Komfort 215/45 R17 - 225/45 R17 ?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Komfort 215/45 R17 - 225/45 R17 ?

      hallo,
      im sommer sollen 7,5 x 17 zoll felgen auf meinen golf. nun weiß ich nicht welche reifen ich nehmen soll.
      folgende kombinationen stehen zur auswahl.

      225/45 R17
      215/45 R17

      fahrwerk: Bilstein B12 (25mm)

      der 225 hat den vorteil, dass der abrollumfang identisch ist mit der standardfelge.
      ich fahre aber im jahr mindestens 30.000km über autobahn und landstraße.
      wer hat langzeiterfahrung mit den oben genannten reifenkombinationen?
      ich möchte mir nicht die bandscheiben kaputt machen!
      bitte helft mir mal bei der entscheidung.

      Wichtig ist mi:
      - komfort
      - gewicht
      - tachoanzeige
      - optik

      die 215 sind meine favoriten. deshalb brauche ich zu diesen auch die meinung von vielfahrern mit "empfindlichen" rücken ;)

      achso, ich hatte dieses wochende einen golf IV mit vw sportfahrwerk mit 225/45 R17 gesehen.
      so mir fast zu fett aus.
      gruss.

      alex

    • RE: Komfort 215/45 R17 - 225/45 R17 ?

      Zu Fett gibs nicht :D

      Bei 17" brauchst dir keine Sorgen machen.

      Bei der größe kommts auf die Ps an.
      Unter 100 würde ich 215er nehmen.

      Optik sind die 225er besser.
      kommt aber auf deinen Geschmack drauf an.

    • Er meint unter 100 PS!!! :D Also ich fahr 225/45R17 und ich muß sagen also viel komfort hast du da nicht!!!! :D

      Ich werde dieses Jahr aber 225/40R18 holen!!! 17 Zoll ist faßt zu klein für den 4er Golf!!!

    • Achso, der Wagen ist ein 1,9 TDI 116PS.

      Also ich fahr 225/45R17 und ich muß sagen also viel komfort hast du da nicht!!!!

      Du hast deinen Wagen tiefergelegt?

      Man bekommt also jedes kleine Steinchen mit?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alexg-punkt ()

    • Die Reifen haben beide den gleichen Abrollumfang. Die Angaben "215" und "225" haben da nichts mit zu tun.

      Für die Angabe "Abrollumfang" ist der Querschnitt und die Felgengröße ausschlaggebend. Und da es beide 45er sein sollen ist der Abrollumfang bei beiden gleich.

      Habe bisher auch selbst 225er 45er gefahren. Ich würde in Zukunft den 215er nehmen.

      Ich persönlich finde 17er auch überhaupt nicht zu klein für den G4! Wenn die Felgenspeichen bis zum Felgenrand gehen und n niedriger Querschnitt drauf is sehen die richtig schön aus!

      Ich würde auch behaupten, dass der Härtegrad sich nicht durch die Reifenbreite beeinflussen lässt. Falls doch, dann nur so marginal, dass man es nicht wirklcih spürt.

      Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Triam ()

    • Also, hab zwar einen Variant, aber ich habe auch das orig. VW-Sportfahrwerk drin und fahre einen 225/45/17 Michelin-Reifen (natürlich im Sommer :]) auf der 7x17 VW-Toccata Alu-Felge.
      Ich finde nicht, das man überhaupt keinen Komfort mehr hat - man merkt auch nicht jeden Stein.
      Außerdem finde ich auch nicht, das der Reifen auf der Felge zu wulstig aussieht. Und zu Fett sieht dat schon mal gar nicht aus.
      Hier mal ein Foto...

      Bis danne denn,
      SCHÄUMI
    • auf einem variant oder bora finde ich die 225 auch wirklich schön.
      ich finde nur, dass 225 auf einem kleinen golf so verdammt breit wirken (bezogen auf die leistung im golf ;)).
      aber bei einem 225/45 ist wenigstens noch der felgenschutz gewährleistet, oder?

    • Original von Triam
      Die Reifen haben beide den gleichen Abrollumfang. Die Angaben "215" und "225" haben da nichts mit zu tun.

      Für die Angabe "Abrollumfang" ist der Querschnitt und die Felgengröße ausschlaggebend. Und da es beide 45er sein sollen ist der Abrollumfang bei beiden gleich.


      naja so ganz stimmt das ja nicht, weil die 45 ne prozentangabe ist und sich auf die reifenbreite bezieht! sprich bei nem 225er ist der 45 % von den 225mm hoch, also ungefähr 10 cm... bei nem 215/45 ungefähr 9,5cm ...

      mfg markus
    • Also ich behaupte mal, dass man keinen Unterschied merkt ob nun 215 oder 225.

      Das ist doch eher eine Frage des Fahrwerks. Du wirst höchstens einen Unterschied merken zwischen 225-45-17 und 25-40-18.

      Den Sprung auf 18 Zoll wird man wohl schon merken

    • Mit den Ps hab ich gemeint das du auf einen 75Ps Auto keine 225er rauf machen solltes.

      Dann koomt er ja nicht mehr vom Fleck :D

      Zwischen 17" und 18" ist denoch ein Starker Komforunterschied
      Und bei einer dezenten Tieferlegung von ca.25mm geht das noch.

    • Original von bbmb004
      Original von Triam
      Die Reifen haben beide den gleichen Abrollumfang. Die Angaben "215" und "225" haben da nichts mit zu tun.

      Für die Angabe "Abrollumfang" ist der Querschnitt und die Felgengröße ausschlaggebend. Und da es beide 45er sein sollen ist der Abrollumfang bei beiden gleich.


      naja so ganz stimmt das ja nicht, weil die 45 ne prozentangabe ist und sich auf die reifenbreite bezieht! sprich bei nem 225er ist der 45 % von den 225mm hoch, also ungefähr 10 cm... bei nem 215/45 ungefähr 9,5cm ...

      mfg markus


      Ok, ok, aber nen halben Zentimeter? Ja, gut korinthenkackerisch :D (Nicht bös gemeint) Ist der Abrollumfang unterschiedlich. Aber MARGINAL :D

      Da merkt man dann auch eine Tachoabweichung nicht!!! Muss man sich also keine Sorgen machen.
      Wenn man auf den Tacho sieht denkt man also nicht plötzlich, man würde einen Traktor fahren. :D

      Punkto Felgenschutz: Du musst bei beiden Dimensionen auf die Bordsteine aufpassen;-) Auf das Gummi würde ich mich in der Hinsicht nie verlassen... !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Triam ()