Sub für kleine gehäuse

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sub für kleine gehäuse

      Ich will mir ein Subwoofer in die Reserveradmulde machen mit doppelten Boden. Jetzt Suche ich ein Sub der dafür geeignet ist, habt ihr irgenwelche tipps? Musik ist House und Rock. Amp sind 2 Känäle einer Steg 105.4, Das ganze soll nicht zu teuer werden, sub so um die 200 Euro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von redieh ()

    • Der Hert HX 250 wäre ein idealer Spielpartner für dich.
      Er braucht ca. 20 Liter. Spuelt sauber und druckvoll mit nötigem Tiefgang.

      mfg
      Frank

      CarHifi - Multimedia - Navigation und Mehr

    • Wenn Du die gesamte Reserveradmulde zur Verfügung hast und mit GFK arbeitest hast Du ca. 60 Liter zur Verfügung.
      Wenn die Endstufen noch mit in die Mulde soll, oder der Ausbau aus Holz gefertigt wird entsprechend weniger.

      Dafür kämen z.B. auch die Audio-System X-ion in Frage.
      Bauvorschläge in Sachen Größe (für Bassreflex oder geschlossen) gibt es auf der Audio-System Page

      CU Basilisk

    • Wie von Basilisk schon beschrieben, kann ich für kleine Gehäuse die X-Ion Serie von Audio System auch sehr empfehlen.
      Bei mir spielt ein X-Ion 10 im kleinen geschlossenen Gehäuse.

    • Hallo

      Schau dich doch mal bei Xetec um. Sind gleich wie Peerless und Exact und benötigen im Verglich zu Woofern gleicher Größe nur recht kleine Gehäuse. Ich hab den G10-XLS und bin sehr zufrieden damit. Hab ihn in einem geschlossenen 15L-Gehäuse verbaut.
      Gruß

      Michael

    • Original von redieh
      Ja ich bin auch am Überlegen von den Alpine hab ich schon gehört, werde den mal probehören. Das Volumen dürfte so bei um die 28 Liter liegen


      RISCHTÖSCH
      Wir haben heute gerade 2 Gehäuse dafür gebaut für mein Auto
      28 Liter ist ok wenn du den Bass aussen hast
      Wenn du den Korp drin hast dann doch eher 32 Liter ca. ...
    • Original von Facelift6N
      Hallo

      Schau dich doch mal bei Xetec um. Sind gleich wie Peerless und Exact und benötigen im Verglich zu Woofern gleicher Größe nur recht kleine Gehäuse. Ich hab den G10-XLS und bin sehr zufrieden damit. Hab ihn in einem geschlossenen 15L-Gehäuse verbaut.
      Gruß

      Michael


      Sorry, das stimmt so nicht - die werden zwar alle drei bei D-S-T (jetzt Thympany) gebaut und haben den gleichen Korb, das war´s aber auch schon mit Gemeinsamkeiten.

      Die Zutaten (und damit die Parameter) sind grundverschieden. Drei verschiedene Schwingspulen, drei verschiedene Aufhängungen, drei verschiedene Materialmixe der Membrane: Drei verschiedene Woofer!

      An den Parametern erkennst Du das der Exact PSW am weitesten entwickelt ist: Er hat das kleinere VAS bei gleichem Qts und nur geringfügig höherem Fs. Er hat den engsten Luftspalt und ist am genauesten Zentriert - dadurch liegen B/L und Wirkungsgrad deutlich über den anderen beiden. Und er hat eine reinrassige 4-Ohm-Schwingspule, was ihn an der Steg zu einziegen Möglichkeit von diesen dreien macht.

      Er liegt zwar etwas überm genannten Budget, ist aber IMHO von allen hier genannten der beste Woofer für das Vorhaben....und er passt sehr gut zur Steg, oft verbaute Kombination bei uns.

      Gruss Frank