Fahrwerk aus- und einbauen !

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fahrwerk aus- und einbauen !

      Ich habe mir ein neues Gewindefahrwerk gekauft und wollte mal nachhören, welche teile ich ersetzen muss/ sollte, wenn ich es einbaue. Irgendwelche Schrauben; Buchsen, ... oder ähnliches ? !

      Vllt hat auch gleich jemand die Teilenummer dafür ?

      was könnte man als federspanner verwenden ? (mit draht befestigen!?)

      danke !
      rik

    • RE: Fahrwerk aus- und einbauen !

      Original von rikgolf
      was könnte man als federspanner verwenden ? (mit draht befestigen!?)


      Wenn du lebensmüde bis dann mit Draht! :rolleyes:
    • Leih Dir ein paar ordentlich Federspanner oder hole Dir in der elektronischen Bucht welche. Brauchen tut man die eh nur für vorne.

      Aber Draht würde ich nicht machen!

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • RE: Fahrwerk aus- und einbauen !

      Original von Triam
      Original von rikgolf

      mit draht befestigen??




      ?(?(?(


      Neee, muss kein Draht sein, die Federn kannste auch per Hand zusammendrücken ?(?(:D
    • Also draht gehnt Definitiv nicht. Wir haben hinten nen Federspanner benutzt. Da wir irgendwie anfangs zu dämlich waren. Denn wir haben die achse nicht auf beiden seiten abgelassen. ?(

      Hab auch versucht nen federspanner mit Holz und Gewinde stäbe zu basteln.

      Aber keine chance. Ohne Federspanner. Insofern man den braucht geht da nix.

      Aber meiner meinung nach müsst man nen Gewinde locker ohne wechseln können.

      Hinten einfach die komplette achse ablassen. Dann alles wechseln.

      Und wie gesagt, vorne kann man die feder mit den Händen zusammendrücken. Geht schon.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ->e<- ()

    • RE: Fahrwerk aus- und einbauen !

      Original von rikgolf
      was könnte man als federspanner verwenden ? (mit draht befestigen!?)


      versuchs mal mit einem seil *hihi* :]8)
      ne Spaß!

      Andere haben mir bereits schon mal erklärt, den federspanner am besten irgendwo in einer freien werkstatt ausleihen. =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smartik ()

    • Wer kann den mal genau ne Liste schreiben welche Teile man noch alles braucht zum Fahrwerkseinbau?

      domlager is klar aber welche schrauben und was weiss ich was sollte man wechseln??

    • FK Gewindefahrw. Highsport




      15 - Bei Serienbereifung sind eventuell Spurverbreiterungen erforderlich

      Weiß da jemand drüber bescheid ??? ICh fahre Vw Montreal 2 205/55 R16 6,5Jx16 Et 42




      16 - Bei Fahrzeugen mit einem Durchmesser der Antriebswelle von mehr als 42mm müssen andere Pendelstützen mit der Best.-Nr. FKPSVW01 zum Paar-Preis von 74,95 Euro verwendet werden

      Brauche ich das ?
      G4 - 4/1998- 1,4l

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rikgolf ()

    • Original von t0xiC
      Wer kann den mal genau ne Liste schreiben welche Teile man noch alles braucht zum Fahrwerkseinbau?

      domlager is klar aber welche schrauben und was weiss ich was sollte man wechseln??


      würde mich auch interessieren, da bei mir jetzt in den ferien auch ein fahrwerkswechsel bevorsteht.
      Ich habe bisher zwar einige Listen mit Teilen, die man braucht, gesehen, diese waren jedoch auf den Stabi-Wechsel bezogen.

      Jemand aus dem Forum meinte, man müsse lediglich nur die Schrauben wechseln, die das Federbein halten.
      Wirklich nur die? :baby:
    • Die habe ich auch nur geholt !

      Kostet 5€ beim Freundlichen ! mit Muttern !


      Ich bekomme das Federbein nciht aus dem Radlagergehäuse raus !!! Wie habt ihr das gemacht ??? dringend ...

      kommt mir ja nciht mit WD40.... ich kann aber auch schlecht nen Hebel an die Antriebswelle setzen... grrrrrrr

    • Ich weiß zwar nicht, was du mit einem WD40 meinst, aber eigentlich brauchst du dafür so einen Spreizer.
      Ich habe auch gehört, dass das einige leute hier aus dem Forum mit einem großen Schlitzschraubenzieher gemacht haben, was auch gut klappen soll. 8)