Kosten für Kostenvoranschlag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kosten für Kostenvoranschlag

      Hallo zusammen,

      im Dezember hat eine Frau beim einparken meinen Wagen beschädigt - mit anschließender Fahrerflucht, weil sie der Meinung war, dass nichts an meinem Auto wäre. X( Zum Glück gabs Zeugen, die das Kennzeichen notiert haben. =) Kein großer Schaden, aber trotzdem ärgerlich. Habe anschließend einen Kostenvoranschlag machen lassen und alles an die gegnerische Versicherung geschickt - will die Schadensumme ausgezahlt bekommen. Nun zu meiner Frage. Muss die Versicherung nicht auch die Kosten für den Kostenvoranschlag an mich überweisen? Im schreiben steht, ich zitiere: "Die Gebühr für den Kostenvoranschlag wird bei der Durchführung der Reperatur angerechnet."

      Danke für eure Hilfe!

    • Was meinst du mit Kosten für den Kostenvoranschlag??!

      Normalerweiße muß dir die Gegnerische Versicherung den Betrag ohne Mehrwertsteuer komplett überweisen... wenn die allerdings Zweifel daran haben sollten, das z.B. der Schaden niedriger ist als der Kostenvoranschlag aus macht, können sie einen Gutachter schicken der das Überprüft und ein Gutachten erstellt... den Gutachter muß dann allerdings auch die Gegnerische Versicherung bezahlen...

      lg
      Luder
    • bei mir war der KVA von VW kostenlos.

      man bekommt das Geld von dem KVA ( -16%), Ausfallentschädigung und bei größeren Unfällen auch evtl. Wertminderung.
      Mein Anwalt hat das alles für mich geregelt und z.B. noch 25€ Telefonpauschale usw rausgeschlagen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dome ()

    • RE: Kosten für Kostenvoranschlag

      Wass soll diese Schei*e mit den KVA ???

      Wie hoch ist der Schaden?
      Über 638€ ?? Dann sowieso einen (freien) Gutachter
      Unter 638€ ?? (Bagatellschaden) Dann Entweder einen Verbindlichen KVA, oder auch Gutachter der ein Kurzgutachten zur Beweissicherung erstellt (habe garde wieder zwei in Arbeit).

      Bei KVA ist Grundsätzlich zu Bedenken:
      - Kein Nutzungsausfall (darf die Werkstatt nicht Ausweisen)
      - Das Reparaturrisiko ligt bei der Werkstatt. Die VS wird die Kosten in höhe des
      KVA zustimmen. Bei Reparaturausweitung bleibst du auf den zusätlichen
      Kosten sitzen !!!
      - Keine Wertminderung (die darf nur ein SV berechnen )

      Sollte denoch ein KVA erstellt werden, sio sind die (Belegten) Kosten hierfür als Beweissicherungskosten Erstattungspflichtig.

      Ach ja, vergiss die 25€ Auwandsentschädigung nicht ;);)

      Bernhard

    • Bernhard, mal eine Frage an der Stelle: kann die Versicherung bei einem Kaskoschaden eigentlich selbst den Gutachter bestimmen oder kann man in dem Fall auch einen eigenen Gutachter bestimmen?

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Bei den Schaden ging es nur um einen Lackschaden an der Frontschürze und beschädigten Grill sowie beschädigte SRA (links). Schadensumme 766 Euro ohne Mwst. Die 25 Euro Aufwandsentschädigung habe ich verlangt und wurden ebenfalls dazu addiert. Die Kosten für den KVA nicht!!!
      Hab für den KVA 58 Euro bezahlt, jedoch bekomme ich diese laut der Versicherung erst erstattet, wenn ich den Wagen reparieren lasse. Was kann ich tun, um das Geld welches ich für den KVA ausgegeben haben wiederzubekommen?

    • RE: Kosten für Kostenvoranschlag

      Original von Streetmachine
      ...Zum Glück gabs Zeugen, die das Kennzeichen notiert haben. =) ...


      ich finds immer wieder einfach nur geil, dass es solche leute gibt.
      ...wo sonst so wenig wert auf ehrlichkeit gelegt wird und man eigentlich kaum noch wem vertrauen kann ^^

      aber mal zum KVA...
      ...ist es nicht so, dass du deine karre einfach reparieren lassen kannst und die werkstatt dass dann über die gegnerische versicherung abrechnet? so hab ich das bisher erlebt...

    • erT! schrieb:
      aber mal zum KVA...
      ist es nicht so, dass du deine karre einfach reparieren lassen kannst und die werkstatt dass dann über die gegnerische versicherung abrechnet? so hab ich das bisher erlebt


      Ja es ist so, aber ich will mit der Versicherung abrechnen, weil ich den Schaden für weniger Geld reparieren lassen kann (nur Lackierkosten). Die Montage aller Teile übernehmen ich schon selbst. Habe diesen Weg gewählt, da dies mein gutes Recht ist und ich selbst entscheiden kann, wer wann und wo meinen Auto wieder instandgesetzt wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Streetmachine ()

    • Original von ChuckChillout
      Bernhard, mal eine Frage an der Stelle: kann die Versicherung bei einem Kaskoschaden eigentlich selbst den Gutachter bestimmen oder kann man in dem Fall auch einen eigenen Gutachter bestimmen?


      Leider haben die Brüder da ein Direktionsrecht.
      D.H. die bestimmen die Marschrichtung :(

      Handelt sich ja nicht um einen Schadensfall, sonder um eine Vertragliche Angelegenheit.

      Bernhard
    • Original von Zwilling
      Original von ChuckChillout
      Bernhard, mal eine Frage an der Stelle: kann die Versicherung bei einem Kaskoschaden eigentlich selbst den Gutachter bestimmen oder kann man in dem Fall auch einen eigenen Gutachter bestimmen?


      Leider haben die Brüder da ein Direktionsrecht.
      D.H. die bestimmen die Marschrichtung :(

      Handelt sich ja nicht um einen Schadensfall, sonder um eine Vertragliche Angelegenheit.

      Bernhard

      Aha, danke für die Antwort =). In meinem Fall mußte ich zur Dekra, ging aber alles zu meiner Zufriedenheit aus 8)

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI