd erzählen will... ich kenne kein auto dass so massiv nach links zieht wie meins... und das nach der justierung! am schlimmsten ist es wirklich beim anfahren... gerade wirklich 1a straße an der ampel... lenkrad frei...nur 1. gang gas geben... würd ich nach 1 sekunde danach nicht wieder eingreifen gäbs den mega crash mit dem gegenverkehr

      ich hol das auto um 17 uhr ab... danach werde ich euch berichten... er wollte halt nochmal alles nachmessen mit seinem laser... er wird mir dann berichten ob alles in der norm ist. bei mir muss auch jedes mal die frontstoßstange abgenommen werden weil er so tief ist

    • An deiner Stelle wäre ich in der Werkstatt geblieben und hätte zugeschaut. Die Stoßstange ist ja schnell abgebaut und das Spurvermessen und -einstellen ist auch eine Sache von maximal 20 Minuten....

    • Für mich klingt es so als hätten sie beim vermessen nur das lenkrad versetz. Und nicht neu vermessen und eigestellt.
      Oder sie waren zu blöd um Lenkungsmittelpunkt einzustellen.

      Nicht Ärgern...... Nur Wundern

    • wenn meiner gerade aus fährt steht mein lenkrad auch leicht nach recht mit dem unteren teil!

      aber erst nachdem ich ihn ein stück höher gedreht hatte!

      wenn ich ihn jetzt wieder runter drehe, werde ich ihn auch vermessen lassen.
      mal gucken was dann auf mich zu kommt!!!