Allgemeine LED Fragen!

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Allgemeine LED Fragen!

      Hallo,

      da ich mir jetz auch LEDs ins Ablagefach bauen möchte, hab ich ma allgemeine Fragen zu LEDs. Wenn ich die LEDs in Reihe schalte, wie siehtn des dann mit dem Widerstand aus? Also wenn ich LEDs nehm die 3,2 V Durchlassspannung haben, dann bräuchte ich doch bei 4 Stück keinen Widerstand oder? Würden die dann gleichmäßig leuchten oder seh ich das falsch?

      Danke

    • Würde dann nicht ein Widerstand reichen für alle LEDs in der Parallelschaltung?

      Nochma ne andere Frage, in den Sops im Internet steht bei den LEDs ja die empfohlenen Widerstände dabei, un da steht dann 13,8 V (z.B. Auto)!? Hab gedacht ich hätte 12 V im Auto?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AdlerFrankfurt ()

    • die 13,8V ist die Leerlaufspannung, wenn keine Verbraucher die Batterie belasten. Im belasteten Fall liegt die Spannung niedriger.
      Wenn du nur einen Widerstand davor schaltest, dann leuchtet nur die erste LED und die anderen nicht.
      Du kommst nicht drum rum alle LED parallel mit seperatem Vorwiderstand zu verbauen, es sei denn, du nimmst LED mit 12 Versorgungsspannung... wird aber teuerer sein als die LEDs mit Vorwiderstand.

    • so ein schwachsinn schalte einfach 4 in reihe ohen widerstand dann kriegt jede ca. 3v ab und die leuchten auch hell genug bei mir sind auch 4 serrie geschaltet und leuft ohne durchzubrennen

      "In einen Audi quattro kannst Du einen dressierten Affen setzen, der gewinnt auch"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hujilo ()

    • Led´s in reihe ist fürn *piep*

      Schalte einfach die Led´s parallel und mache ganz am Anfang EINEN Widerstand weil dieser begrenzt dann die Spannung für alle Led´s !!!

      Achja Widerstand an den + Pol

      Tschöö

      Gruß Christian

      Life is short, enjoy the ride !

    • RE: Berechnung

      Also das gibts ja gar nicht, da tut mit mein Elektriker Herz ja weh.

      Also alle parralel und ein Vorwiederstand ist schwachsinn, geht nämlich aus irgendwelchen gründen eine LED kaputt, gehen die anderen auch kaputt, weil weniger Strom fließt und somit weniger Spannung am Vorwiederstand abfällt und somit die LEDs mehr Spannung bekommen.

      Warum sollte wenn man 4 in Reihe schaltet, alle der Reihe nach kaputt gehen????

      Man rechnet mit 13,8V weil das nicht die Leerlaufspannug ist, sondern die Spannung die die Lichtmaschiene liefert beim laden. Die Lerrlauspannung liegt niedriger, sonst könnte die Lichtmaschine ja nicht laden.

      Alle in Reihe würde gehen mit Vorwiederstand allerdings gehen dann auch alle LEDs nicht mehr wenn eine defekt ist. Aber zumindest würden die anderen heile bleiben.

      Der Vorwiderstand unbedingt in den * pol ist auch schwachsinn, ist doch egal ob am + oder - Pol.

      Also am besten wäre es jede LED einen widerstand zu spendieren. Dann geht immer nur eine kaputt und die anderen Leuchten weiter. Und die Spannung aus besagtem Grund für 13,8V auslegen. Und den berechneten Widerstand gibts ja meistens nicht, also sollte man den nächt größeren nehmen.

      Ich hoffe das jetzt alles geklärt ist.

      ciao Marco

    • RE: Berechnung

      Original von astro9481
      Alle in Reihe würde gehen mit Vorwiederstand allerdings gehen dann auch alle LEDs nicht mehr wenn eine defekt ist. Aber zumindest würden die anderen heile bleiben.


      Soweit nicht falsch aber wenn man mehrere LED´s in Reihe schaltet brauch man keinen Vorwiderstand, muß man halt ausrechnen...

      Original von astro9481
      Der Vorwiderstand unbedingt in den * pol ist auch schwachsinn, ist doch egal ob am + oder - Pol.


      Richtisch, wichtig ist nur das der Widerstand im Stromkreis ist =)

      Original von astro9481
      Also am besten wäre es jede LED einen widerstand zu spendieren. Dann geht immer nur eine kaputt und die anderen Leuchten weiter. Und die Spannung aus besagtem Grund für 13,8V auslegen. Und den berechneten Widerstand gibts ja meistens nicht, also sollte man den nächt größeren nehmen.


      Ist zwar nicht falsch aber eigentlich sollte man ja vermeiden soviele Ohmsche Verbraucher vorzuschalten, auch wenn die Funktion dann für alle gegeben bleibt ---> ist halt bißchen Mehraufwand den man an den gegebenen Möglichkeiten(platzmässig) festmachen sollte.

      Außerdem immer zu beachten Widerstände werden in der Regel auch recht heiß, sollte man bei der Wahl des Einbauortes beachten!

      @AdlerFrankfurt: die Kohlewiderstände reichen völlig aus... =)
    • bei led1.de gibts n extra link für berechnung von reihen und parallel bzw kombinierten schaltungen.
      mit elementarem physikverständnis sollte man aber selbst sich das noch zusammenbasteln können :)

      (immer dran denken:
      - reihe: strom ist gleich, spannung verschieden, Wiederstände adieren sich
      - parallel: spannung ist gleich, strom verschieden, Wiederstände addieren sich:1/R = (1/R1) + (1/R2)...

      also wenn ne led ca 3V braucht 4 stc in reihe und du bist bei 12 V ;)

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator